Einfache Wörter Lesen

Leichte Worte zum Lesen

Die Farben in Sätzen ordnen einfache Sätze (farbige Wörter sind farbig) Bildtönen und Tonverbindungen zu. Begleiten Sie die Kinder fröhlich und motivierend auf dem Weg zum Lesenlernen. Zuhören: einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen verstehen. Reden: auf einfache Weise über vertraute Themen kommunizieren. Nicht lesen, sondern nur mit ein paar Worten auswendig lernen.

Von der Wortlesung bis zum Textverständnis: Kopierschablonen für die Erstellung von .... Heilige Mutter Gottes, Frau Dr. med. Heike Manthey, Ellen Müller

Kann ein Kind ein einzelnes Wort lesen, bedeutet das oft nicht, dass es die Bedeutung dessen, was es gelesen hat, versteht. Von der Lektüre und Zuordnung der einzelnen Wörter zu den Abbildungen bis hin zum Verständnis größerer Bedeutungseinheiten in Wortgemeinschaften und Satzteilen entwickeln die Schüler allmählich ihr Textverständnis. Das Verständnis der Inhalte bringt oft zum Lachen - denn Lesen soll ja Spass machen.

Wieviele Wörter muss ich erlernen, um eine Fremdsprache zu erlernen?

Das ist doch eine spannende Fragestellung, oder? Nein? Ehrlich, ich wußte am Anfang nicht, ob ich es für nötig hielt, die Antwort zu geben. Ich konnte die Anfrage nicht loswerden und so habe ich etwas recherchiert. Als ich anfing, über die Fragestellung weiterzudenken, kam mir noch mehr neue Fragestellungen in den Sinn: Wie viele Wörter hat eine Fremdsprache tatsächlich?

Wie wird ein Begriff z. B. mehrdeutig interpretiert? Existieren gewisse Wörter, die einen großen Teil der täglichen Korrespondenzmachen? Die eine oder andere Person rollt wohl höchstens die Zehennägel nach oben. Wieviele Wörter die Deutsch-, Englisch- oder Spanisch-Sprache enthält und wie groß der Durchschnittswortschatz eines Einheimischen ist.

Seien wir doch ehrlich, jeder hat andere Zielsetzungen in einer einzigen Fremdsprache. Selbstverständlich brauchen beide ein unterschiedliches Vokabular. Ich war besorgt über die Fragestellung, wie viele Wörter hat die englische Landessprache noch? Wofür gilt denn alles wirklich als ein Begriff? "Ich bin Schriftsteller und du liest."

"Nun, sind "schreiben" und "lesen" getrennte Wörter oder zählt man nur "schreiben" und "lesen" eindeutig? Eine weitere Unterscheidung erfolgt oft zwischen einem Vokabular der alltäglichen Sprachen (ca. 500.000 Wörter) und dem zentralen Vokabular (ca. 70.000 Wörter - Informationen zur deutschen Sprachversion - Quelle: Duden). In obigem Beispiel heißt das, dass "lesen" nur einmal mitzählt wird.

Ich gehe davon aus, dass die meisten meiner Blog-Leser die deutsche Landessprache bereits beherrschen, deshalb möchte ich die ermutigenden Figuren am Beispiel der englisch- und spanischsprachigen Seite aufzeigen. Nach dem weltberühmten Wörterbuch werden derzeit 171.476 Wörter als aktive Wörter eingestuft. Aber enthält der Durchschnittswortschatz eines Engländers wirklich so viele Wörter?

Laut Aussage von Pauls National setzt sich ein Wörterbuch aus durchschnittlich 1,6 korrekten Worten zusammen und das gibt mir die bedeutendere Anzahl von 17. 500 mal 1,6 = 28.000 Worten. Auf Spanisch sind die Werte etwas geringer, da die Sprachen in der Regel weniger Wörter haben als Englisch.

Das Fazit von Alexandre Arguelles: 250 Wörter sind der innere Mittelpunkt einer Programmiersprache, ohne die man keine eigenen Worte ausdrücken kann. Die Alltagssprache besteht aus 750 Wörtern, so dass sie von jedem Menschen in der täglichen Kommunikation benutzt werden. Mit 2. 500 Wörtern können Sie alles ausdrücken, was Sie wollen, wenn auch mit lustigen Paraphrasen.

5000 Wörter entspricht dem Aktivvokabular eines ungelernten Nativesprechers. Das aktive Fachvokabular eines Native Speakers mit höherem Bildungsniveau besteht aus 10.000 Wörtern. Mit 20.000 Wörtern wird das Passivvokabular für das Lesen und vollständige Verständnis von Büchern angesehener Schriftstellerinnen und Schriftsteller verwendet. Im Regelfall verwenden und beherrschen wir nur einen kleinen Teil des Gesamtwortschatzes einer Fremdsprache.

Aber nun folgt unmittelbar die Fragestellung, ob ich jetzt in der ruhigen Kammer jeden Tag 100 Worte Trommel und etwa ein Dreivierteljahr später jeden Muttersprachler-Wettbewerb machen soll? Zur Wiederaufnahme der Sinnfrage hier ein kleines Beispiel. Haben Sie sich 10.000 Wörter in ihrer Basisform eingeprägt, glauben Sie, dass Sie die gewünschte Fremdsprache beherrschen?

Nein, zwischen passivem Wissen und aktivem Einsatz liegt die Welt und die Rede, nicht die reine Aneinanderreihung von Wörtern. Weil es wirklich eine kleine Zahl von Wörtern zu beherrschen gibt, und wenn ja, was sind sie? Ein Bericht von Marc David weist Interessantes über die spanische Landessprache nach, das ich in einer nachfolgenden Übersicht zusammengetragen habe:

Betrachten wir das Beispiel Spanien und betrachten wir die Zahlen für die jeweilige Landessprache (dritte Säule von rechts). Auf die 1.000 am meisten verbreiteten Wörter entfallen 87,8% der gesamten Mündlichkeit. Wenn Sie also die 2.000 gebräuchlichsten Wörter der spanischsprachigen Welt lernen, verstehen Sie 92,7% aller Wörter!

Mit den 3.000 am meisten verwendeten Wörtern können Sie auch 94,0% nachvollziehen. The Third Burger ist nicht mehr so gut und tatsächlich sind Sie schon voll. Und die ersten 1000 Wörter werden Ihnen von großem Wert sein. Aber die gebräuchlichsten 1.001. bis 2.000. Wörter bieten Ihnen nur einen Zusatznutzen von ca. 5%.

Mit anderen Worten, Sie stecken die gleiche Menge an Kraft hinein (1.000 Wörter lernen), aber Sie gewinnen wenig mehr Einsicht. Bei der letzten Anfrage heisst die Lösung "Nein". Das bedeutet für die spanischsprachige Bevölkerung, dass man die 2.000 gebräuchlichsten Wörter beherrschen muss, um den restlichen Teil der spanischen Kultur zu erlernen.

Indem wir sie aussprechen. Für geschriebene Texte ist die Zahl der benötigten Wörter etwas mehr. Doch selbst dann, lesen Sie es nur! Keine lästige Wortsuche mehr. Das, was du nicht kennst, stammt nur aus dem Zusammenhang. Das macht das Lesen meiner Meinung nach so viel Spass! Viele der gebräuchlichsten Wörter sind natürlich so etwas wie "und".

Ziel dieses Artikels ist es jedoch, das Grundprinzip zu begreifen, die zu erlernenden Wörter gezielt zu wählen und so rasch wie möglich ein Verständniss von 90-95% zu erreichen. Beim Erlernen von neuen Wörtern geht es weniger darum, wie man lernt, als darum, was man lernt. Versteh mich nicht falsch, die richtige Lehrmethode ist einfach!

Um jedoch ein Niveau zu erlangen, das es Ihnen erlaubt, so rasch wie möglich in der fremden Landessprache zu sprechen, kommt es darauf an, dass Sie die richtige Wortwahl (im Sinn der gebräuchlichsten) lernen! Ich habe bei der Recherche in diesem Weblog festgestellt, dass es sehr nützlich und spannend sein kann, sich einer bestimmten Programmiersprache anzunähern.

Wenn ich gefragt werde "Wie viele Wörter muss ich denn nun fliessend eine Fremdsprache erlernen? Auf jeden Falle werde ich mich an dieses Problem halten und versuchen, mehr über die gebräuchlichsten Wörter zu erfahren oder besser gesagt, eine Liste mit den gleichen Wörtern zu erstellen.

Jetzt fragt man sich, wo diese Information für alle Sprachversionen zu finden ist. Falls Sie eine gute Quelle für eine beliebige Fremdsprache haben, schreiben Sie diese in den Kommentarbereich.

Mehr zum Thema