Entspannungsspiele Schule

Relax-Spielschule

Nachfolgend einige Beispiele für stille Übungen und Entspannungsspiele:. Die Übungen trainieren die Wachsamkeit von Körper und Geist und fördern diese. Observations- und Entspannungsspiel zum Thema "Bewusstes Atmen" " Weiter zum Spiel. in konfliktgeladenen Situationen oder für. Übung und Entspannung mit Kindern.

Relaxationsübungen für den Unterricht

So aufregend der Kurs auch sein mag, nach einer bestimmten Zeit nimmt die Aufmerksamkeit ab. Sie werden ruhelos und gleiten auf den Sesseln hin und her. Relaxationsübungen sind geeignet, um Frieden in den Klassenraum zu schaffen und die Konzentrationsfähigkeit des Individuums zu stärken. Zur Dehnung, Kräftigung, Aktivierung und Entspannung haben wir eine Serie von unterschiedlichen Übungsformen ausgewählt, die alle in wenigen Augenblicken durchgeführt werden können.

Vor ihren Gesichtern fassen die Studenten die Hände und schliessen die Ohren. Die Studenten grinsen nach etwa fünf langen Atmen hinter ihren Hand. Die Gesichtsmuskelübungen lockern und entspannen nicht nur das ganze Gesichtsfeld, sondern auch den ganzen Organismus. Perfekt, um Spannungen im Nackenbereich, den Schulter- und Rückenbereich zu verhindern und überflüssige Energien freizusetzen:

Der Kurs steht auf und springt eine Weile lang lose auf der Strecke. Schulter, Arm und Hand werden durchgeschüttelt. Danach die Schulter im Stand 30 Sek. rückwärts und 30 Sek. vorwärts rollen. Jetzt springt und wackelt die Stunde für eine weitere Sekunde. Dann wird der Schädel für eine Sekunde lang vorsichtig von oben nach unten und von unten nach unten gedreht und schließlich eine weitere Sekunde lang gesprungen, gewackelt und gewackelt.

Einige Spiel-Ideen zur Erholung hat das Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen erdacht. Besonders geeignet sind die Übungsaufgaben für Schüler bis zur sechsten Klasse: Die Schüler setzen sich auf ihre Stühle, dehnen und dehnen ihre Ärmel und Hand und lassen sie dann leicht abstürzen. Danach dehnen sie ihre Füsse und Pfoten und lassen sie wieder los.

Jetzt steht das Baby wieder auf und streckt sich - erst die Armen und Händen, dann die Füsse und Pfoten. Die Dehnungs- und Streckphase wird beim folgenden Durchlauf verlängert, um die Erholung besser zu erspüren. Auf einem Sessel sitzen die Kleinen lose, wobei die Köpfe und der obere Körper nach vorn gebogen sind. Der Lehrer übernimmt eine gewisse Haltung und die Schüler imitieren sie.

Das Kind sitzt ruhig und schließt die Blicke. Sie können nach einem Signalton, z.B. einem Kultivierungsweg, die Blicke aufmachen und ihren Klassenkameraden sagen, was sie hören. Jeder Student sitzt sehr ruhig und versucht so lange wie möglich einen Klang (Gong, Dreieck, etc.) zu hören.

Wenn du nichts hörst, kannst du die Ohren aufmachen. Für eine Sekunde sehen die Studenten auf den zweiten Zeiger einer Uhr. Und dann schließt jeder die Nase für eine weitere Sekunde. Wenn du denkst, die Zeit ist um, steh auf dem Marktplatz und warte auf die anderen. Als Gorillakinder sehen die Kleinen sich selbst als Gorillas.

Mehr zum Thema