Escape Deutsch

Flucht Deutsch

Die Übersetzung für'escape' im kostenlosen Englisch-Deutsch-Wörterbuch und vielen anderen deutschen Übersetzungen. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "escape" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Die Übersetzung für'escape' im kostenlosen Englisch-Deutsch-Wörterbuch und vielen anderen deutschen Übersetzungen. Die Escape-Sequenz (nach dem Escape-Zeichen) ist eine Kombination von Zeichen in der Computertechnik, die keinen Text darstellt, sondern vom Gerät abgefangen wird und eine spezielle Funktion erfüllt. Zeilenvorschub, Formularvorschub, Wagenrücklauf, Escape), die meisten Steuerzeichen werden praktisch nicht mehr verwendet.

escape Translate: escape, escape, escape, escape, escape.

chip class="lemma-hidden">"escape": trans-itive verbs

Beispiele für "escape" Synergien für "escape" Sagen Sie uns Ihre Ansicht! Was hältst du vom Online-Wörterbuch? Haben Sie Rückmeldungen zu unseren Online-Wörterbüchern? Sie vermissen eine Uebersetzung, haben einen Irrtum bemerkt oder wollen uns lediglich ehren? Bitte füllen Sie unser Feedback-Formular aus.

Die markierten Bereiche bitte ausfüllen.

Flucht: Deutsch " Deutsch

Neues im Online-Wörterbuch - mehrere hundert Mio. Übersetzungsvorschläge aus dem Intranet! Dies gewährleistet einen verbindlichen Gebrauch der Sprache und gibt Ihnen die nötige Sicherheit beim Übersetzen! Infolgedessen werden Sie im Lexikon und in den Übersetzungsbeispielen Hits vorfinden, die das betreffende Stichwort genau oder in einer ähnlichen Art und Weise wiedergeben. In der Registerkarte "Beispielsätze" können Sie die für alle Begriffe des Schlüsselwortes gefundene Sprache nachlesen.

Danach folgt ein entsprechendes Beispiel aus dem Intranet. Darüber hinaus zeigt eine Vielzahl von Beispielen aus der Praxis, wie ein Terminus im Kontext umgesetzt wird. und gewährleistet stilsicheres Übersetzen. Das " Beispiel aus dem Netz " kommt eigentlich aus dem netz. Um die vertrauenswürdigen Texte zu identifizieren, haben wir automatische Methoden eingesetzt.

Für Anfänger und Studenten der Grundstufe und der Mittelstufe ist die richtige Einstufung und Auswertung der Beispiel-Sätze nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Daher sollten die Beispiel-Sätze sorgfältig überprüft und wiederverwendet werden. Es wird daran gearbeitet, die Stichprobensätze in Bezug auf Aktualität und Übersetzung ständig zu optimieren.

Wir werden auch die Beispiel-Sätze so bald wie möglich in unsere Handy-Applikationen (mobile Webseite, Apps) einbinden.

klasse="mw-headline" id="Funktionsweise">Funktionsweise[Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Escape-Folge (nach dem Escape-Zeichen) ist eine Kombination von Buchstaben in der Computertechnik, die keinen reinen Fließtext darstellen, sondern vom Endgerät abgetastet werden. Escapen ist auch die Verwendung eines Maskierzeichens, das auch eine Escapesequenz ist. Andererseits wird ein Charakter, der sonst als Teil einer speziellen Aufgabe zu erkennen wäre, hier ohne Aufgabe deuten.

Bei der Abarbeitung einer Zeichenkette, z.B. Text, wird vom jeweiligen Anwendungsprogramm - egal ob es sich um eine Applikation für Desktop-Rechner oder ein Steuerungsprogramm in einem peripheren Gerät handelte - das Escape-Zeichen erkannt, die normale Abarbeitung beendet und die der nachfolgenden Zeichenkette zugewiesene Spezialfunktion ausgelöst. Beim Editieren des Texts, z.B. in einem Text-Editor, wird ein Fluchtzeichen nicht als normales Sonderzeichen interpretiert und führt nicht zu einer entsprechenden Auslösung.

Eine Besonderheit sind WYSIWYG-Programme, die mit modernen Textverarbeitungsprogrammen ausgestattet sind, bei denen die Darstellung mit allen Spezialfunktionen unmittelbar der Darstellung folgt. Zur Darstellung von nicht druckfähigen Kontrollzeichen im Quellcode während der Programmierung erhalten bestimmte Sequenzen von druckfähigen Schriftzeichen die Funktion einer speziellen Funktion durch Voranstellen eines (anderen) spezifischen Zeichens, das als Maskierzeichen fungiert.

Zum Beispiel steht in der Programmsprache \n für einen Umbruch, ein \t für ein horizontales Tabulatorenzeichen und ein \t für ein Anführungsstrich innerhalb einer Stringkonstanten (wobei das simple " nicht Teil einer Stringkonstanten ist, sondern deren Ende bezeichnet). Diese Zeichenkette wird bei der Übergabe des bisherigen Funktionsnamens auch als Escape-Sequenz verwendet, obwohl das tatsächliche ESC-Zeichen nicht mehr verwendet wird.

Ähnlich verhält es sich in der Editierfunktion "Suchen und Ersetzen" mit dem Buchstaben ^t, z.B. für das horizontale Register. Escape-Folgen werden weiterhin zur Steuerung von Drucken eingesetzt. Die gebräuchlichsten Escape-Sequenz-basierten Drucksprachen sind zum Beispiel: Bestimmte Laserdrucker hingegen funktionieren nicht mit Escape-Sequenzen, sondern mit Seitenbeschreibungs-Sprachen wie z. B. PLZ oder erhalten Kommandos über eine eigene Steuerungsadresse auf dem Bussystem.

In der Terminalumgebung sind ANSI-Escape-Sequenzen, die auf den Escape-Sequenzen des VT100-Terminals basieren, weit verbreitete Anwendungen. Folgen setzen sich aus dem Kontrollzeichen Escape und einer Abfolge von druckfähigen Stellen zusammen. Für MS-DOS (oder generell PC-kompatibles DOS) und OS/2, die virtuelle Konsole und Terminalfenster der meisten Unix-ähnlichen Betriebssystemen (wie z. B. Makros und Linux) oder auch die Hülle des ImigaOS unterstützt.

Für alle gängigen Zeichenketten in der Programmierung von Zeichenketten wie z. B. für Cursor, Maus, C++, Code, PHP, C#, PHP, etc. können oft verwendete Kontrollzeichen mit Hilfe der folgenden Escape-Sequenzen in die Zeichenketten einfügt werden. Fluchtsequenzen sind in diesem Fall Teil des Zeichensatzes der Ausführungssprache.

Auch diese sind nach der Norm für das Betriebssystem Standardisierung (ANSI C), wobei einige Kompilierer (auf einigen Betriebssystemen) auch Escape-Sequenzen benutzen können, die vom Norm abweichen. Eine Escape-Folge wird in der Programmiersprache und in den zugehörigen Sprachen mit der Funktionstaste Rückwärtsschrägstrich ausgeführt: Ein Fluchtzeichen für eine bessere Interpretation, s. oben. Der Wert \x40 korrespondiert mit dem Zeichen'@'.

Ist die so entstandene hexadezimale Zahl grösser, als in einem Buchstaben angezeigt werden kann, hängt das Resultat von der Implementierung ab. Das Beispiel \100 korrespondiert mit dem Zeichen'@'. Beispiel:\u20ac für das Euro-Symbol U+20AC "?" Der Rückwärtsschrägstrich (auch Rückwärtsschrägstrich oder Rückwärtsschrägstrich) ist in dieser Darstellung auch ein Maskierzeichen, um Buchstaben des Basiszeichensatzes von K, d.h. alle Buchstaben, die tatsächlich eine sinnvolle und funktionsfähige Bezeichnung haben, auch ohne ihre Funktionalität, zu haben.

Dies gilt auch für den umgekehrten Schrägstrich selbst: Wenn Sie einen Teil der sogenannten grafischen Symbole von K wünschen, sind dies die Buchstaben ! Als Klartextzeichen müssen diese (teilweise) mit dem umgekehrten Schrägstrich als Maskierzeichen benutzt werden. Weil eine Escape-Sequenz durch wenigstens eines der vorhandenen Symbole eingeführt wird, sind für normale Texte exakt diese Symbole nicht mehr verfügbar, da diese Sonderfunktionen (Funktionszeichen) zugewiesen sind.

Aufgrund des Einflusses von z. B. auch aufgrund der weit verbreiteten Verwendung von K, können die gleichen Escape-Sequenzen auch in anderen Kontexten gefunden werden, z. B. in gewissen Konfigurations-Dateien oder auf einem Endgerät (z. B. unter Windows, Mac OS oder Unix), z. B. bei der Vergabe von Datei-Namen. Ein Maskierzeichen führt zwar auch eine Escape-Sequenz ein, aber die Aufgabe dieser Escape-Sequenz ist es, das folgende Sonderzeichen ausgeben.

Sie können mit dieser Zusatzfunktion also das Originalzeichen ohne zugeordnete Funktionen verwenden. Weil das Feld auf einem Endgerät als Separator gedeutet wird, muss es ausgeblendet werden (das Symbol muss ausgeblendet werden). Dasselbe gilt für das Anführungsstrich in einem Dateinamen: Da er in der Regel einen String einführt und abschließt, muss er für die Verwendung als Buchstabe ausgeblendet werden.

Dabei wird das Fragenzeichen meist als Platzhalter gedeutet. Die prozentuale Angabe hat im Internet eine vergleichbare Bedeutung und wird daher auch als %-Darstellung bezeichnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema