Fahrrad Sattel

Zweiradsattel

Ein Fahrradsattel ist der Teil des Fahrrads, der dem Fahrer Halt gibt und ihm erlaubt, während des Fahrens in verschiedenen Positionen zu sitzen. Der Fahrradsattel ist jetzt einfach online zu bestellen | große Auswahl mit Top-Angeboten | Sattelstütze | Sattelklemme | Sitzschraube | innovative Designs. Für die Sättel ist es entscheidend, dass die Sattelbreite dem Abstand zwischen den Sitzknochen entspricht. Es ist nicht einfach, den richtigen Sattel zu finden. Falls Sie sich fragen: "Wie finde ich den richtigen Sattel", lesen Sie die Antwort hier.

Sattelhölzer

müssen sich in Größe und Gestalt gut an die individuelle Körperform des Piloten anpassen, da sie - neben den Fußpedalen - der zentrale Kontaktpunkt zwischen Fahrrad und Piloten ist und für den Sitzkomfort entscheidend ist. Der Fahrradsattel, der nicht mit dem Reiter und seiner Sitzposition harmonisiert, bereitet an sensiblen Stellen dauerhafte Beschwerden und macht jede weitere Fahrradtour von einer freudigen Freizeitbeschäftigung zum Albtraum.

Ist es zu eng für Sie, werden Sie den Stress fühlen, wenn Sie lieber auf der Innenseite der Sitzbeine sitzend sind. Selbst wenn Sie auf diese Art und Weise nicht ganz exakte Angaben bekommen, sind die Versuche zur Bestimmung der ersten Referenzwerte für die Sattelweite für Sie sehr nützlich.

Daumenregel: Je höher die Sitzhöhe auf dem Fahrrad, desto mehr hängt sie von der Sitzbreite ab - und damit von einer guten Einstellung auf den Abstand zwischen den Sitzknochen. Ein etwas breiterer Sattelteil im Mittelbereich gewährleistet eine verbesserte Kraftverteilung in dieser Sitzeinstellung. Um diese sensiblen Stellen zu entlasten, gibt es bei einigen Herstellern auch Sattelmulden.

Kurzstrecken- oder Tagestouren: Wann benötigt ein Fahrradsattel eine weich ereignete Unterlage? Um einen Radsatz leicht an Ihre persönlichen Anforderungen anpassen zu können, ist es auch vorteilhaft, wenn er so fein und flexibel wie möglich in Bezug auf Bauhöhe, Flucht und ggf. Aufhängung eingestellt werden kann.

Fahrrad-Sattelberatung

Du möchtest einen neuen Sattel für dein Fahrrad haben? Sie werden von uns betreut und erhalten Antwort auf alle wesentlichen Fragestellungen rund um den Sattel. Damit Sie den für Sie geeigneten Sattel wählen können, sollten Sie drei Punkte beachten: das Fahrrad, das Sexualleben des Radfahrers und den Sitzknochenabstand. Im Folgenden erläutern wir, warum diese Sachen für die Suche nach dem geeigneten Sattel von Bedeutung sind.

Im Jahre 1817 beginnt die Fahrradgeschichte mit dem Fahrrad von Carl Dr. Drau, 1866 erfindet er die Sattel. Nachdem sein Pferd gestorben war, musste er auf ein Fahrrad wechseln. Um das Radfahren komfortabler zu machen, hat er den Radsattel entwickelt. Radsättel erfüllen heute die verschiedenen Bedürfnisse von Radfahrern in Konstruktion und Ausführung.

Bei der Fahrt mit dem Rennrad oder MTB verschiebt sich das Körpergewicht durch die sportive Sitzposition stärker an die Stirn. Der dünne Sattel erlaubt eine große Freiheit in der Bewegung. Der Sattelrahmen sollte stabil und leicht sein, der Sattel sollte jedoch mit einem wasserabweisendem und atmungsaktivem Stoff bezogen sein. Wer gerne Trekkingrad fährt oder als Fitness-Biker auf Reisen ist, dem werden Sport-Sättel mit Verstärkungen empfohlen.

Das kann eine Gelpolsterung oder eine flexible Sitzschale sein. Die Lastspitzen werden durch die Füllung oder die Elastikschale Y-förmig über die ganze Länge des Sattels verteilt. Wenn Sie mit dem Citybike auf der Straße fahren und gerne und entspannt Rad fahren möchten, brauchen Sie einen gut wattierten und bequemen Sattel. Der Komfort-Sattel ist durch eine große Polsterfläche im Sitzknochenbereich gekennzeichnet.

Bei einem Citybike sitzt man nicht nur stehend, sondern dank der Sitzpolsterung auch ganz komfortabel im Sattel. Der Sattel darf nicht zu weit sein. Eine zu breite Sattelfläche beeinträchtigt die Freizügigkeit und kann zu unliebsamen Reibungspunkten im Sattel kommen. Weshalb der passende Sattel so entscheidend ist! Fahrradschmerzen können verschiedene Gründe haben.

Im unteren Teil kann es durch den fehlerhaften Sattel zu Beschwerden kommen. Dabei helfen nicht nur besondere Sättel für die Dame, den Herrn und Unisex, sondern auch Radsättel in verschiedenen Ausstattungsvarianten. Bei Männern und Frauen unterscheidet sich der Abstand zwischen den Sitzknochen und damit die Breite des Sattels nicht unbedingt, sondern darin, dass bei der Frau der untere Schambereich schmerzlich auf die Sattelschnauze drückt.

Aus diesem Grund sollte die Form des Sattels durch den Abstand zwischen den Sitzbeinen und der Sitzhaltung bestimmt werden. Die sensiblen Bereiche müssen beim Setzen im Sattel erleichtert werden. Es gibt mehrere Wege, den richtigen Sattel zu suchen. Man nimmt entweder nur im Sattel und testet am eigenen Körper oder man misst seine Sitzbeine.

Sitzknochenmessung: Zur Messung der Sitzfläche benötigt man Wellenpappe oder jedes andere Trägermaterial, auf dem man einen erkennbaren Eindruck hinterlässt. Die Sitzbeinknochen sind dadurch auffälliger. Anhand dieser Angaben können Sie nun die korrekte Sattelweite für einen sportiven, mittelschweren oder komfortablen Sattel aussuchen.

Hier finden Sie unsere Sportsättel, unsere Komfortsättel und unsere modernen und funktionellen Satteldecken. Tip: Im Sattel eine geeignete Radlerhose mitbringen. Durch die richtige Radhose lassen sich die Sitzkomforts auf dem Rad, ob Mountain Bike oder Roadbike, einfach und rasch ausgleichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema