Fahrrad Trainingsplan

Bike-Trainingsplan

Radfahren ist eine der effektivsten Ausdauersportarten überhaupt. MTB Training: Kraft- und Ausdauertraining im Gelände. Kostenlose Software für professionelle Trainingspläne im Radsport, Laufen und Triathlon von Kerstin Birke Wie sinnvoll ist HIIT Training im Fahrradsport? Die Abkürzung HIIT steht für "high intensity interval training". Das Intervalltraining auf dem Rennrad ist neben der Grundausdauer das wichtigste Mittel zum Erfolg.

role training

In einer vergleichbaren Zeit ist das Fahren besser zu lenken und wirksamer als eine Fahrt auf der Strasse. Aber vor allem erspart mir das Rolltraining viel Zeit: Wenn ich einmal in den Fahrradtrainer eingeklemmt wurde, kann ich gleich mit dem Trainieren anfangen. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, sollten Sie Ihre Zeit nicht mit ausgiebigen Sitzungen verschwenden, sondern eher etwas Energie in Ihr Workout stecken.

Auch die Wirtschaftlichkeit der Pedalbewegung ist ein weiterer Punkt, der zu einer Leistungssteigerung beiträgt. Durch hochintensive Belastung verbessern Sie Ihre Leistungsfähigkeit und trainieren Ihren Dauerfestigkeit. Durch diesen ständigen Be- und Entladungswechsel erhöht sich die maximale Ladezeit um die Hälfte, während sich der angestrebte Übungseffekt über die wirksame Intervallzeit fortsetzt.

Anmerkung: Die Ziellast während der Pausen beträgt ca. 130-140% Ihres FTP. Auch die Entwicklungstrainings (EB) sind sehr intensiv. Bei dieser Stärke ist eine Ladezeit zwischen 3 und 10 Minuten möglich. Mit zunehmender Ausbildungsintensität steigt der Sauerstoffgehalt. Auf einen solchen Übungsreiz spricht der Organismus mit einer erhöhten Sauerstoffaufnahmefähigkeit an.

Dieses Mehr an Luftsauerstoff steht Ihnen dann auch im Aerobicbereich zur VerfÃ?gung und steigert so auch Ihre Fettabsaugung. Anmerkung: Die Ziellast während der Pausen beträgt ca. 110-120% Ihres FTPs. Die Trittfrequenz und die Leistungsübertragung bestimmen zum einen den Antrieb beim Durchfahren. Anmerkung: Die Ziellast während der Pausen beträgt ca. 80-90% Ihres FTPs.

Der Schwellwert für die Geschwindigkeit beträgt ca. 40 km. Die Ausbildung in diesem Gebiet erhöht Ihre Ermüdungsbeständigkeit und Ihre Geschwindigkeitshärte. Man sollte in der Grundphase nicht zu lange in dieser Region üben, aber zwei Lastblöcke mit je 5-10min Schwellengeschwindigkeit führen bereits zu sehr guter physiologischer Anpassung. Während der Jahreszeit kann die Ladezeit auf 2 x 20 min oder 40 min erhöht werden.

Anmerkung: Die Ziellast während der Pausen beträgt ca. 95-105% Ihres FTPs. Auch die Wirtschaftlichkeit Ihres Tretens ist ein Punkt, der sich sehr gut auf die Aufgabe ausbildet. Der stärkste Krafttransfer erfolgt in der Abwärtsfahrt des Fahrpedals. Biomechanisch gesehen ist die Krafteinleitung in den toten Punkten nicht optimal.

Dadurch wird die Pedalbewegung optimal isiert, da eine vergleichsweise gleichmässige Leistungsübertragung über eine grössere Distanz erfolgt. Falls Sie weitere Informationen zu den einzelnen Bereichen haben oder eine Erläuterung zu "GA1, GA2 usw." wünschen, können wir Ihnen unseren Beitrag empfehlen:

Auch interessant

Mehr zum Thema