Fahrradreifen

Radreifen

Heute sind Fahrradreifen meist Luftreifen. Qualitativ hochwertige Fahrradreifen von namhaften Herstellern in allen gängigen Größen für Rennräder, MTB, Cross, Fatbikes, Trekkingräder, usw. Aber warum gibt es unterschiedliche Fahrradreifen? Radreifen | Fahrradreifen | Michelin | Hutchinson | Schwalbe | Vittoria | MTB-Reifen | Tubeless ready | Straßenreifen | Trekkingreifen | Kinderreifen. Wir bieten leistungsstarke Premium-Rennreifen und Reifen für Elektrofahrräder mit hervorragendem Pannenschutz.

Schlauchshop

Das sind alles ausschlaggebende Gründe, die einen gelungenen Pneu bilden und zu einer deutlichen Veränderung des Fahrverhaltens führen können. Trekking-Radfahrer fordern beispielsweise gute Rollwiderstände und optimale Durchstichsicherheit. Rennradfahrer legen dagegen großen Wert auf maximale Haftung und Kurvenfahrt, wodurch der Radreifen sehr leicht sein sollte. Bei Mountainbikern ist die Wollmilchsau" gefragt: Der Radreifen sollte leicht und trotzdem pannensicher sein, aber auch bei ungünstigen Bedingungen eine gute Bodenhaftung und natürlich ausreichend Kurvenfahrt aufweisen, um ein Abdriften auf Schotterstraßen zu verhindern.

Kurz gesagt, die Auswahl des richtigen Luftreifens ist nicht ganz einfach, weshalb viele Reifenhersteller für jeden Anwendungsbereich Spezialreifen bereitstellen. Aber wie Sie die Entscheidung treffen, ob der Rad Ihren Anforderungen entspricht, liegt letztendlich bei Ihnen. Die Wulstkerne bestehen aus Stahl draht und dienen als Versteifungselemente für einen festen Halt des Rades auf der Radfelge.

Der Korpus ist aus Polyamid und mit bis zu 120 Gewinden pro Zoll wesentlich zur Durchstoßfestigkeit und Laufruhe beigetragen. Die Trittfläche wird auf die aus Stoff und Kautschuk bestehende Rohkarosserie aufgetragen, die beim Vulkanisieren im Schmelzofen ihr Aussehen erlangt. Ebenso ausschlaggebend ist die exakte Kautschukmischung, die den Fahrwiderstand, die Lebensdauer, die Bodenhaftung und den Verschleiß der Laufflächen massiv beeinfluss.

Straßenmotorräder haben oft zwei Reifen, von denen einer bei regnerischem Wetter verwendet wird und daher für den bestmöglichen Grip ist. Natürlich ist zu berücksichtigen, dass eine ausgereifte und erprobte Kautschukmischung eines Autoherstellers recht teuer sein kann, aber auch wesentlich höhere Laufleistungen und höheren Komfort bietet. Clincher-Reifen sind serienmäßig und stellen einen sehr günstigen Kompromiß zwischen Standfestigkeit, Durchstoßfestigkeit und Eigengewicht dar.

Rohrreifen hingegen kommen ohne Drahtarmierung aus und werden unmittelbar in die Radfelge eingeklebt. Diese sind bereits wesentlich geringer, haben aber einen Verlust an Sicherheit und Stabilität des Luftreifens. Dadurch werden Rad und Rad gegeneinander abgedichtet. Schon verunreinigte Strassen können die Vorzüge eines laufstreifenlosen Luftreifens, bei dem ein profilierter Luftreifen viel besser abschneidet, sowie auf unbefestigten Strassen ausgleichen.

Wenn jedoch eine Kombination aus Straße und Gelände geplant ist, sollte man auf einen Allroundreifen achten, da er die Vorzüge beider Reifentypen in einem ausgewogenen Verhältnis mit einer profilfreien Lauffläche und einer Außenkontur kombiniert. Welchem Wetter ist der Luftreifen unterworfen? Während schneller Kurvenfahrt und harter Bremsmanöver ist der Radreifen hoher Beanspruchung unterworfen.

Ein Reifenwechsel sollte spÃ?testens dann erfolgen, wenn der Pannenschutzeinsatz oder die Karkassengewinde auf der LaufflÃ?che ersichtlich werden. Außerdem müssen die Reifenseitenwände in regelmässigen Intervallen überprüft werden, da sie durch starke seitliche Belastung wie schnelle Kurvenfahrt oder zu niedrigen Reifenluftdruck oft unmerklich reissen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema