Farbe Grau

Farbton Grau

Das ist jedoch in vielerlei Hinsicht gerechtfertigt, da die (Un-)Farbe Grau in der Malerei eine große Rolle spielt. Das Bild zur Symbolik der Farben. Ist Grau hier Farbe oder Metapher? Gibt es überhaupt eine Farbe? In welchen Bedeutungsfeldern erscheint auch Grau?

Farbeffekt von Grau im Raum: Alpina Colour & Effect

Der Farbton grau ist rein, funktional, edel, technisches und nüchtern. Das Grau lässt andere Farbtöne strahlen und präsentiert sich edel und zart. Grau hat eine verhaltene und elektrostatische Farbe im Wohnraum. Grau erscheint ein Saal edel und abseits. Selbst die kleinsten Bereiche in anderen Farbtönen sind mit Grau unterlegt.

Neben Grau fallen die akzentuierten Wände in rosa, lila, orange, gelb und violett auf. Grüne Töne hingegen lassen das Grau mit ihrer Frische und Ursprünglichkeit aufleben und verleihen dem Zimmer ein edles Aussehen. Insbesondere dunkelgraue Töne lassen starke Farbtöne strahlen und intensivieren ihre Wirkung. Soll eine farbige Aktfarbe besonders hervorgehoben werden, ist es optimal, sie mit ungefärbten Grau- sowie Weiss- und Schwarzabstufungen zu verbinden.

Grundsätzlich gilt: Je düsterer das Grau, umso stärker kann die Farbe sein. Leichte Grauschattierungen lassen besonders heitere Pastelltöne leuchten. Aber auch das Abstufungsspiel kann sehr anregend sein! Zum Beispiel verschiedene Graustufen in Verbindung mit unterschiedlichen Orangetönen von Aprikose bis Orangenschale.

Grey (Farbe) - freier Untergrund, Farbeffekt

Das Grau ergibt sich aus der Vermischung von Schwarz und Weiss. Für viele ist Grau eine "Nicht-Farbe" - im Vergleich zu den gefühlsbetonten Knallkörpern wie z. B. Red, Yellow oder Blue. Das Grau ist dreckig, glüht nicht, ist öde und stumpf. Grau ist die Mixtur aus allem: Wenn man die Farbe Schwarz, Grün und Grün vermischt, erhält man ein Dunkelgrau.

Aufgrund des gleichzeitigen Kontrastes hat das reine Grau oft einen gewissen Farbschimmer: Neben einem hellen Grünton erscheint das Grau immer leicht rötlich, und neben einem Orangeton erscheint das Grau blaustichig. Der Farbe Grau ist kaum eine Aussage zuzuschreiben, außer vielleicht der oben genannten "Mittelmäßigkeit" oder auch "Ödnis".

Der Farbton grau

Grey - so heißen die ungefärbten Töne zwischen Schwarz und Wei? Die Zeit wird nicht so grau, Triest und bewölkt wahrgenommen wie die Zeit zwischen den Sommern. Als die farbenprächtigen Laubblätter bereits von den Gehölzen heruntergefallen sind, ist der Wolkenhimmel bewölkt und der Schneefall noch nicht eingetreten. Es ist alles grau wie im Alltagsleben.

Grau steht aber auch für Objektivität und Würde, da wir im hohen Lebensalter grau werden. Ein Grau ist keine Farbe des Lichtspektrums. Grau wird sowohl im RGB-Farbraum (additive Farbmischung) als auch in der Subtraktivfarbmischung (CMYK-Farbraum) erreicht, wenn alle Primärfarben gleichmäßig vorhanden sind, die Lichtstärke aber weder gering (schwarz) noch hoch (weiß) ist.

Grautöne begegnen uns in der freien Wildbahn auf Stein und Fels, das bekannteste ist wohl eher ein schiefergrauer, ein völlig bewölkter Wolkenhimmel ist grau oder der Schleier, der uns keine Farbe mehr wiedererkennt. Mit zunehmendem Alterungsprozess werden unsere Haare erst grau und dann weiss.

Auch interessant

Mehr zum Thema