Farbenspiele im Kindergarten

Kindergartenfarben

Entdecken Sie die bunte Welt der Farben mit Spielen. " Ich sehe etwas, das du nicht weißt." Es ist wahrscheinlich eines der berühmtesten Farbspiele. Das zauberhafte bunte Farbenspiel für Kinder. Das Farbenspiel für Kinder im Kindergarten, wo Bewegung nicht vernachlässigt wird!

Alle Kinder sitzen zusammen.

Entdecken Sie die farbenfrohe Farbwelt mit Games

Zur Erleichterung der Farbunterscheidung und zum besseren Verständnis der Farbbezeichnungen können die nachfolgenden Farbenspiele eine gute Grundlage sein. Für die Spielvorbereitung mit farbigen Spielkarten werden viereckige Kartonkarten der selben Größe (8 cm) mit farbigem Papier abgedeckt, zwei gleichfarbige Spielkarten werden vorausgesetzt. Wenn ich etwas entdecke, was du nicht sehen kannst....

Man kann dieses Bild leicht in ein Farbspiel verwandeln: "Ich seh etwas, was man nicht sieht und es ist hellblau, weiß,....". Variant: FarberkennungDieses Rätselspiel macht viel Spass und kann immer wieder durchgespielt werden. Zum Beispiel, frag dein Kind: "Ich seh etwas, das mit weissen Pünktchen versehen ist, es legt sich auf den Fußboden und ist rund.

Falls Ihr Baby die Farbe beherrscht, können Sie dieses Produkt in den Kinderalltag integrieren, z.B. beim Ankleiden, Shoppen, etc. Meine richtige Stelle ist unbesetzt.... Die meisten haben eine Karte mit den unterschiedlichen Basisfarben und Grundformen gebunden. Du setzt dich in einen Zirkel, ein einziger Sitz steht dir zur Verfügung. Der linke Kindersitz schlägt auf den freien Sessel und sagt: "Mein rechter, rechter Sitz ist unbesetzt, ich wünschte mir das rotes Dreieck".

An die Stelle des gewünschten Kindes tritt dasjenige. So wurde ein neues Sitzmöbel freigesetzt und das Wunschspiel fängt wieder von vorne an. Puzzlespiele werden mit Enthusiasmus und verblüffender Beharrlichkeit und Fantasie gelöst. Puzzles machen bei mehreren Schülern ebenso viel Spass wie bei einem Einfachen.

Farben im Kindergarten - Tips

Der Kindergarten ist ein Ort zum Spielen und neue Gedanken sind immer dabei. Durch Farbspiele vertiefen die Schüler ihr Wissen über das Thema Farbe. Sie brauchen: "Ich seh etwas, was Sie nicht wissen": Das ist wohl eines der berühmtesten Farbenspiele. In Kindergärten kann man viel mehr aus roten oder grünen, blauen oder gelben Stoffen machen.

Dort, wo Zeichen, Ziffern und Worte noch nicht bekannt sind, werden Zeichen, Abbildungen und Farbe besonders groß geschrieben. In Kindergärten richten sich die Schüler oft nach dieser Hilfe. Voraussetzung dafür ist, dass die Farbe bekannt ist. Das kann man üben, indem man mit der Farbe spielt. Der Kindergartenalltag bietet auch ohne bewusste Planung einer solchen Handlung vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

Weil jedes Stück eine eigene Hautfarbe hat und diese für kleine Kleinkinder so oft wie möglich genannt werden sollte. Weil sie sehr stark auf optische Stimuli reagiert, mögen sie farbige GegenstÃ?nde. Bei Farbspielen wird geübt, zwischen roten, blauen, gelben und anderen farbigen Dingen zu differenzieren. Zuerst müssen die Schüler diese subtilen Differenzen lernen.

Legt einen Spielball in eine Runde. Im Kreise stehend. Die einen werfen den Golfball zum anderen. Zu diesem Zweck gibt er dem empfangenden Kinde eine Aufforderung. Dadurch wird die Aufgabenstellung gelöst und der Spielball auf ein anderes Spielzeug geworfen. Diese Ballsportarten, die mit Aufgabenstellungen verknüpft sind, können frei variiert werden.

"Ein Beispiel: Wer die gelbe Hose trägt, bekommt den Ball." Das nennen die Kids die Farben ihrer Kleider. Die Kleinen können auch den Golfball rollen, wenn sie auf dem Boden sind. Benutzen Sie für farbige Spiele Bälle. Zum Beispiel, legen Sie jedem einzelnen eine Kugel in die Hände.

Dann stellst du dir eine Aufgabenstellung, die nur die mit der Kugel erfüllen. Danach reichen die Kleinen die Bälle weiter, so dass sie nun eine andere Farbe in der Runde haben. Jetzt lassen Sie diejenigen, die einen gelbe Kugel haben, etwas tun, und so weiter. Platzieren Sie eine rote, blaue, gelbe, grüne, weiße und schwarze Kugel (oder Bauklötze oder Papierfetzen) in der Rund.

Jetzt muss ein Kleinkind immer ahnen, welche Hautfarbe es hat. Diese Variationen können leicht modifiziert werden, um die Schüler zu verwirren. Es kann auch eine einzige Hautfarbe sein. Wenn das Motiv ein rotes ist, lass uns mal annehmen, was ein rotes ist. Grössere können sich auch ihre eigenen Puzzles zusammenstellen.

Dann reden Sie über die Symbolkraft von Farbe. Red steht für Respekt, das sollten alle mitbekommen. Selbstverständlich kommen die Ampelfarben - also rote, gelbe und grüne - gleich ins Spiel. Für alle, die sich für die Ampel interessieren. Lasst die Kleinen einen imaginären Straßenverkehr mit den drei Grundfarben ausrichten. Aber jedes einzelne Kinde sollte im Vordergrund sein.

Farbspiele sind aus dem Kindergarten nicht mehr wegzudenken. Deshalb sind sie auch nicht mehr austauschbar. Durch wenige und einfache Gegenstände sind viele Variationen möglich und die Kinder haben Spass an bunten Dingen.

Mehr zum Thema