Feuerwehr Hamburg

Hamburger Feuerwehr

In der Heublinkstraße im Stadtteil Hummelsbüttel beschäftigt die Hamburger Feuerwehr am Mittwochnachmittag einen Dachstuhlbrand. Die aktuellen Pressemitteilungen im Newsroom der Hamburger Feuerwehr. Wie die Berufsfeuerwehr unterstehen sie der Behörde für innere Angelegenheiten und Sport. Das Arbeitgeberprofil der Hamburger Feuerwehr - Informationen, Stellenangebote, Bilder, Videos und vieles mehr. Ehrenamtliche Feuerwehr[Bearbeiten | Quellcode bearbeiten].

Hamburger Feuerwehr (

Falls Sie einen Twitter sehen, der Ihnen gefallen hat, klicken Sie auf das Herzen, um dem Autor zu zeigen, dass Ihnen der Twitter gefallen hat. Am schnellsten kannst du den Twitter eines anderen mit deinen Anhängern austauschen - mit einem Nachtrunk. Tippen Sie auf das Icon, um es zu speichern. Teilt eure Meinung über einen Twitter ganz simpel in einer Beantwortung mit.

Folgen Sie weiteren Konten, um sofortige Aktualisierungen zu den für Sie wichtigen Bereichen zu erhalten. Sehen Sie gleich die aktuellsten Gespräche zu jedem einzelnen Theme.

Der Freiwilligen Feuerwehr

Bei den 86 Werkfeuerwehren in 12 Gebieten handelt es sich um Anlagen der Freie und Hansestadt Hamburg. Wie auch die Werkfeuerwehr stehen sie unter der Aufsicht des Innenministeriums und des Sports. Die Aufgabe der Berufsfeuerwehren ist es, die Berufs-Feuerwehr dabei zu unterstützen, den Brandschutz bei der Verhütung von Feuer- und Explosionsrisiken für die Bevölkerung, den Menschen oder für große Sachgüter zu stärken.

Gleiches gilt für Brandbekämpfung, Rettungsdienste (im Zusammenhang mit der Notfallversorgung von Notfallpatienten), Wasserversorgung und techn. Darüber hinaus engagieren sich die Werkfeuerwehren im Bereich des Katastrophenschutzes, in Hamburg vor allem im Deichschutz. Mit Ausnahme von Einzeleinsätzen, die in der Regel selbständig durchgeführt werden, stehen die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehren, in der Regel der Lokführer des eingesetzten Feuerwehrzuges, unter dem Kommando der Berufsfeuerwehren.

Das Berufsfeuerwehren, d.h. in der Regelfall der Einsatzleiter in der Leitstelle (RLST), legt den Einsatzbereich der Feuerwehr in Abhängigkeit von der Art des Schadens und den Alarmierungs- und Eingriffsvorschriften (AAO) fest. Der weitaus größte Teil der Werkfeuerwehren ist in die so genannte 1. Bei jedem Schadenfall in ihrem Gebiet werden sie gleichzeitig mit der Werkfeuerwehr warnen.

Diverse Wehranlagen mit speziellen Aufgaben wie z. B. Wasser-, Telekommunikations- oder Versorgungsleitungen etc. werden speziellen Schadensfällen (z. B. schwerer Flugunfall) oder Alarmschwellen (z. B. Großbrand Feur 3) zugewiesen. Vier Wehre mit der Spezialaufgabe "Wasserversorgung", sechs Wehre mit der Spezialaufgabe "Fernmeldedienst" (für die Kooperation mit dem Führungsfahrzeug der Werkfeuerwehr, eines zur Stärkung der Feuer- und Rettungsleitzentrale, eines für die Gesamtleitung eines Notfalls am Hamburg Airport Fuhlsbüttel) und zwei Wehre mit der Spezialaufgabe "Versorgung" für ganz Hamburg.

Als Teil der Technik haben zwei Wehre die besondere Aufgabe "Bergung und Beleuchtung" und zwölf Wehre eine weitere Aufbaukomponente. Die Spezialaufgabe "Dekontamination" haben sechs Wehre und sechs Wehre die Spezialaufgabe "Erfassen und Messen" mit den dazugehörigen Transportmitteln. Darüber hinaus fungieren 18 Feuerwehren als "First Responder" in der präklinischen Notfallversorgung von Patienten, bis die Rettungsgeräte der Profifeuerwehr in den Vororten anlaufen.

Gegenwärtig gibt es 58 Jugendfeuerwehren und 4 Minifeuerwehren für die Nachwuchsarbeit. Freiwillige Feuerwehrleute, insbesondere in ländlichen Gebieten, spielen eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Miteinander.

Mehr zum Thema