Fussspiele

Fußballspiele

Das fröhliche Fußspiel schafft eine spielerische Atmosphäre, in der der Spaß im Vordergrund steht. Fußballspiele.htm FüÃ?e gut. Darüber hinaus profitiert FüÃ?

e von allen erdenklichen Geh- und Balanciervarianten. Probieren die Kleinen sie im Wechsel aus und machen sie wiederholt, werden alle Fußmuskeln gleich stark belasten. So kann man um den Pinguin herumlaufen - auf der Hacke? bloße Fußsohlen können den Grund spüren, ein Fußtraining macht Spaß. Abbildung 4: Wer oder was war unter dem Stoff verborgen? Verschließen Sie ihn mit den Füßen oder mit FuÃ?rücken

Nackt FüÃ?e kann pet, rubbeln, klopfen, clappeln, leicht tun, FuÃ?schäden vor. Veranlagt ein Kinde schon zum Bücken, lungenreiche Fußspiele vorhanden Muskelschwächen zum Einstellen. berührt. Jetzt mit den Fußzehen, der Fersen oder der Sohle. Abbildung 7: Wie viele Anschlagmittel können die Kleinen mit einem Fuß tragen, bevor sie das Gewicht einbüßen?

niederträchtig

In unserer heutigen Zeit ist der Fuss oft unbemerkt und ein "Anhängsel" am Schenkel. Rund 97% aller Säuglinge haben einen gesunden Fuss, nur etwa 2-3% zeigen bei der Entbindung einen Fussschaden. Unglücklicherweise ist die Gesundheit unserer Kleinen schon im ersten Jahr ihres Lebens schlechter geworden. Die Füsse werden bewegungsunfähiger und die Fußzehen stehen zu dicht beieinander.

Im Alter von 5-6 Jahren sind die Kleinen oft nicht mehr in der Lage, die Zehenspitzen zu strecken. Bei den Füßen von Heranwachsenden und Großen haben etwa 50% aller Menschen eine Verkürzung der Fußmuskeln, -bänder und Sehnenscheiden. Dabei werden die Läufe und Knien nach innen gedreht und die Füsse auch nach außen.

Die Zehen werden von den Kindern selbsttätig nach aussen gedreht, damit sie nicht dauernd über die eigenen Füsse stolpern. Während dieser Zeit biegt sich die innere Kante der Füsse nach Innen und es bildet sich ein Knickfu? So lange die Kleinen keine Beschwerden haben und der Fuss voll elastisch ist, ist ein orthopädischer Eingriff nicht nötig.

Auf einmal gehen die Kleinen auf die Füße. Während dieser Zeit wird die Fußmuskulatur weiterentwickelt, der Fuss "reift". Barfußlaufen begünstigt die Gesundheit der Füße. Auch auf unebenem und natürlichem Untergrund ist das Gehen für die Kleinen nicht schwierig. Darüber hinaus helfen Fußübungen, die Muskeln zu kräftigen und die Mobilität zu steigern.

Dabei wird die Übungsintensität so ausgewählt, dass eine Belastung spürbar ist, aber keine Beschwerden auftritt.

Mehr zum Thema