Games Hamburg

Spiele Hamburg

Heidden in Hamburg est le jeu d'évasion d'un genre spécial. Hello, I am looking for people in Hamburg who want to play certain games for which I have no opponents. L'industrie du jeu en Allemagne se développe rapidement. The CrossGames Hamburg est l'événement phare pour les amateurs de sports et de puzzles. Recherchez des emplois de développeurs de jeux vidéo à Hambourg et consultez les avis des employeurs et les salaires.

Online Laser Day Area & Lounges, Munich Airport Germany

In unserem neuen Produktzentrum in St. Paulis sind wir der erste deutsche Hersteller, der Ihnen die einmalige Gelegenheit bietet, die Vorteile von Computerspielen hautnah zu erfahren. Zusätzlich erhalten Sie von uns die modernste VR-Brille. Sie haben 2 Bildschirme, wo sonst bei einer herkömmlichen Sonnenbrille die Gläser stünden. Tauchen Sie ein in eine völlig neue Spielwelt und genießen Sie die tollsten Partien mit 2 Reglern in Ihren Fingern.

Schauen Sie sich das folgende Videobild an oder klicken Sie auf einen Spieletitel im Menu, um weitere Filme und Fotos der einzelnen Spiele zu sichten. Auf diese Weise erhalten Sie einen ersten, positiven Gesamteindruck, der nie mit einem realen Test bei uns verglichen werden kann. Kurz gesagt, Sie müssen es nur selbst ausprobieren, um zu begreifen, wie stark und kühl diese neue Form des Computerspiels ist.

Von Achterbahnfahren über Waltauchen, Weltraumfliegen mit einem Weltraumschiff bis hin zu virtuellem Bogenschießen, Billard, Basketball oder Mini-Golf.

"Mehr und mehr marketingintensiv, um ein neues Produkt zu veröffentlichen."

In Hamburg gibt es eine lebhafte und internationale Games-Szene. In der Games-Branche der Hansestadt sind heute rund 4.700 Menschen entlang der ganzen Kette tätig. Was ist die Mission von Game City Hamburg? Wir sind Teil der Standort-Initiative Nächste Medien Hamburg, die bei der Hamburgischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft angesiedelt ist. Lokale Firmen werden von uns beispielsweise beim Networking, bei der Suche nach einer Immobilie sowie bei der Suche nach Partnern und Ansprechpartnern in der Wirtschaft unterstützt.

Darüber hinaus veranstalten wir jedes Jahr einen gemeinsamen Stand für lokale Aussteller auf der weltweit größten Spielmesse und sind erste Ansprechpartner für Medienschaffende oder für die Gamesbranche. "Wie groß ist die Games-Szene?" Wir sind die erste Adresse für JournalistInnen oder für UnternehmerInnen, die Kontakt zur Games-Branche haben.

Olivier Redelfs: Es kommt darauf an, wie man diese Szenerie abgrenzt. Allerdings steht die ganze Spielebranche seit einigen Jahren unter starkem wirtschaftlichem Zwang, weshalb insbesondere im vergangenen Jahr die Mitarbeiterzahl leicht zurückgegangen ist. Olivier Redelfs: Es gibt einen Überschuss an Games und es wird immer marketing-intensiver, ein Game in den Digital Shops zu veröffentlichen.

Zudem etabliert sich zunehmend das Free-to-Play-Geschäftsmodell (F2P). In welchen Bereichen ist Hamburg besonders ausgeprägt? Olivier Redelfs: Free-to-Play für Browser- und Handyspiele ist für uns ein großes Gesprächsthema. Die Erfolge der beiden ebenfalls großen deutschen Spieleunternehmen Bigpoint, Innogames und Goodgame Studio basieren auf dem GeschÃ?ftsmodell von  F2P.

In keiner anderen europäischen Metropole wurden so viele große und erfolgreich agierende Firmen im Free-to-Play-Markt angesiedelt. Kann sich Hamburg auf diesem Gebiet durchsetzen? Olivier Redelfs: Der Schwedische Media-Konzern und Hauptinvestor Moderne Zeiten Gruppe hat kürzlich den in Hamburg ansässigen Spiele-Hersteller Innogames mit einem Wert von 230 Mio. EUR erworben.

Das ist ein klares Signal, dass sie sowohl an den Erfolg des Unternehmens als auch an den Standort Hamburg glaubt. "Keine andere europäische Großstadt, in der so viele große und erfolgreich agierende Firmen im Free-to-Play-Markt entstanden sind" Welche Unterstützung gibt es für Spiele-Entwickler in Hamburg? Olivier Redelfs: Hamburg war ein Pionier und das erste deutsche Land, das Entwickler mit einer eigenen Finanzierung von Prototypen unterstützt hat.

Das Ergebnis sind Erfolgsunternehmen wie z. B. die Firma DAEDALIC Entertainments und der F2P-Mobilfunkspezialist XYRALY. Nach drei Jahren wurde die Finanzierung jedoch beendet und es gibt derzeit keine klassischen Produktionsförderungen. Weshalb gibt es in Hamburg keine Finanzierung mehr? Ich kann nicht für die politische Seite reden und weiß nicht die exakten Motive.

Oliver Redelfs: Risikokapitalgeber sind ziemlich risikoavers, wenn es um Investments in Spielproduktionen geht. Spiele können nicht mit Excel-Tabellen ausgewertet und mit wenigen Hebeln skaliert werden wie in einem E-Commerce-Shop. Mit jeder Spielentwicklung betreten Sie neues Terrain und der Spielmarkt ist oft nicht vorhersehbar. "Mit jeder Spielentwicklung betreten Sie neues Terrain und der Spielmarkt ist oft unberechenbar" Warum ist Hamburg immer noch so groß in der Spielebranche?

Olivier Redelfs: Als Deutschlands grösste Stadt im Hafen hat Hamburg schon immer mit der ganzen Weltgeschichte Handel getrieben. Für die global agierende Spieleindustrie ist diese Internationalität sehr vorteilhaft, denn heute muss die ganze Erde immer als Verkaufsmarkt gesehen werden. Die Hansestadt Hamburg ist auch einer der bedeutendsten Standorte der Medien in der Bundesrepublik, und zwar in diesem Jahr. Olivier Redelfs: Der Game City Treffen ist die älteste regelmäßige Networking-Veranstaltung für die Games-Branche in Deuschland.

Ergänzend zu den Newcomern haben die "jungen Wilden" mit dem Hamburg-Indietreff eine neue Veranstaltungsform entwickelt, in der sich jeweils rund 120 junge Entwickler austauscht. Das neue Messedesign Magnologie - eine Kombination aus Manga- und Games-Messe - fand im Juli statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema