Games Kartenspiel

Spiele Kartenspiel

und wenn die anderen dich dazu bringen, keine Spiele zu spielen. In der Mitte des Tisches werden die vierreihigen Karten aufgedeckt, siehe nebenstehende Abbildung. Bei den EXIT-Spielen handelt es sich um sogenannte Live Escape Games, ein Trend, der weltweit für Spannung und Begeisterung sorgt. Die Cosa Nostra ist ein kompromisslos interaktives Kartenspiel. Die englische Version wird von Quined Games veröffentlicht.

Das Spiel - Kooperationskartenspiel für Anfänger

Was kann ein schlechtes Ende haben? Diese Frage beantwortet The Game von Steffen Benndorf, das von NSV veröffentlicht wurde. Das kleine Kartenspiel ist der Sinnbild der Boshaftigkeit, soweit man es einer Sache zuordnen kann, einem Brettspiel. Was, das Game, The Game (ich behalte es bei meinem Kollege Hendrik Breuer und find den Titel auch dumm), siegt?

D. h. die Akteure wollen zusammen siegen. Weil The Game die Ladies und Gentlemen am Gaming-Tisch zeigen, wo der Spielhammer aufhängt. Das Spiel ist ein genossenschaftliches Kartenspiel der Extra-Klasse. Durch die vier Zahlenspalten werden die Teilnehmer weißglühend, so dass am Ende steht: "Noch einmal, wir müssen siegen.

"Kann ein Kartenspiel mehr Anerkennung ernten? Grundsätzlich ist alles sehr simpel. Die Zahlenkarte enthält 98 (alle Zahlen von 2 - 99), zwei Kartenstapel ab 100 und zwei Kartenstapel ab 1. In der Profiversion muss jeder Teilnehmer zwei davon wegwerfen, wenn er an der Reihe ist.

Er muss dabei die Stacks so betreiben, dass die Abstände zwischen den verfügbaren Nummern so gering wie möglich sind. Weil dies die einzige Möglichkeit für die Akteure ist, eine solche zu haben. Wenn man nämlich Körner auf der Hand hat - und das passiert sicher auch mit den glücklichsten Karten - muss man auflegen!

Jeder Teilnehmer muss am Ende des Spielzuges wieder zwei weitere Spielkarten ziehen. Ich kann das Feeling nicht loswerden, dass The Game teuflisch über die Akteure hier auflacht. Aber The Game erhält auch eine. Weil die Akteure um genau einen 10er-Wert zurück springen können. Das Spiel ist nicht so freundschaftlich.

Nur wer alle 98 Spielkarten richtig abgelegt hat, kann den Sieg davontragen. Möglicherweise, aber nicht im Sinne von The Game.... Inwiefern ist das Game gut? Weil jeder im Grunde weiss, dass die Akteure kaum siegen. Wenn The Game ein dunkles Ungeheuer wäre, müßte es mit Schwertern und Beilen getötet werden.

Es genügt also, "nur" wegzuwerfen und mit Minimalregeln, die auch Anfänger des Spiels unmittelbar verstehen (in der Übung erfahren). Nein, dieses Stück ist unglaublich.

Er schlägt die Akteure an dem, was sie am Tisch hält: im Spaß und in ihrer Würde. Zusammengefasst, das muss ein sehr gutes Kartenspiel sein.

Mehr zum Thema