Garten Pflanzen Gemüse

Gärtnerei Gemüse

Rettich ist das einfachste Gemüse im Garten. Der Anbau von Gemüse wird hauptsächlich durch die Jahreszeit bestimmt. Außerdem ist nicht jede Anlage mit jedem Grenznachbarn kompatibel. Unser Führer erklärt Ihnen, wie Sie Ihr eigenes Gemüse erfolgreich in Ihrem Garten pflanzen können. Der Gartenbereich Selbstverpflegung braucht viel Platz.

Tipps für den Anbau von Kleingärten

Hier gibt es für Einsteiger mit wenig Erfahrung Zuchttipps für Gemüse, das auch ohne viel Aufwand groß wird und Sie als Gartenbauer nicht durch Fehlschläge in Verzweiflung geraten läßt. Ich habe all diese Gemüse in meinem eigenen Garten ausprobiert und fand sie gut! ;-) Rettich ist das einfachste Gemüse im Garten.

Die sind in jedem Erdreich zu finden. Saat: Ab Ende MÃ??rz sofort im Freien, in Furchen je ein Getreide im 5 cm-Raster ( "spart Trennung", das fast jedes Getreide keimt) Bitte beachten: Pflegen: Bewässern und unkrautfrei lassen, von Zeit zu Zeit sorgfältig zerkleinern, vor Weinbergschnecken beschützen. Auch für leicht zu züchtendes Gemüse ist Salatpflücken die erste Adresse.

Die Salatpflückung hat den großen Vorzug, dass nur die Außenblätter geerntet werden - der Kopfsalat bleibt intakt! Einsaat: Ab Ende MÃ??rz im Freien. Gut angefeuchtet aufbewahren und vor der Schnecke beschützen! Achtung: Sobald man die kleinen Setzlinge gesehen hat, trennt man die Pflanzen auf 20 cm. Nehmen Sie also die zu engen Pflanzen heraus und pflanzen Sie sie an einem anderen Ort, wo genügend Raum ist, oder geben Sie sie weg.

Andernfalls die Weinbergschnecken und das Wasser immer trocken sammeln. Einsaat: Ab Ende MÃ??rz im Freien. Gut angefeuchtet aufbewahren und vor der Schnecke beschützen! Man schneidet es am Boden ab - der Regenwurm kümmert sich um die Wurzel und macht daraus Düngemittel. Betreuung: Wie beim Salatpflücken. Wenn man die kleinen Setzlinge erkennt, trennt man die Pflanzen auf 20 cm.

Nehmen Sie also die zu engen Pflanzen heraus und pflanzen Sie sie an einem anderen Ort, wo genügend Raum ist, oder geben Sie sie weg. Andernfalls die Weinbergschnecken und das Wasser immer trocken sammeln. Das tue ich immer, weil es sehr schwer ist, so früh im Jahr im Hause zu wachsen, weil es keins gibt.

Bei der 2. Partie Salat werden Pflanzen aus Saatgut verwendet. Die Kartoffel ist in jedem Garten unverzichtbar und leicht zu züchten. Vorsicht: Am Beginn halten Sie das Kartoffelbett frei von Gras - später brauchen Sie es nicht mehr - das dichtere Blattwerk der Kartoffel verdrängt sicher das Ungräs.

Hier gibt es sehr beeindruckende Säulenpflanzen von ca. 1m Größe. Kultivierung: Die Saubohnen können bereits Ende des Februars ins Bett sät werden. Achtung: Unkrautbekämpfung. Von Zeit zu Zeit den Erdboden auflockern. Tip: Sie können Radieschen auf dem gleichen Bett aussäen, bis die Saubohnen groß sind. So kann der Raum auf dem Bett geschickt genutzt werden!

Zwiebel wächst bequem - in der Regel ohne Ungeziefer oder Schwierigkeiten. Sie können ab Anfang des Monats bis zur Grenze fahren. Eine Glühbirne in einem Umkreis von ca. 15 cm in die halbe Bodenfläche legen. Eine Bewässerung ist in normalerweise feuchtem Erdreich nicht erforderlich. Nach dem Vertrocknen der Blätter im Sommer werden die Zwiebel aus dem Erdreich entfernt und bei trockener Witterung noch einige Tage auf dem Bett gelassen.

Achtung: Unkrautbekämpfung. Von Zeit zu Zeit den Erdboden auflockern. Zuckererbse schafft es in der Regel nicht in die Kueche - sie werden im Bett geknabbert ;-) Kultivierung: Von Anfang Mai bis Anfang Mai werden die Erbse in den Erdboden gepflanzt. Achtung: Unkrautbekämpfung. Von Zeit zu Zeit locker (hacken) den Erdboden und das Wasser gut - besonders während der Blüte und wenn die ersten Obstsorten angebaut werden.

Tip: Auf der rechten und linken Seite des Spaliers können Sie Radieschen, Rüben oder Kopfsalat züchten und so das Bett ausnutzen. Besonders am Beginn benötigt man einfaches und problemloses Gemüse im Garten. Kultivierung: Im Hause werden bevorzugt Kürbis und Kürbis ab dem Monat March auf der Fenstersims angebaut. Die Anweisungen zum Aufstellen der Pflanzen auf dem Boden werden konsequent befolgt.

So spült der Niederschlag die Nahrung aus dem Boden in die Pflanzenwurzeln und die großen Laubblätter schatten den Boden, was die Reife fördert. Die Zucchini und der Riesenkürbis sind in der Jugend sehr beliebt. Das ist der Sinnbild für Knusprigkeit und Lebendigkeit aus dem eigenen Garten. Sie müssen aber mit der Bewässerung fortfahren.

Ich pflanze die Pflanzen in 30 cm Entfernung in Reihe im Untergrund. Fürsorge: Kohldrabi will immer nass werden. Auch im Einsteigergarten funktionieren Mohrrüben gut - aber der Untergrund muss dafür ausreichen. Schwere Lehmböden sind ein Problem für Mohrrüben - lockere Böden sind besser. Die Mohrrüben werden bei schweren Böden nicht gerade.

Kultivierung: Karotten können im Monat Mai ausgesät werden. Radieschen werden in die Karottenreihen ausgesät. Damit Sie später erkennen können, wo die Karotten nachwachsen werden. Karotten entkeimen sehr zögerlich. Achtung: Karotten mögen losen Untergrund - deshalb muss man ihn immer wieder zerkleinern und lösen - aber nicht in die Karotten zerkleinern!

Kultivierung: Die Aussaat erfolgt im Monat May. Achtung: Unkraut und Wasser frei von Unkraut. Das große Blatt ist sehr chic zu sehen. Vor allem die Variante "Bright Lights" hat unterschiedlich gefärbte Stängel - ein Blickfang im Garten. Manche Gartenbauern pflanzen den Gartenmangold im Strauchbeet als Zierde! Mit mir mag er frische und feuchte Erde - wenn möglich nicht ganz in voller Sommersonne.

Er mag es, die Blättchen dort zu lassen. Beachten Sie bitte den Aussaatabstand. Empfehlenswert sind 40 Zentimeter - die Pflanzen werden wirklich massiv sein. Achtung: Unkraut und Wasser frei von Unkraut. Jungpflanzen sind ein Genuss für die Schnecke! Sie können also das ganze Jahr von einer einzigen Anlage einbringen. Man kann die Blättchen wie Blattspinat dämpfen.

Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Gemüse zuzubereiten. Sie können auch deren Laub benutzen. Kultivierung: Ab MÃ? rz kann die Rote Beete unmittelbar in das Bett gesÃ?tet werden. Achtung: Unkraut und Wasser frei von Unkraut. Danach trennen und nach den Ice Saints in das Bett oder Treibhaus pflanzen.

Das Ausbleiben der ersten Blume veranlasst die Pflanzen, mehr zu blühen. Auch für geübte Gartenliebhaber ist der Anbau von getrockneten und getrockneten Früchten jedes Jahr ein Glücksfall - aber was ist ein Garten ohne sie? Achtung: Damit die Tomate richtig wächst, muss sie richtig gepflanzt werden. Bepflanzen Sie die Paradeiser im Abstand von 50 cm, damit der Sturm die Früchte nach dem Regenguss gut trocknen kann.

Bewässern Sie immer gut und genügend - aber nicht auf den Blättern, sondern nur auf dem Untergrund! Es ist am besten, die Anlage so lange wie möglich zu trocknen. Selbst wenn in den ersten Jahren nicht alles nach Ihrer vollen Befriedigung läuft, werden Sie trotzdem rasch erlernen, Ihr eigenes Gemüse zu züchten. Sie erfahren, welches Gemüse gut gelingt und welches nicht - und dann lassen Sie es weg oder sehen es als Ansporn, es nächstes Jahr wieder zu versuch.

Die Gärten sind jedes Jahr anders und das Gemüse wächst jedes Jahr anders. Besonders Anfänger können sich mit einem wunderschönen Gartenheft gut auf die Gartenarbeit einrichten. Das vorliegende Werk von der Firma R. H. GU enthält alles, was für Garteneinsteiger und solche, die es noch werden wollen, wissenswert ist. Ab 2011 Garten-Blogger. Der Garten als Wohlfühl-Oase und Sommer-Wohnzimmer ohne Zeitdruck.

Kommunizieren Sie gern über den Zaun ;)

Mehr zum Thema