Gesellschaftsspiele Kartenspiele

Brettspiele Kartenspiele

Baue deine eigene Fußballwelt in Macho Koro mit Würfeln und Karten. Tauschen Sie gebrauchte Brettspiele und Kartenspiele aus. Gesamtübersicht / Sortiment / Spiele / Brettspiele / Kartenspiele / Spielzeug Brettspiele Kartenspiele Brain Box Voyage autour du monde, Französisch. Hier werden verschiedenste Spiele, wie z.B.

Familienspiele, Brettspiele oder Kartenspiele, in loser Folge vorgestellt.

Gesellschaftsspiele: Unser Lieblings-Brettspiele und Kartenspiele

Jedem Teilnehmer werden ein Legebrett und zwölf verschiedene Legefiguren zur Verfügung gestellt. Danach erhält jeder Teilnehmer ein neues Legebrett und das Hektikspiel geht weiter. Der Gewinner ist derjenige, der die meisten Steine der gleichen Hautfarbe hat. Zudem ist jedes Legebrett anders und weil man die Bretter immer wieder mit anderen Bauteilen anlegen muss, wird das Spielgeschehen nie langweilig. 2.

Es macht aber so viel Spass, dass man auch nach einiger Zeit noch zusammen arbeitet, um die passende Antwort zu haben. Die Spielzeit beträgt ca. 30 min. und ist für zwei bis vier Personen ab acht Jahren zu haben. "Brettspiele sind laut Tanja nicht wirklich Tanjas Sache - mit einer Ausnahme:'Die Werwölfe im Düsterwald'.

"Dies ist kein gewöhnliches Spiel. Die Spielkarten werden vom Gamemaster ausgegeben - dadurch lernen die anderen Spieler, welche Funktion sie in der Runde spielen: Bei Einbruch der Dunkelheit über dem Düsterwald schliessen alle Spieler ihre Blicke. Nach dem Einschlafen der Wölfe kann der Seher den Gamemaster auffordern, die Spielkarte eines anderen Spielers unscheinbar aufzudecken, um seine Personalien herauszufinden.

Wenn der Tag im Düsterwald aufwacht und alle Akteure, wird der vorher von den Werwölfen ausgewählte Dörfler aus dem Spielgeschehen ausgeschlossen. Nun suchen die anderen Teilnehmer heraus, wer die beiden sind. Aber auch der Visionär und die Werwölfe beteiligen sich an dieser Auseinandersetzung und können so die anderen Akteure in die Irre leiten.

Die Partie versprechen viel Spass und Aufregung. "Kira's Lieblings-Partyspiel ist "Rummikub": Sie können vorhandene Zahlen- und Farbenreihen, auch die Ihrer Teamkollegen, ergänzen und daraus neue Zeilen zusammenstellen. Rummikub' ist ein großartiges Strategie- und Gedankenspiel, aber man kann sich auch wundervoll aufregen, wenn der eigene Kachelhalter mit ungeeigneten Kacheln überläuft oder wenn der Gegner die nächste Bewegung ganz leicht unter der Nose abfängt.

"lch geb zu, dass ich es schon lange nicht mehr spielte und ich will immer noch erklären, warum das Match so gut war. Bumm' kombiniert für mich alles, was ein gutes Partyspiel braucht: Geschwindigkeit, Aufgewecktheit und vor allem viel Spa? Die Akteure müssen ziemlich flott sein - denn die Atombombe läuft.

In jeder Patrone wird die Batteriebombe gleichzeitig mit der Wortbildung herumgereicht - wer die Waffe in den Händen hat, wenn sie hochgeht, erhält einen Zacken. Letztendlich entscheidet derjenige, der die wenigsten Punkte hat. Besonders gut finde ich, dass das Spielgeschehen so kommunikationsfreudig und bunt ist.

Zusätzlich können beliebige Anzahl von Spielern mitspielen, es gibt keine Obergrenzen. "Es geht bei diesem Game um vorübergehende Begriffserklärungen. Es können wenigstens vier oder eine beliebige Anzahl von Spielern am Gesellschaftsspiel teilhaben. Unmittelbar nach dem Umdrehen der Uhr muss der andere Teilnehmer seinem Team-Mitglied einen Ausdruck geben, ohne die auf der Karte aufgeführten Worte (Tabuwörter) zu verwenden.

Taboo ist mein liebstes Spielerlebnis, weil man es mit so vielen Spielern wie man will ausprobieren kann. Am meisten Spass macht das Game mit Freundinnen und Bekannten oder auf kleinen Partys. "Dieses Brettspiel ist ideal, um meinem Instinkt freie Hand zu geben. Vor Spielbeginn werden die Täterkarte, die Waffen und der Standort verdeckte von den entsprechenden Haufen abgezogen und müssen im Spielverlauf nach dem Ausschlussverfahren bestimmt werden.

Der Rest der Karte wird an alle Teilnehmer ausgeteilt. Indem sie geschickt kombiniert werden, werden die anderen Teilnehmer nun nach ihren eigenen Spielkarten gefragt. Derjenige, der als erster den Angreifer, die Waffen und den Ort des Verbrechens richtig bestimmt, gewinnt das Match. Als angehender Detektiv gehöre das Game schlicht zu einem heimeligen Spielabend - und mit 324 unterschiedlichen Lösungs-Kombinationen ist keine Langweile vorprogrammiert!

Einer nach dem anderen zieht einen Block aus dem Tower und legt ihn wieder auf den anderen. Eine unkomplizierte Partie, die immer noch oder gerade deshalb so viel Spass macht! "Ligretto " begeistert Kathrin: "Bei diesem Brettspiel geht es um Geschwindigkeit. Es können bis zu zwölf Teilnehmer mitmachen.

Ziel ist es, Ihre Spielkarten so rasch wie möglich auf gemeinsamen Stapeln in der Bildmitte zu platzieren, von eins bis zehn und nach Farben geordnet. Jeder darf zur gleichen Zeit aussteigen. Am Anfang bekommt jeder Teilnehmer 40 Spielkarten. Sie sind auf der Rückwand mit einem eigenen Zeichen versehen, so dass sie am Ende des Spieles wieder dem entsprechenden Mitspieler zugewiesen werden können.

Es werden zehn offen auf den Spieltisch gegeben, drei aufgedeckte neben ihnen und der/die SpielerIn hält die verbleibenden aufgedeckt. Das Spiel zielt darauf ab, den Haufen von zehn Spielkarten zu entfernen und zugleich so viele wie möglich zu punkten, indem man die Spielkarten legt.

Wenn Sie eine der drei offenen Spielkarten wegnehmen, füllen Sie die Kluft mit einer Zehnerkarte. Wenn Sie alle Spielkarten vom 10er-Stapel abgelegt haben, rufen Sie "Ligretto Stop" und beenden das Spielgeschehen. Zum Schluss werden die Spielkarten in der Bildmitte mitzählt. Jeder Mitspieler erhält einen Punkte pro abgelegter Zahl.

Jeweils zwei Minus-Punkte werden für jede unplatzierte Spielkarte aus dem 10er-Stapel errechnet. Das Ziel ist es, so viele Karten wie möglich in der Mitte auszuspielen, um Punkte zu erzielen und zugleich den Stapel der Zehner zu entfernen, um negative Punkte zu verhindern. Das Ligretto ist eines meiner Lieblingsspiele, weil es eine kurze Reaktionszeit erfordert, so dass die meisten Kartenspiele nicht auf ihren Spielzug warten müssen.

Gegen Ende macht'Ligretto' am meisten Spaß: Es sind so viele Karten auf dem Spielfeld, dass es nur noch eines gibt: Wer ist am schnellsten?

Mehr zum Thema