Go Brettspiel

Das Brettspiel Go

Eine typische Spielsituation bei Go Wer genau das Go-Spiel erfunden hat, kann nur erraten werden. Das ist ein klassisches Strategiespiel und heute genauso spannend wie vor tausend Jahren. Wir konzentrieren uns auf das Brettspiel Go from East Asia! Wir haben den Interessierten das Go-Spiel erklärt. Gehen ist ein Spiel für zwei Personen.

Doch schon ein Jahr später, bei der Rache 1997, siegte " Tiefblau " nach drei Unentschieden mit 3,5 bis 1,5 Zählern.

Doch schon ein Jahr später, bei der Rache 1997, siegte " Tiefblau " nach drei Unentschieden mit 3,5 bis 1,5 Zählern. Für eine Zeit lang fiel es in das Vergessen, wie unangenehm sich viele nach diesem Siegeszug eines Computers über den Menschen fühlten. Sie wollten fünf Partien für ein Geldpreisgeld von einer Millionen Euro miteinander austragen.

Aber auch der mit elf Jahren als Prodigy geltende Segler war selbstbewusst. Die ersten drei der fünf Partien hat die Firma AlfaGo für sich entscheiden können - obwohl die beiden Partien zwei und drei nahe beieinander lagen. Die ganze Reihe hat AlfaGo frühzeitig errungen. Er erhoffte sich vor den Partien einen Sieg, räumte aber auch ein, dass die Menschen häufiger zu Fehlern neigen als die Maschine.

Die Go-Spiele zwischen Lees sedo und alfaGo im Livestream: Es war ein gestaffelter Zweikampf. Noch bevor das Unternehmen im Spätherbst zum ersten Mal einen hochkarätigen Go-Profi traf, glaubten Fachleute, dass es noch zehn Jahre dauerte. Weil ein Erfolg für die Firma AlfaGo nichts darüber aussagt, wie klug die Lösung ist.

Der Erfolg von ihr würde schlicht und ergreifend dafür sprechen, dass nun sowohl der Mensch als auch der Rechner von den Menschen erlernt wird. Das ist das genaue Anliegen von Forschern, die so genannte Deep Artificial Neural Networks wie z. B. AlfaGo erstellen. Die anderen, wie sie wann am besten laufen müssen und welche Bewegung sich wann rechnet, erlernt sie von selbst.

Der Grundgedanke von Go ist einfach: Die Akteure legen ihre Spielsteine alternierend in weiss und rot auf ein Spielfeld von 19 x 19 Quadrat. Derjenige, der mehr als die Haelfte des Brettes nimmt, siegt. Eine Partie, die im Durchschnitt nach 150 Spielzügen endet, beinhaltet mehr als 10170 verschiedene Sternbilder auf dem Spielbrett - mehr als es gibt.

Zu Beginn erhielt die Firma von Fachleuten 30 Mio. Züge. Danach hat sich die Sofware rastlos gegen sich selbst gespielt, um besser zu werden. Deshalb, und nur aus diesem Grund, ist es auch möglich, dass das eine oder andere Mal gegen die Besten der Besten siegt. Weil die Anwendung nur Menschen imitiert, ist sie seinem Beispiel gefolgt.

Wenn Sie die Anwendung vor ein anderes noch nicht bekanntes Programm stellen, ist sie hilfloser als jedes anderen. Für solche komplexen Gesellschaftsspiele ist der Erfahrungsschatz das ausschlaggebende Entscheidungskriterium, wie Wissenschaftler in Studien vor mehr als zehn Jahren gezeigt haben. Gehirnbereiche im Zusammenhang mit Problemlösung und strategischer Planung werden beim Abspielen überhaupt nicht mitaktiviert.

Wenn Sie es jetzt testen wollen, können Sie Go auf verschiedenen Plattformen testen - zum Beispiel auf dem Internet.

Auch interessant

Mehr zum Thema