Google Store

Der Google-Shop

Applikation "Öffi" aus dem Play Store Aus dem Play Store ist die öffentliche Verkehrsmittel-App "Öffi" weg. Laut dem Entwickler hat Google dafür keine plausiblen Erklärungen geliefert. Öffi ist ein nicht-kommerzielles Entwicklungsprojekt des Bauträgers Andreas Schildbach. Erhältlich im Play Store für Android-Geräte, erfasst die Applikation Verbindungsdaten aus verschiedenen öffentlichen Verkehrsnetzen. Die Applikation ist seit dem 6.

Juni 2009 aus dem Google Play Store verschwunden. Nun ist sie wieder da.

Die Entwicklerin schildert auf seiner Website Google+, dass das Untenehmen ihm nur "Payments" als Grund genannt hat. Bereits hat Schildbach eine Klage bei Google eingebracht. Auch wenn die Website im Play Store nicht mehr zugänglich ist, zeigt die App-Statistikplattform von AppBrain vor dem Löschen immer noch den aktuellen Status an. Wenn Sie die Software erneut deinstallieren möchten, können Sie die apk-Datei von der Website des Herstellers downloaden oder über F-Droid nachinstallieren.

UPDATE vom 9.7.2018, 13:00] Der Bauträger Andreas Schildbach kontaktierte die Chefredaktion. Google habe ihm weitere Informationen zu seiner Klage gegeben und einen Screenshots mit einem Spendenbutton beigefügt. Laut dem Hersteller kann dies nicht seine im Play Store veröffentlichte Fassung sein.

Googles populäre "Öffi"-Anwendung wird ohne Warnung aus dem Play Store gelöscht.

Die Fahrplan-App "Öffi" hat Google ohne Warnung aus dem Shop genommen. Die Android-App "Öffi" ist eine praktische Möglichkeit für diejenigen, die rasch überprüfen wollen, ob der nächstgelegene Autobus noch in Betrieb ist, wie lange die U-Bahn spät am Tag ist oder wie lange es braucht, um mit der Strassenbahn nach Hause zu kommen.

Bislang hatte die Anwendung allein im Google Play Store über fünf Mio. mal einen heruntergeladen. Aber seit dem 7. Juni ist das Spiel aus dem Play Store ausgelaufen. Die Anwendung wurde von Google ohne Warnung gelöscht. Dies ist es, was Entwickler Andreas Schildbach in einem Beitrag auf "Google+" beschreibt. Die Problematik: "Öffi" wurde im Play Store zum kostenlosen Herunterladen bereitgestellt.

Schildbach fragt nur nach einer Spende auf seiner Website und in Varianten, die nicht im Google Play Store verfügbar sind. In einer Beilage vom 9. Juni berichtete Schildbach, dass Google als Nachweis der Streichung einen Screenshots der Anwendung vorgelegt hat, auf dem ein Spendenbutton zu finden ist. "Allerdings existiert das im Bild gezeigte Spendenmenu nicht in der von Google Play installierten Software!

Das F-Droid ist eine von Google unabhÃ?ngige Variante zum Play Store. Google macht noch einen weiteren Vorwurf: Schildbach würde den Nutzern in einem Popup-Fenster die alternativen Download-Möglichkeiten aufzeigen. Schildbach hat wegen des Vorwurfs den Download-Vermerk gestrichen. Bislang hat Google die Anwendung noch nicht im Play Store veröffentlicht.

Wenn Sie " Öffi " jetzt einrichten wollen, müssen Sie auf andere Websites umsteigen. Um dies zu tun, müssen Sie zuerst die F-Droid App im Google Play Store einrichten. Sie können die apk-Datei - die Android-Installationsdatei - von "Öffi" herunterladen und auf Ihrem Handy einspielen. Zuerst müssen Sie die Installation von Anwendungen aus unbekannter Quelle zulassen.

Wählen Sie die Funktion "Sicherheit" und drücken Sie sie. Sie können auch auf die Vergrößerungslupe drücken, um in den Optionen zu recherchieren. Tragen Sie "Unbekannte Quellen" ein und drücken Sie auf das Resultat. In dem neuen Browserfenster auf " Unknown sources " drücken, um die Eingabe zu bestätigen. Achtung: Wenn Sie die Installierung aus unbekannter Quelle zulassen, machen Sie Ihr Endgerät für Anwendungen angreifbar, die mit bösartiger Hardware verseucht sind.

Grundsätzlich wird das Herunterladen von Anwendungen nur aus gesicherten Quelltexten angeraten. Zum Beispiel der Google Play Store oder App Store von Apple. Nach der Installation von "Öffi" sollte die Option "Unbekannte Quellen" wieder deaktiviert werden. Sie haben nun "Öffi" eingerichtet. So kann jede apk-Datei, die Sie außerhalb des Google Play Store erhalten, auf dem Android-Smartphone abgespielt werden.

Vergiss nicht, "Unbekannte Quellen" in den Settings zu deaktiveren.

Mehr zum Thema