Grimms Märchen Aschenputtel

Das Grimmsche Märchen Aschenputtel

Die Märchen der Brüder Grimm - Home - Die Macht der Geschichten - Das Geheimnis der Geschichten - Die Symbolik der Geschichten - Märchenapfel - Märchen-CD - News - Das Märchen - Aschenputtel hilft - Kernaussage - Interpretation. tl_files/images/aschenputtel.jpg. Das Märchen ist in unzähligen Versionen in ganz Europa verbreitet; besonders bekannt ist Charles Peraults Version des Märchens.

" Aber du, Aschenputtel", sagte er, "was willst du denn? Märchen aus der berühmten Kinder- und Hausmärchensammlung von Jacob und Wilhelm Grimm. Die beiden bekanntesten Märchen der.

Geheimnis um das Märchen Aschenputtel gelüftet - Gebrüder Graimm

Das Geheimnis, wer den Gebrüdern Grimm das weltberühmte Märchen "Aschenputtel" erzählte, ist nach mehr als 200 Jahren gelüftet. Der Grimmsche Erforscher Professor Dr. med. Holger Ehrhardt hat mit detektivischem Elan ein großes Geheimnis der Literaturgeschichte aufgedeckt. Welcher Erzähler hinter dem weltberühmten Grimm-Märchen "Aschenputtel" steckt, konnte der Wissenschafter der Universität Kassel in nur fünf Tagen nachvollziehen.

Als Ursprung der Grimm bezeichnete er die Märchenfigur aus Marburg als" Grimm " - bis dahin war nur bekannt, dass die Sprecherin des "Aschenbrödels" aus der zentralhessischen Hochschulstadt kam. Zuerst wohnte sie in einem Wohnhaus an der heutigen Mühle. Im Jahr 1810, im Jahr 64, erzählt sie die Geschichte vom "Aschenputtel" und dem weniger bekannten "Goldenen Vogel", die ihren Weg in Grimms Märchen-Sammlung gefunden haben.

Bisher musste er hart arbeiten. Bei einer Präsentation von Wilhelms G. M. G. R. Grimm bewunderte sich selbst. "Märchen waren damals der Klatsch der alten Frauen", erklärt er. Wahrscheinlich wollte die Dame einem Mann diese Geschichte nicht vorenthalten. Damals schrieb er: "Das Opfer wollte nicht sprechen."

Zu diesem Zweck nahm er mit der Ehefrau des Leiters des Armenkrankenhauses, in dem der Geschichtenerzähler wohnte, Verbindung auf. Er hat sie zusammen mit Kinder zu der Dame geschickt, um ihre Geschichte vorzutragen. Des Häuptlings Ehefrau hat die Geschichte für die Grimms aufgeschrieben. Hierfür recherchierte er in den Stammesbüchern, Todesregistern und den Bevölkerungslisten der armen Krankenhäuser in Marburg.

"Oft gaben die Gebrüder nur verschleierte Informationen über ihre Märchenträger", sagt der Wissenschaftler. Ausnahmsweise war die berühmte Erzählerin Dorothea Viehmann dabei. Es wird oft nur darüber berichtet, aus welchen Gegenden die Märchen kommen. Nur aus Grimms Korrespondenz war über die Marburgische Dame bekannt, dass sie mit einer Kreuzerin in einem Armenkrankenhaus war.

"Es war eine hessische Märchenfrau", sagt er. Die Grimms hätten die Geschichten jedoch später durch Merkmale aus französischer Tradition und Bucherzählungen untermauert.

Auch interessant

Mehr zum Thema