Grundrezept für Plätzchen

Basisrezept für Cookies

Kekse aus dem Ofen nehmen, wenn die Ränder goldbraun sind. Das Rezept für Mürbegebäck ist der absolute Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken. Nach dem Backen die abgekühlten Kekse mit Glasur, geschmolzener Schokoladenkuvertüre und farbigen Zuckerstreuseln dekorieren. Kekse mit Marzipan-Makronen-Mischung und Fruchtgummi. Kochrezept: Kekse backen | Weihnachtsgebäck.

Kekse - Schnellausstecher - Kochrezept

Butterschmalz in Flocken streichen und das Ei dazugeben. Mit den Teighaken des Handmixers alles zu einem krümligen Knetteigkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte den Kuchenteig auflegen und erneut von Hand mischen. Die Teigmasse zwischen zwei Folien (ca. 0,5 cm dick) auswalzen. Falls der Kuchen zu stark klebt, wird er kurz in Klarsichtfolie eingewickelt (etwas flach geschnitten) und für 15 Minuten in die Tiefkühltruhe gelegt.

Schneiden Sie aus dem gerollten Backteig mehrere Zahlen aus und stellen Sie sie auf mit Papier ausgekleidete Brötchen. Sie müssen angemeldet sein, um das Kochrezept "Cookies - Quick Cutter" zu bewerten.

Butterkekse: Eine Teigmasse, zehn Variationen

Für Bäcker mit wenig Zeit und Erfahrungen sind diese Mürbeteiggebäcke ideal: Alle Kekse beruhen auf demselben Grundrezept für die Herstellung von Mürbeteig. Alle Kekse beruhen auf dem gleichen Grundrezept. Es werden elf unterschiedliche Plätzchen gebacken! Butterschmalz, Weizenmehl, Zucker, ein Ei und eine Messerspitze Speisesalz - Kurzgebäck ist wirklich ganz simpel. Das macht ihn zum perfekten Keksteig. Auch Einsteiger können mit Mürbeteiggebäck nichts ausrichten: Das ist eine gute Idee:

Kneten Sie dazu ganz leicht die Ingredienzen und schneiden Sie dann die Weihnachtskekse aus und dekorieren Sie sie nach Ihren Wünschen. Aber nicht nur für Keksausstecher ist Kurzgebäck sehr gut geeignet. Es sollte gezeigt werden, dass Mürbeteiggebäck etwas anderes kann und aus einem simplen Mürbteig zehn unterschiedliche Kekse bäckt. Denn: Ein einziger Basisteig, der beliebig variierbar ist, erspart nicht nur viel Zeit und Nervenkitzel, sondern bietet auch mehr Platz für die Sachen, die beim Weihnachtsbacken wirklich Spass machen.

Aus einem Teig werden Engelaugen, Orangengebäck, Zimtkugeln und Kokosnussengel, aber auch Tannengebäck, Lebkuchenmänner und Vanille-Sterne zubereitet. Anstatt unsere Engelaugen aus Kurzgebäck klassischerweise mit Konfitüre zu befüllen, setzen wir Mini-Geleebärchen in die kleine Vertiefung in der Bildmitte. Eine andere Art von Mürbeteiggebäck! Wir waren auch von dem Gedanken angetan, aus einem Kurzgebäck Lebkuchenmännchen zu machen.

Wie wir alle wissen, sind diese Teile schlicht und ergreifend Teil von Weihnachst. Dazu wird der Grundteig mit kandierter Orangenschale und Lebkuchengewürz abgetupft. Die Bourbon Vanille dazugeben. Man kann es nicht verheimlichen: Wir sind ganz und gar von der Vielfältigkeit der Mürbegebäcke eingenommen. Es gibt nur eines zu bedenken, wenn man Plätzchen backt:

Für alle Mürbegebäcke sollte der Kuchen gut abgekühlt werden. Kurz vor der Verarbeitung die Butterschmalz aus dem Kühlraum holen und in kleine Stücke zerschneiden - sonst muss man den Mürbteig lange durchkneten und er wird heiß. Viel Glück mit Ihren Weihnachtskeksen und viel Spass mit unseren vielfältigen Rezepturen!

Auch interessant

Mehr zum Thema