Grundriss Planen

Flächennutzungsplanung

müssen Sie kreativ werden und den Grundriss selbst planen. Man muss kein Architekt sein, um eine schöne Anlage zu planen. Raumaufteilung: Wie teile ich mein Haus auf? Wenn Sie einen offenen Grundriss wählen, können Sie flexibel bauen. Viel Spaß beim Stöbern, Planen und Finden von Ideen für den Grundriss Ihres Traumhauses.

Grundrisspläne für das eigene Zuhause anlegen

Der Grundriss. Auch wenn es sehr groß ist, viele Räume hat und sehr ansprechend ist, können die Wohnungsgrundrisse nicht auf das Wohnhaus übertragbar sein. Daher ist es wichtig, den Grundriss selbst zu planen. Sie beinhalten meist mehrere Wohnungstypen und unterschiedliche Raumaufteilungen und sind eine tolle Anregung.

Das ist es, wie sie aussahen könnten: Sie haben hier eine gute Basis, um sich mit dem Problem auseinanderzusetzen. Aber, ehrlich gesagt, denken Sie, dass die Pläne vollkommen sind? Viele Bau-Blogs und Bautagebücher gibt es im Netz, wo oft auch die eigenen Pläne publiziert wurden. Wie auch immer: Gestalten Sie Ihre eigenen Pläne oder wenigstens Einfälle.

Achten Sie nicht zu sehr darauf, ob die Mauer am Beginn 3 m oder 3,20 m dick ist: Ziehen Sie sie an, um eine allgemeine Vorstellung für die Raumaufteilung zu haben. Ich kann Ihnen je nach Art der Person, die Sie sind, zwei Möglichkeiten anbieten, diese Pläne zu malen.

Viele Menschen finden es leichter, die Idee auf dem Blatt zu haben. Natürlich gibt es auch viele verschiedene Softwareprogramme für den Computer oder das Tablett, auf denen Sie die Pläne für die einzelnen Räume aufzeichnen. Zwar ist das Programm etwas gewöhnungsbedürftig, aber die kostenlose Variante ermöglicht bereits die Ansicht der fertiggestellten Pläne in 3-D.

Das ist unser Grundriss. Unsere aktuelle Raumaufteilung ist heute anders und natürlich entsprechen die Abmessungen nicht den Ist-Maßen. Doch wie gesagt, es geht um eine ungefähre Einsicht. Unbedingt zu empfehlen ist der Online-Raumplaner RaumSketcher, mit dem Sie Ihre eigenen vier Wänden sehr genau planen können.

Im Rahmen des Planungsgesprächs mit Ihrem Bauherrn werden die amtlichen Pläne aufbereitet. Man muss nicht unbedingt eine Vorstellung davon haben, wie diese Layouts auszusehen haben. Wer nicht im Voraus weiß, wie seine Zimmer sein sollen, kann es auf jeden Fall 6 bis 8 Std. schaffen.

Es ist daher immer ratsam, vorab eine eigene Vorstellung von den Grundrissplänen zu entwickeln und diese mit ins Planergespräch zu bringen. Falls Sie bereits die Vorstellung haben, geht es "nur" um die Feinabstimmung (Ist die Realisierung der Pläne möglich? Mit unseren selbst erstellten Grundrissplänen gingen wir ins Plangespräch und leitete daraus die realen ab.

Die Grundrisspläne kamen raus: Haben Sie schon einen Grundriss?

Auch interessant

Mehr zum Thema