Haare Schneiden beim Friseur

Haarschneiden beim Friseur

Was ist besser für das Haar? Diese sind aus Edelstahllegierungen gefertigt und spalten das Haar nicht. Ihr Haarschnitt heißt - dát se ost?íhat. Ein regelmäßiger Besuch beim Friseur kostet viel Geld.

Kunde: Mein Friseur hatte meine Haare vor fünf Monaten.

Und wie oft muss man wirklich zum Friseur gehen?

Woran erkennt man Split Ends? Welcher Kniff gibt es, um die Tipps "schnell" selbst zu schneiden? Falls Sie an Ihrem Haar gespaltene Enden finden, gibt es nur eines zu tun: Gehen Sie zum Friseur und schneiden Sie die Enden so rasch wie möglich ab. Aber wenn der Friseur-Termin noch weit weg ist, man sich aber nicht mehr im Spiegelbild betrachten kann, hat man auch die Gelegenheit, Dinge von zuhause zu tun:

Andererseits verdrehen sich ihre dünnen Strähnen in die Haarspitzen - die von den gespaltenen Haarspitzen betroffenen kleinen Haarspitzen fallen dann meist von selbst auf. Endlich können Sie die (jetzt) überstehenden Haare mit einer Haarschere abtrennen und so die Zeit bis zum nächstfolgenden Friseurbesuch eingrenzen. In beiden Fällen ist jedoch zu berücksichtigen, dass auch kürzer werdende Haare, z.B. durch Haarverlust, mitgeschnitten werden.

Deshalb raten wir Ihnen immer, Ihren Friseur zu besuchen. Im Artikel "Longhaarpflege: Tips für gesunde lange Haare" finden Sie weitere nützliche Hinweise für lange Haare - und wie man sie gesünder pflegen kann! Nochmals vielen Dank an die liebe Mädchen vom Frisörsalon Haarschmuck bei Madeleine Saltow.

Mittlerweile ist unser regulärer Friseur, wenn es um unser Haar geht. Allen Mädchen, die in der Hansestadt leben, ist er sehr zu empfehlen eine sehr persönliche und vor allem sympathische Mannschaft mit unglaublich guter Betreuung.

WIRKLICH müssen Sie zum Friseur gehen?

Muß ich wieder zum Friseur oder geht es noch ein bißchen? Und wie oft sollen die Tips geschnitten werden? Die langhaarige Frau kennt das PhÃ?nomen, drei Monaten sind bereits vorbei (oder auch vier, fÃ?nf, sechs....) und Sie haben keinen Friseur von drinnen. "Nur ein bißchen weg, nur zu!"

Der Friseur von Londoner Friseur Andrea Wilde weiß die Antwort: "Ich rate meinen Kunden, alle sieben bis acht Wochen zum Schneiden zu kommen. Für kürzeres Haar sollte die Periode noch verkürzt werden." Was ist besser für das Haar? "Es wird durch Stylen & Co. gestresst", notiert der Friseur und empfiehlt daher, es dazwischen durchzuschneiden.

Die Ponies können alle zwei Monate nachgestellt werden. Manche Friseurinnen tun dies auch kostenlos als Dienstleistung. Splissy Haar dann steht in der Regel aus. Logischerweise, wer unbehandeltes Haar hat (keine Färbung, kein Bügeleisen, gar nichts), der kann sich gut und gerne ein wenig mehr Zeit mit dem Frisörbesuch nehmen. Doch auch hier sollten nicht mehr als 12 Monate verstreichen.

Extra Tipp: Besonders langes, zu trockenes Haar sollte nach jeder Haarwäsche mit einem Spülmittel abgespült und zumindest einmal pro Woche intensiv behandelt werden.

Mehr zum Thema