Hamster Geschlecht

Amateursex

Auch beim Menschen gelten allgemeine Aussagen über Charaktereigenschaften oder bestimmte Verhaltensweisen je nach Geschlecht nicht! Kann ich das Geschlecht des einen Hamsters bestimmen? oder das Geschlecht und die Paarungsbereitschaft des anderen Hamsters? Bekleidung: Ethnopulli Die häufigste Art von Hamster ist der Goldhamster. Der Goldhamster ist leichter zu erkennen als andere Arten der Hamsterfamilie.

Geschlechtersegregation

Es gibt doch sicher Leute, die einem Hamster ein Zuhause geben und sich fragen, ob es eine Männlein oder eine Frau ist. Damit die hilflosen Hamsterbesitzer, ein Unterstützung und Hilfe anbieten können, haben wir im Nachfolgenden Bildmaterial zusammengestellt, das eine geschlechtsspezifische Bestimmung erleichtern soll.

Die Hamster werden nach Beginn der sexuellen Reife nach Geschlecht sortiert. Eingabe der Geschlechtsreife: Männchen: Beschreiben Sie das Bild: Bei Verwechslungen bei der Erkennung von Geschlechtsmerkmalen sollte ein Veterinär konsultiert werden.

Geschlechtunterschiede - starnights-hamsterys website!

Viele, die einen Hamster erwerben, wissen nicht, ob sie ein männliches oder ein weibliches Tier haben. Diese haben wenig oder kein Wissen über Hamster und es ist nur für sie von Bedeutung, die Pferde zu verkauf. Natürlich ist es bei Privatzüchtern anders, sie wissen sich meist zurecht, aber es kann nicht weh tun zu wissen, wer männlich und wer weiblich ist.

Das folgende Foto zeigt klar die Differenzen zwischen Männern und Frauen. Bei Männern (männlich) ist der Unterschied zwischen dem Genitalbereich und dem Darmausgang signifikant grösser als bei Frauen. Mit ihr ( "Weibchen") liegen das Genital und der Darmausgang ("Anus") beinahe ineinander. Auch ein Rüde ist an seinen Eiern zu sehen (mit dem Plüschtier - wegen seines Fells etwas schlimmer als mit dem Goldhamster).

Der hintere Teil des Rüden wirkt durch die Testikel zugespitzt, während der hintere Teil beim Rüden etwas runder wirkt. Man erkennt ein weibliches Tier aber auch an seinem noch in zwei Zeilen vertikal auf dem Bauchnabel verteilten Sizen. Ich habe gehört, dass Frauen 8-12 Zen haben können.

Männer oder Frauen?

Der Entschluss steht fest: "Es sollte ein goldener Hamster sein und in mein oder unser eigenes Land passen! "Nun mögen einige die nicht unmissverständlich zu beantwortende Fragestellung stellen: "Soll es ein Mann oder vielmehr eine Frau sein? Zahlreiche Äußerungen oder Behauptungen aus der Geschichte wie: "Männer werden nicht so rasch oder nie zahm", "Frauen sind liebevoller als Männer", "Männer sind angriffslustiger und bissiger", "Männer duften stärker als Frauen" und vieles mehr beeinflusst die Entscheidungen!

Die oben angeführten Arbeiten werden in diesem Abschnitt genauer untersucht und erörtert. Zuerst einmal: Jeder goldene Hamster, jedes andere Lebewesen und jeder Mensch hat andere erbliche Züge. Auch beim Menschen gelten allgemeine Angaben über Eigenschaften oder geschlechtsspezifische Verhaltensmuster nicht!

Der Goldene Hamster hat ein natürliches angeborenes Verhalten, z.B. bei Frauen den ausgeprägten Schutztrieb (Abwehr und Agressivität bei Bedrohung) während der Schwangerschaft und Zucht. Im Gegensatz zu einigen anderen hohen Kreaturen schützt das männliche Hamstertier Mütter und Buben nicht. Da es sich bei den Goldhamstern um Individuen handelt, beißt jedes weibliche Wesen das männliche Tier nach der Paarung ab und führt die Jungtiere auf eigene Verantwortung aus.

Deshalb kann die Behauptung, dass sich Männer aggressiver benehmen, nicht aufrecht erhalten werden. Sowohl Männer als auch Frauen müssen sich im Notfall gleichberechtigt und selbständig vor einer Gefahr bewahren und/oder ihr Territorium absichern. Wenn ein goldener Hamster bereits schlechte Erlebnisse mit Menschen gemacht hat, ist es nur natürlich, dass er in Zukunft mit aller Kraft und Skepsis auf uns reagieren und sich gegen die Grobheit wehren wird.

Dann steht einem stimmigen und familiären Miteinander von Mensch und Hamster nichts mehr im Weg - ein goldener Hamster hat auch Stimmungen, die von der Tagesform abhängen. Der Mann kann ebenso "zärtlich" oder gezähmt werden und vice versa ebenso angriffslustig oder schwungvoll wie eine Frau. Insofern ist alles eine Frage der individuellen Bändigungsmethode: Gewalttätige rücksichtslose Auseinandersetzung mit der menschlichen Hand und ein Furchtbeißer ist entstanden oder meine Lieblingsmethode (siehe Kapitel: Menschliche Hand und Goldener Hamster) für ein stimmiges Miteinander.

Der Mann kann ebenso "zärtlich" oder gezähmt werden und vice versa ebenso angriffslustig oder schwungvoll wie eine Frau. Insofern ist alles eine Frage der individuellen Bändigungsmethode: Gewalttätige rücksichtslose Auseinandersetzung mit der menschlichen Hand und ein Furchtbeißer ist entstanden oder meine Lieblingsmethode (siehe Kapitel: Menschliche Hand und Goldener Hamster) für ein stimmiges Zusammenleben.

Der Teddy -Hamster-Mann "Mr. Karlson" ist ein gutes Beispiel dafür, dass goldene Hamster, die bereits in der Vergangenheit sehr schlechte Erlebnisse mit der menschlichen Hand hatten, zu sehr liebenswürdigen und familiären Wesen werden können - mit viel Ausdauer und Zeit ist alles möglich! Jetzt zur Dissertation über die Geruchsentstehung von weiblichen und männlichen Goldhamstern: Viele sagen, dass ein Hamster-Männchen einen stärkeren Eigengeruch hat als ein Hamster!

Ganz im Gegenteil: Hamsterfrauen zeigen ihre Bereitschaft zur Empfängnis von ca. 3 bis 4 Tagen durch ein Schleimsekret aus der Scheidenwand an - das kann für sensible Nase sehr unerfreulich sein. Getrennte Exkremente (Urin, Kot) eines Goldhamsters riecht nicht weniger oder stärker als die der Kater. Die Ausbreitung eines übelriechenden Geruchs durch Exkremente in der Ferienwohnung oder im Hamsterraum ist immer noch eine Sache der regelmässigen Reinigung der Käfigteile (Pipi und Exkrementecken).

Schlussfolgerung: Wählen Sie keinen goldenen Hamster nach Geschlecht, jeder Hamster hat andere geschlechtsneutrale und nicht immer vorhersagbare Eigenschaften. Entscheiden Sie sich "aus dem Darm" - schauen Sie sich die "Hamsterbande" an und nehmen Sie sich Zeit!

Mehr zum Thema