Hamster Informationen

Informationen zum Hamster

Weitere Informationen zum artgerechten Hamster-Schutz finden Sie hier. Im Reiseführer finden Sie alles über Hamster: Differenzierung von Arten, Lebensraum und Haltung als Haustiere. Zunächst sollten Sie immer überlegen, ob ein Hamster wirklich in Ihr Leben passt. Mehr Informationen zum Hamsterkauf finden Sie hier: Hamster sind sehr aktive Tiere, die viel Platz für ihre Größe benötigen. Auch beim Hamster gilt: Je größer der Käfig, desto besser für das Tier.

Information über das Tier

Kurze Beschreibung: Der Hamster zählt zur Ordnung der Nager und der Bagger. An das Hamsterrad, das in vielen Körben zu finden ist, denkt man meist zeitgleich. In der Tat, Hamster haben Glieder wie diese, die es ihnen erlauben, mit Ausdauer zu gehen. WÃ?hrend bei den Zwerg Hamstern das Paarhalten gut möglich ist, bleibt Goldamster eher ein Einzeltier.

Der Hamster hat sehr spitze Klauen, und seine Frontzähne werden im Kontrast zu seinen Wangenzähnen nachwachsen. Die Hamster sind in fünf verschiedenen Farben und Hunderassen zu haben. Vorkommen: Hamster kommen in ihrer Natur in den Ländern Südsyrien, Volksrepublik Korea, Indien und Deutschland vor. Im Trocken- und Halbtrockengebiet von Eurasien fühlt sich das Tier wohl, in Zentraleuropa gibt es jedoch nur Ackerhamster, während in Ost-Europa auch der Gold- und der Grauzwerghamster anzutreffen sind.

Die Gefährdung des syrischen Goldhamsters ist groß, während der römische als " vom Aussterben bedroht " klassifiziert wird. Einstellung: Hamster sind als Haustier für Kleinkinder nur bedingt einsetzbar bzw. man sollte sich vorab über einige Sachen im Wissen befinden. Nachteilig für die Einstellung ist die sehr geringe Lebensdauer, so dass Risse mit dem Tode des Tiers programmiert sind.

Hamster können auch kneifen, wenn sie falsch behandelt werden. Gold Hamster sind reine Eigenbrötler und können daher individuell gehalten werden. Die Hamster sind froh, in den Nachtstunden auf Entdeckungsreise gehen zu können. Der Hamsterkäfig auf dem Markt ist in der Regel viel zu eng. Ein Hamster muss mindestens eine Einstellung von 80x40x40x40 haben.

Obwohl Hamster nicht sehr begabte Bergsteiger sind, würden sie sich über eine zweite Stufe sehr glücklich schätzen. Diese sollte so hoch wie möglich gefüllt werden, um den Grabungsbedarf des Hammers zu decken. Schinken Österreich sollte mit mindestens einem Haus sowie Wasser- und Futternapf ausgerüstet sein. Der Hamster benötigt auch Stoff, um sein Haus zu polstern.

Es sollte kein laufendes Rad ausbleiben, um dem großen Lauftrieb des Hammers Rechnung zu tragen. Sonst sind Hamster recht pflegeleicht, es genügt, wenn sie jeden Tag gespeist werden, das Wasser ausgetauscht wird und überprüft wird, ob sich Reste von Futter im Korb sind. Abhängig von der Verunreinigung sollte das Gehäuse des Hammers in regelmässigen Zeitabständen ( "1-2 mal pro Woche") gesäubert werden Ernährung: Fachgeschäfte verkaufen spezielle Fertiggerichte für Hamster, die aus gepressten grünen Lebensmitteln sowie einer Mischung aus Getreide und Granulat bestehen und sehr gut als Grundnahrungsmittel geeignet sind.

Anstelle des Pressfutters können Sie dem Hamster auch täglich etwas Saft auftischen. Das hat den großen Nachteil, dass es mehr Vitamin enthält und zugleich den Bedarf an Flüssigkeit abdeckt. Von Zeit zu Zeit kann man dem Hamster auch eine Haselnuß schenken, er mag auch Pusteblumen und Möhre. Es können bis zu acht Wurf pro Jahr Hamster haben.

Dabei ist die Tragezeit sehr kurz, beim Zwerg Hamster sind es 18 bis 22 Tage, beim Goldamster nur 15 bis 18 Tage, nach denen dann drei bis zwölf erblindete, gehörlose Jungtiere geboren werden, die etwa drei Wochen säugen.

Mehr zum Thema