Hamster Pflege

Pflege für Hamster

Mit Chinchillasand gefüllte Schale ist der perfekte Ort für eine gründliche Hamsterpflege: Das Füttern des Hamsters und die Reinigung seines Geheges sind regelmäßige Aufgaben für seinen Besitzer. Die Hamster sind wendig, wendig und vorzugsweise viel in Bewegung. Der Goldhamster, der in einem Käfig gehalten wird, lebt in voller Abhängigkeit vom Menschen, er braucht tägliche Pflege und Aufmerksamkeit. Game Hamster Care (Hamsterpflege) online.

Die HAMSTER INFOS - Pflege

Überprüfen Sie, ob der Hamster gegessen hat und wach ist. Viele Hamster sind sehr rein und verwenden eine gewisse Stelle von Käfig zum Urnen. Hier kann man eine Hamster-Toilette aufstellen, die alle 2-3 Tage gesäubert werden sollte. Wenn der Hamster überall in Käfig pinkelt, sollten Sie die kontaminierten Bettwäscheteile einmal pro Woche wieder einbauen.

Der Hamster vertreibt seine Köttel überall im Bezirk, auch zwischen den Futtervorräten. Danach die selbe Anzahl an frischem trockenem Futter an die selbe Position bringen. Falls Ihr Hamster frische Lebensmittel anbunkert, muss sein Netz überprüft und die frischen Lebensmittelreste beseitigt werden, um Schimmelbefall zu vermeiden. Damit die Bunkerung von frischen Lebensmitteln verhindert wird, sollten Sie immer nur genügend frische Lebensmittel für den Verzehr am Tag nächsten bereitstellen.

Wenn der Hamster Bunker viel Gemüse, bietet es auf einem (nicht freischwingenden!) Essen Spielzeug. Ihr Haus vollständig zu säubern ist für Hamster äußerst stressig. Bei der Reinigung gehen alle Geruchsspuren unter, der Hamster kann sich nur mit Mühe zurechtfinden. Prof. Dr. Gattermann von der Universität Halle fand heraus, dass Hamster nach der kompletten Reinigung des Geländes eine starke Erhöhung der Pulsfrequenz hatten, der Pulsschlag von 300 auf über 500, die Raubtiere haben zum Teil gar eine Fieberwelle, sie brauchten durchschnittlich 4h zum Beruhigen.

Geruchsmanipulationen bei ihnen zu Hause bedeutet für Hamster mehr Streß, als z.B. ein Streit mit netten Kameraden. Unglücklicherweise ist es jedoch manchmal notwendig, die Streu zu reinigen und zu beseitigen. Da sich auf den pflanzlichen Materialien (Heu, Trinkhalm, Blüten, Moos e. V.) oft parasitische Eier befänden, ist eine Besiedlung mit vielen Pflanzen, insbesondere in den Nähe von Schlafzimmern, Abstellräumen und rosa Ecken, aber auch am Boden des Geheges, im Laufe der Zeit kaum zu vermeiden.

Im Wurf fühlen dust mites, Bücherskorpione, Kornkäfer and and ähnliches animals very well. In der Streu befinden sich auch weniger unbedenkliche Schädlinge wie z. B. Grasmilben, Fellmilben, Raubmilben, Grasmilben und andere. Schimmelpilze und Pilzgifte können auch im Laufe der Zeit gefunden werden und sich im Laufe der Zeit im lauwarmen Bettklima eines Hammelgeheges stark ausbreiten.

Der Wurf sollte zwei Mal im Jahr komplett neu angelegt werden, um eine massenhafte Besiedlung mit Schimmelpilzen und Schimmelpilzen zu verhindern. Selbst wenn die Streu rein erscheint, sind Schimmelpilzsporen und viele kleine Schädlinge mit bloßem Blick nicht sichtbar häufig oder verbergen sich in der Streu! Wenn man den Pilz nur sieht und riecht oder die Schädlinge in solchen Größenordnungen vorliegen, dass sie auf übersehen nicht mehr erhältlich sind, hat der Hamster lange Zeit in einem gesundheitsschädlichen Umfeld gelebt!

Im frischen Wurf, bei trockener Lagerung und kühl, sind anfangs nur wenige Schimmelpilze und Schädlinge zu sehen. Dem Hamster während eine Reinigungsöffnung zur Verfügung stellen oder zusammen mit dem Brutgut im Transportbehälter unterbringen. Entferne Einrichtungsgegenstände und erinnere dich, wo der Hamster seine Eier und Vorratsräume hat.

Wir entsorgen die alten Abfälle und Speisereste. Verzichte auf Chemikalien und ätzende Reinigungsmittel, trotz gründlichem Spülen bleibt und die Gerüche reizt die sensiblen Atmungsorgane und das Auge von Hamstern. Geruchsmarkierungen sollten nicht vorsätzlich beseitigt werden, denn dies reizt die Hamster und führt dazu, dass ihre Duftdrüsen stärker aktiv werden, die Tiere prägen mehr und es duftet danach also möglicherweise noch stärker

Ändern Sie nichts unmittelbar nach der Käfigreinigung, sondern lassen Sie alle Gegenstände wieder dort, wo sie zuvor waren, damit sich das Lebewesen besser orientiert und sich wieder erholt. Gib den Orten, an denen der Hamster sein Futtervoräte hatte, eine kleine Portion Trockennahrung, die eine beruhigende Wirkung hat, verteile viel Trockennahrung im Terrarium, so dass der Hamster seine Vorräte wieder auffüllen kann.

Verschenken Sie viel neue Nistmaterialien, auch dort, wo bereits geschachtelte Exemplare vorhanden sind. Wenn Sie neue Käfigeinrichtungsgegenstände bieten möchten, dann sollten Sie dies in der Zeit zwischen den Säuberungen nicht an überfordern um den Hamster herum tun.

Auch interessant

Mehr zum Thema