Hauskatzen Spielzeug

Spielzeug für Haustiere

Grösse ca. Es gibt viele Spielzeuge für Hauskatzen auf dem Markt. Der Jagdinstinkt ist immer noch sehr stark, die meisten Spielzeuge und Katzenbäume sprechen das kleine Raubtier in der Katze an, wie bei einem Spielzeug, das kalorienarmes Trockenfutter ausgibt, wenn Ihre Katze damit spielt. Die Katzen müssen spielen, vor allem Tiere, die ausschließlich im Haus leben. Nachfolgend einige Beispiele, die dem Besitzer Anregungen zur Bereicherung der Umwelt von Hauskatzen geben.

1. Kletteranlagen

Im Appartement kann man nicht herumlaufen und herumjagen, daher werden die Tiere oft langsam und zäh. Doch auch Aggressivität kann durch Unterbringung entstehen, Kratzer und Unreinheiten sind oft die Folgen. Falls Sie auch Ihre Hauskatze in der Ferienwohnung halten, sollten Sie gute Bedingungen dafür sorgen, dass sich Ihre Samttatze wohlfühlt.

Hier sind 10 Tips für Sie, wie Sie Ihre Ferienwohnung katzenfreundlich einrichten. Hauskatzen lieben es zu steigen, noch höhere Schlafstellen sind populär. Vor allem bei Hauskatzen sind raumhohe Kratzer bäume und großzügige Schlafräume, Grotten oder Laufrollen gefragt. Zum Beispiel, verbinden Sie zwei Kratzbaum mit einem Spielbrett oder befestigen Sie Regale an der Mauer, damit Ihre Katz auf ihnen laufen kann.

Ideal sind die einfachen und preiswerten Fachböden, z.B. von Ikea (Tragfähigkeit für Großkatzen prüfen!). Sie sollten sie jedoch so verändern, dass Ihre Katz auf der ebenen Fläche nicht verrutscht: Kleben Sie ein raues Tuch, wie z. B. einen Sack oder ein Jutetuch, auf die Platten. Verbieten Sie Ihrer Hauskatze nach Möglichkeit, auf Schränken oder Regalen zu hüpfen.

Sie zerkratzen gern raue Flächen mit ihren Zangen. Sie tun dies, um ihr Territorium zu kennzeichnen - über eine Drüse unter ihren Klauen, aber wenn sie ein Sekrete herauskratzen, ihre Duftnote. Darüber hinaus schleifen und verkürzen sie ihre Klauen beim Scratchen. Kratzer sind daher ein sehr natürliches Verhalten der Rasse.

Aber auch die Tiere, die in der Behausung natürlich diesen Antrieb zum Leben haben müssen. Bieten Sie genügend Kratzer in Ihrer Ferienwohnung an, sonst kratzt Ihre Hauskatze sicher an der Tapeten-, Möbel- oder Sofaoberfläche. Kratzende Bäume sind die optimale Alternative, denn hier kann Ihr Kätzchen sowohl kratzend als auch kletternd wirken. Außerdem können Sie ein paar Abstreifbretter an der Mauer befestigen.

Bieten Sie Ihrer Kätzin auch andere Kratzmaterialien an, z.B. für den Einsatz von Karton und Karton (Sisal). Außerdem verkratzen sie gern in verschiedenen Positionen, d.h. auf senkrechten und waagerechten Untergründen. Falls Ihre Hauskatze an unerlaubten Orten wie dem Sofabett zerkratzt, bieten Sie eine rechtliche Option in der unmittelbaren Umgebung dieses Ortes an.

Kratzen Sie selbst einmal ein Kratzerbrett, um Ihre Kätzin zu animieren, die gleiche Fläche einmal zu benutzen. Besonders wenn Sie nicht oft zu Haus sind, langweilt sich Ihre Hauskatze ganz allein. Alle Spielzeuge helfen nicht, eine zweite ist notwendig. In der Doppelpackung können sich die Tiere besser beschäftigen: Spielend, tummelnd, gegenseitig reinigend und andere Wechselwirkungen unter den Tieren machen das Hauskatzenleben sehr viel angenehmer!

Egal ob zwei Rüden, zwei Rüden, ein Paar, eine jüngere und eine jüngere Katze oder zwei gleichaltrige Katze - in den meisten FÃ?llen werden sich die beiden nach einer bestimmten Anpassungszeit immer wiederfinden und sich nicht nur mit der Zeit daran gewoehnen, sondern wirklich befreundet werden. Viertes Spielzeug. Katzenspielzeuge sind sehr bedeutsam, wenn Sie eine Katze zu Hause behalten wollen.

Die Katze hat einen ausgeprägten Spieltrieb und Jagdinstinkt, den man in der frischen Luft natürlich besser leben kann als in einer Ferienwohnung. Nur Katzenspielzeuge und viel Zeit zum Mitspielen sind für Hauskatzen hilfreich. Das Katzenfischen ist ideal zum gemeinsamen Ausprobieren. Kleine Bälle, kleine Mäuschen aus z. B. Syal oder ähnlichem sind auch für das Alleinspiel gut geeignet.

Intelligenzspielzeuge für Hauskatzen, wie Futterlabyrinthe, schulen den Kopf einer Samttatze - das ist auch für das Wohlergehen von Bedeutung. Für eine Katz ist das schönste "Spielzeug" eine zweite Katz. Das macht die im Appartement gehaltenen Tiere wendiger und fröhlicher. Achten Sie auf Farbbeständigkeit, verdauliche Stoffe und schluckbare kleine Teile!

Oft wählen flache Tiere ihr eigenes Spielzeug. Verbieten Sie Ihrer Hauskatze nicht, mit solchen Sachen zu experimentieren! Bei der Wildnis wischen die Tiere loses Haar von Zweigen und Grass. Dies heißt nicht nur, dass Sie Ihre Hauskatze öfter putzen sollten, auch Gras ist nützlich, um Haarbällchen "oben" wieder auszuscheiden: Es ist auch eine gute Idee:

Wenn nötig, fressen sie ein paar Blätter des Katzengrases, so dass sie die Haarbällchen erbrochen haben. Wenn sich zu viele Härchen im Bauch der Kätzin ansammeln, kann dies zu einer lebensbedrohlichen Magenverstopfung kommen - daher ist in diesem Falle Brechen bei Kätzchen vernünftig (wenn auch nicht gerade schmackhaft anzusehen). Von Zeit zu Zeit sollte Ihrer Kätzin auch mal Paste gegeben werden, mit Ihrer Unterstützung kann ein Teil der Härchen über den Verdauungstrakt abgesondert werden.

Hauskatzen schauen gern zu, deshalb sind Verankerungen am Schaufenster besonders populär. Geben Sie Ihrer Katz den Zutritt zu den Fensterbänken, damit sie diesen populären Sport, auch "Katzenfernsehen" oder "Cat TV" nennen, ausüben kann. Sie können auch das liebste Schaufenster Ihrer Hauskatze mit einer bequemen Fenstercouch ausrüsten. Auf diese Weise fördern Sie das "Hobby" Ihrer Katz und geben ihr einen neuen Favoriten.

Haben Sie schon einmal bemerkt, dass Hauskatzen gern an den Sohlen von Schuhen duften? Bringen Sie Ihrer Kätzin ein paar frische Laubblätter, einen Fichtenzapfen oder einen Stock aus der freien Wildbahn - sie wird es lieben, sie zu duften. Sie sind sehr sauber, das trifft auch auf die Leistung ihres Unternehmens zu.

Unglücklicherweise haben Hauskatzen oft Schwierigkeiten mit der Unreinheit - alles, was Sie tun müssen, ist ein paar Vorschriften zu befolgen: Die Zufluchtsorte einer Katz sollten beachtet werden. Mal wollen die Tiere ganz allein sein, dann sind sie auf der Suche nach einem ruhigen Platz. Ein katzengerechtes Haus sollte mehrere solcher Rückzugsmöglichkeiten haben.

Von einem großen Karton können Sie ganz leicht ein populäres Katzenhäuschen bauen: Schneiden Sie sich mit einem Skalpell einen Zugang durch, durch den Ihre Katz paßt. Falls die Tiere immer wieder an einen Platz zurückkehren, an dem sie sich ausruhen wollen, sollten sie gehalten und geachtet werden. Catnip oder pheromones können dazu beitragen, dass sich die Tiere an solchen Stellen noch angenehmer anfühlen.

Eine katzenfreundliche Ferienwohnung beinhaltet natürlich auch die Bewachung. Achten Sie darauf, dass Ihre Katze nicht an toxische Stoffe oder für sie toxische Anlagen gelangt. Achten Sie auf gekippte Fenster, denn sie können sich in ihnen verfangen und können bei ungenügender Freisetzung auch an den Innenorganen absterben!

Falls Ihre Katz auf den Balkonen rausgehen kann, sorgen Sie dafür, dass sie in Sicherheit ist. Entwickeln Sie ein Augenmerk auf das, was zu einer Gefährdung für Ihre Katzen werden kann. Weitere Hinweise zur sicheren Haltung von Katzen im Haus: Auch interessant: erörtert.

Mehr zum Thema