Helene Fischer Farbenspiel Lieder

Hélène Fischer Farbenspiel Lieder

Der Komponist von "Breathless through the Night" und Helene Fischers Album "Farbenspiel". Helene Fischer ist erwartungsgemäß immer noch Helene Fischer auf der CD "Farbenspiel". Mit dem neuen Fotoalbum kehrt Helene Fischer zurück Nach dreieinhalb Jahren präsentiert Helene Fischer den neuen Titel ihres erfolgreichen Albums "Farbenspiel". Aber das ist so greifbar wie Fischer. Als sich dunkle Nebelwolken wieder verfinstern, die alltägliche Not tonnenweise wiegt und das allgemeine Alltagsleben unzumutbar lästig ist, treibt der Alltägliche müde nur noch eine Scheibe in den Ghetto-Blaster - zum Beispiel Helene Fischers Doppel-Album, das nach ihr benannt ist.

Dementsprechend wuchsen die Hoffnungen und Befürchtungen an den Vermarktungsapparat der Fischer, dass ihr hoch kultiviertes Erzeugnis die Liebhaberinnen und Liebhaber entmutigen könnte. Fischer selbst sagte, die vergangenen Wochen seien so anormal wie moeglich gewesen. Jetzt bringt er aber auch maximale Erträge: 24 Songs in der Deluxe-Version, was einer Spielzeit von ca. 80 min entsprechen würde. Selbst ein landestypisches Werk ("Dein Blick") schaffte es auf das neue Werk - im Duo mit Gabriel hätte es gar eine charmante Selbstironie ins Rollen kommen können.

"Es ist wie ein Morgen im Sommer", sagt Fischer, und anderswo "nur du und ich und ein Lichtermeer". Die Künstlerin trägt in ihren Schriften ein Bild der Gesellschaft wie in den 1950er Jahren; die Dame als tolerantes Ding auf der Suche nach liebevoller und männlicher Anlehnung. Bei " Farbenspiel " war es sogar anders, als Fischer es wenigstens gewagt hat, aus den Gepflogenheiten auszubrechen.

In dieser Hinsicht fügt sich das neue Werk auch in eine Zeit des zunehmenden Konservatismus ein. Sie selbst ist ein Mensch, ein Mensch wie immer. Die neue Schallplatte wird als Schaufenster zu Fischers Persönlichkeiten geworben, was noch nie da gewesene Einsichten erlaubt. In jeder zweiten Zeile ist Helene Fischer stets loyal, um ihre Seelen und ihr privates Leben unter Verschluß zu haben.

Wie keine andere deutsche Künstlerin hat sie sich jedoch als Projektionswand für die Visionen, Sehnsüchte und Erwartungen ihrer Anhänger durchgesetzt. Was wäre, wenn man es richtig ansieht, kein schlechtes Lied für einen Fischer.

Auch interessant

Mehr zum Thema