Horb Mittelalter

Das Horb Mittelalter

Die Horber Innenstadt an den Wochenenden in den Händen von Schwertkämpfern, Jongleuren und Minnesängern ergänzt die Landschaft perfekt und führt den Besucher direkt ins Mittelalter. Alles über den Horber Advent mit mittelalterlichem Weihnachtsmarkt. Bereits im Mittelalter lebten Juden in Horb. Die Horber Ritterspiele sind inzwischen zu einem der größten und traditionsreichsten mittelalterlichen Ereignisse in Deutschland geworden.

Tauchen in die mittelalterliche Zeit - Horb am Neckar

Weil zu einem mittelalterlichen Spektakel auch die dazugehörige musikalische Untermalung zählt, werden von Freitags bis Sonntags mehrere Streicher spielen. Man nennt sich selber Bersteyn, Heldenlärm, Metusa, Abinferis, Banduroszka, Spectaculatius, Dopo Domani oder Arno von der Biegenburg und ist in der Regel nicht nur gute Musikanten, sondern auch Entertainer. Freitags und samstags gibt es auch zwei weitere Auftritte ab 20 Uhr, unter anderem mit den Bands Spielleut Metusa und Abinferis.

Bei einem Spaziergang durch Horb treffen die Gäste auch auf zahlreiche Jongleure, Acrobaten, Tanzensembles und Fanfarenbläser, die sich unter die Menschen mischt. Der farbenfrohe Trubel kulminiert im Kneipenspiel am Sonnabend ab 18 Uhr. Funmaker, Herolde und Minnesänger führen einen schnellen Schlagwechsel durch. Das Heereslager des Verbandes der Oberschwäbischen Lanzenknechte kann ebenfalls besichtigt werden.

Mit ihrer Truppe zelten sie am Neckar und geben Interessenten einen echten Eindruck vom Alltagsleben im Mittelalter. Die oberschwäbische Landsknecht präsentiert den Besuchern neben Lageralltag und Handwerk auch ihren ganz eigenen Beruf: Gefechtsszenen, Waffenübung, Kanonenschiessen und greifbare Zwischenfälle. Zahlreiche Gäste kommen zu den Reiterspielen in historischen Kostümen: Adelige in feinen Schnüren, Panzerknechte, Dienstmädchen, Gutsbesitzer und ganze Familie in mittelalterlichem Gewand.

Maximilians Ritterspiele Horb a. Neckar

Eine Zeitreise ist tatsächlich nur im Kino möglich - und einmal im Jahr in Horb am Neckar. Bei den traditionellen Ritterspielen wird das Zeitrad einfach für ein ganzes Woche um ca. 500 Jahre umgedreht. Das Stadtzentrum ist dann in den Händen von Schwertern, Landjägern und Adligen, Jongleuren und Minnesängern und natürlich Reitern.

Der geschichtsträchtige Hintergrund der Innenstadt von Horn vervollständigt die Landschaft und führt den Betrachter in das Mittelalter. In weniger als zwei Wochen werden in diesem Jahr die insgesamt 22. Ritterspiele stattfinden: Das Herz des mittelalterlichen Spektakels, zu dem rund 40.000 Gäste aus ganz Baden-Württemberg kommen, ist auch in diesem Jahr wieder das Turniergelände am Neckar.

Gewagte Reiter auf ihren agilen Pferden kämpfen hier schnelle Showkämpfe und demonstrieren den Besuchern, dass die mittelalterlichen Turnierdisziplinen wie Turnier und Stechen nichts für Zärtlichkeiten waren. Die Shows sind natürlich mit viel Humor und Schauspiel geschmückt, und am Ende besiegt der adlige Springer immer seine abscheulichen Gegner!

Das Turnier der 22. Horber Ritterspiele trägt den Titel "Swords of Freedom"; am Sonnabend und Sonntagabend können die Teilnehmer zwischen fünf Shows (inklusive einer Nachtshow mit Feuer) auswählen. In der Innenstadt von Horn erwarten die Gäste ein weiteres Höhepunkt. Der große mittelalterliche Markt zieht mit über 200 Kaufleuten und Kunsthandwerkern an, die für ihre Waren werben, ihr künstlerisches Können unter Beweis stellen und leckere Gourmet-Spezialitäten ausstellen.

Weil auch die Sängerinnen und Sänger ein echtes mittelalterliches Spektakel sind, werden von Freitags bis Sonntags unzählige Minnesängerinnen und Minnesänger die Streicher spielen. Man nennt sich selber Bersteyn, Heldenlärm, Metusa, Abinferis, Banduroszka, Spectaculatius, Dopo Domani oder Arno von der Biegenburg und ist in der Regel nicht nur ein exzellenter Interpret, sondern auch ein witziger Entertainer. Freitags und samstags gibt es außerdem zwei abendliche Konzerte (ab 20 Uhr) auf dem Programm der Ritterspiele, bei denen unter anderem die Publikumsmagneten Spielleut Metusa und Abinferis mitwirken werden.

Bei einem Spaziergang durch Horb treffen die Gäste natürlich auch auf zahlreiche Jongleure, Kunstakrobaten, Tanzensembles und Fanfarenbläser, die sich unter die Menschen mischt. Auch für kleine Ritterfreunde gibt es in Horb immer ein ganz spezielles Programm: die Kinder-Ritterspiele. Während sich die Kleinen vergnügen, können die Großen das mittelalterliche Kunsthandwerk mit Demonstrationen ausprobieren.

Auch in diesem Jahr werden sie mit ihrer großen Gruppe am Neckar zelten und den Interessenten einen echten Eindruck vom Alltagsleben im Mittelalter vermitteln. Daß man sich bei den Ritterspielen wie auf einer Reise durch die Zeit fühlen kann, hängt auch damit zusammen, daß die meisten Gäste in historischen Kostümen zur Messe kommen. Edelmänner in feiner Schnur, Landstreicher in Rüstungen, Mägde, Gutsbesitzer und ganze Familie in mittelalterlichem Gewand sorgen für ein unverkennbares Ambiente in Horb!

Auch interessant

Mehr zum Thema