Http Seiten

Http-Seiten

Schalten Sie rechtzeitig auf HTTPS um. Dies bedeutet, dass Sie mit wenig Aufwand ihre Surfspuren auf HTTP-Seiten überwachen und zurückgeben können. In Kürze wird Chrome HTTP-Seiten als unsicher anzeigen. Der Warnhinweis wird Schritt für Schritt erweitert - Google setzt langfristig auf HTTPS. Verbesserter Blocker gegen Spam-Werbung, Strafe für HTTP-Seiten.

Weshalb auf http umsteigen?

Haben Sie Ihre Webseite bereits auf HTTP konvertiert? Weshalb auf http umsteigen? Es wurde im Juli 2014 angekündigt, dass es ein Ranking-Signal werden würde. Mit der Suchkonsole schickte Googles im Monat September 2017 eine Warnung, dass Websites ohne HTTP im Googles Webbrowser ab dem Monat October 2017 als unsicher gekennzeichnet werden.

Daraufhin publizierte Googles am Montag, 9. Januar 2018, dass ab dem 1. Januar 2018 alle Seiten, die HTTP und nicht HTTP nutzen, als "unsicher" gekennzeichnet werden. Variante 1: Navigieren Sie im Armaturenbrett zum Werkzeug "Website Success". Setzen Sie nun einen einzelnen Parameter, indem Sie auf den Knopf "Neuer Filter" klicken.

Wählen Sie nun im Selektionsfeld die Auswahl "enthält nicht" und geben Sie "https" in das danebenliegende Eingabefeld ein. Bild 3: Erstellen Sie mit allen "Nicht-https-Seiten" Fehler. Klicken Sie auf "Speichern & Schließen", um den Film zu aktivieren. Das ist die Grundeinstellung, um Ihre HTTP-Seiten zu erkennen. Selbstverständlich können Sie diesen mit weiteren Konditionen ergänzen, um Ihren individuellen Bericht zu erstellen.

HTTP Seiten sind mit einem roten, durchgestrichenen Schloss-Symbol gekennzeichnet. Bild 5: Erstellen Sie einen neuen Film mit einem Mausklick. Falls es auf Ihrer Website noch nicht mit HTTP verschlüsselte URL''s gibt, sollten Sie sich zunächst ein SSL-Zertifikat zulegen. Nachdem Sie Ihre Internetadressen in HTML konvertiert haben, sollten Sie auch über die korrekten 301 Redirects von Ihrer HTTP- auf die HTTPS-Version nachdenken.

Googles Chrome: Ab Juni 2018 werden HTTP-Seiten als unsichere Seiten dargestellt.

Mit der Veröffentlichung von Chrom 68 hat Googles angekündigt, dass ab dem Jahr 2018 alle Websites, die nicht auf HTML basieren, als nicht sicher eingestuft werden. Bisher hat Googles die Seiten nicht ausdrücklich als nicht sicher identifiziert, sondern teilt in der Adresszeile mit einem Klick auf die Schaltfläche mit, dass die Anbindung an die Seiten nicht chiffriert ist.

Bei Chrom 68 erscheint der Schriftzug "Nicht sicher" in der Adresszeile. Außerdem bietet Ihnen Googles Statistik. Damit laufen 68% des Datenverkehrs von Chrom auf den Betriebssystemen Android und Windows über HTTP, 78% auf Mac OS und Chrom OS. 2014 ist HTTP auch ein Rankingfaktor in der Google-Suche.

Mehr zum Thema