Hund Drinnen Beschäftigen

Hunde Indoor Beschäftigung

Ich wollte fragen, was Sie sonst noch mit Ihrem Hund im Haus machen, um ihn vom Kopf her herauszufordern. Wenn Sie nach Wegen suchen, Ihren Hund zu beschäftigen und das Abenteuer beginnt, sind Wimmelbildspiele noch besser geeignet für drinnen als für draußen. Die Hunde sollen in unserer Nähe bleiben und ab und zu auf uns aufpassen. Es ist gut, ihn mit Spielzeug im Haus beschäftigen zu können.

Hallenspaß für den Hund -

Es enthält nette Beschäftigungsmöglichkeiten, wenn das Klima nicht so toll ist. Ihr Hund ist natürlich lieber draussen und tummelt sich dort. Es gibt jedoch mehrere Wege, wie Sie den Hund im Haus beschäftigen können und er wird sicher nicht nach draussen gehen wollen. Der Hund wird sich freuen und durch die Ferienwohnung gehen.

Das hat den großen Nachteil, dass keine weiteren Düfte auf den Hund einwirken. Außerdem sind die Partien sehr leicht zu veranstalten - man muss nicht viel Zeit und Mühe investieren und dem Hund viel Spass machen. Dabei kann die Prämie auch im gefundenen Objekt selbst liegen, wenn der Hund z.B. in der Schnüffelkiste sucht.

Sie können hier Objekte und Leckereien ausblenden, nach denen der Hund Ausschau halten soll. Versteck einige Sachen an Stellen, wo der Hund wirklich hinschauen muss und andere, wo sie leicht zu finden sind. Hat Ihr Hund ein Lieblingstier, können Sie es auch verbergen und das Hund wird eifrig sein, das zu finden.

Der Grundgedanke ist einfach: Sie verwenden einen Klicker in Verbindung mit Leckereien und der Hund weiss schon nach kürzester Zeit, was der Klang bedeutet. Ein Klicker ist in Ihrem Zoofachgeschäft erhältlich - es ist ein simples Plastikgerät, das angeklickt werden kann.

Ihr Hund muss zuerst erfahren, dass der Click wirklich gut ist. Mit dem Klicker können Sie dem Hund den Leckerbissen geben: ohne nach etwas zu fragen, ohne einen Stimmbefehl. Wenn der Hund klickt und frisst, können Sie willkürliches Benehmen honorieren, so dass das Hund das Benehmen und das Klicken verbindet.

Jetzt können Sie mit der Arbeit an Gehorsamkeitsübungen anfangen oder dem Hund ein neuer Befehl beibringen. Du weißt, was Dein Hund genießen kann und was Du für ihn tun kannst. Immer etwas Neuartiges finden und nicht zu lange trainieren. Der Hund soll glücklich sein und nicht erdrückt werden.

Hol den Hund vom Bett und lass dir was ausdenken. Durch Hula-Reifen zu hüpfen, einen kleinen Platz zu errichten oder durch einen Spieletunnel zu rennen, sind wundervolle Wege, den Hund beschäftigt und mitzunehmen. Keine wackeligen Bauten errichten, noch den Hund in der Höhe oder Breite aufhalten.

Verwenden Sie Gummiauflagen als Sprungflächen, um ein Verrutschen des Hundes auf glatten Parkettböden zu verhindern. Außerdem sollten Sie genügend Ruhepausen einlegen, damit der Hund sich erholen kann. Beweglichkeit kann sehr gut mit Gehorsamkeitsübungen kombiniert werden - Ihr Hund muss trainieren und trotzdem auf Ihre Befehle antworten. Mit Beweglichkeit sind so viele Kombinations-Übungen möglich, dass kaum noch Raum für andere Indoor-Übungen ist - jedenfalls nach Ansicht vieler Hunden, die diese Aufgabe wirklich genießen.

Mehr zum Thema