Hund und Katze

Hunde und Katzen

Normwerte für Hunde und Katzen. Mit einem Klick auf ein Bild gelangen Sie zur Beschreibung. Tierbesitzer können bei "Hund, Katze und Co. Kann ich meine Katze vor Würmern schützen? Welpen von Hunden und Katzen werden nach der Geburt von ihren Müttern optimal mit allem versorgt, was sie brauchen.

Mitteilung: Katze und Hund zusammenbringen

Sind Katze und Hund von Haus aus Gegner? Die Hunde- und Katzensprachen stehen an manchen Orten im Widerspruch zueinander, was dazu führen kann, dass sich die Hunde nicht gut vertragen, wenn sie nicht mit der "fremden Sprache" zurechtkommen. Sind hier einige Information und Spitzen auf dem Holen der Katze und des Hundes zusammen. Unzufrieden: Wenn der Hund glücklich mit dem Schweif wackelt, heißt es in der Sprache der Katze Rastlosigkeit, Ärger und eine potentielle Gefahr.

Säuselt die Katze freundschaftlich, vernimmt der Hund ein Warnknurren - solche und vergleichbare Kommunikationsprobleme münden in die bekannte "Feindschaft" zwischen Katze und Hund. Erst wenn Hund und Katze in jungem Alter zusammenwachsen, können sie die jeweilige Landessprache unmittelbar begreifen - in den folgenden Jahren, wenn sich die beiden Hunde als Erwachsener begegnen, kann dies zu einem langwierigen und schwierigen Prozess des Verstehens werden.

Das kleine Bengalkatzenbaby im Film lernt die Sprache des Hundes von Beginn an und liebt seinen Vierbeiner, den Lippenstift Tucker: Nicht jeder Hund und jede Katze passt gut zusammen. Falls Sie ein weiteres Heimtier hinzufügen wollen, sollten Sie daher im Voraus sorgfältig überlegen und nach einem Zimmergenossen Ausschau halten, der ein vergleichbares Wesen und Wesen wie Ihr Vorgänger hat.

Eine ruhige Hündin versteht sich am besten mit einer kuscheligen Katzenzucht wie Maine Coon, Ragdoll oder British Shorthair (BKH). Der aktive Wirbelsturm hat jedoch mehr Spass mit lebhaften Katzenarten wie der Bengalkatze, der siamesischen Katze, dem Cornish Rex oder der Affenkatze. Zudem ist die Anteilnahme in der Regel höher, wenn die Versuchstiere etwa gleich alt sind.

Wenn sowohl Hund als auch Katze sterilisiert werden, kann dies auch zum friedvollen Zusammenleben beizutragen. Bestimmte Rassen sollen mit der Katze besser zurechtkommen als andere. Herdenhunde zum Beispiel sind meist mehr katzenfreundlich als jagdliche Hunde. Man kann aber auch einen Hund oder eine Katze im Heim aufsuchen.

Ist den Tieren die Vertreter der anderen Arten und deren Verständigung bereits bekannt, haben sie keine negativen Erlebnisse mit ihnen, ist es einfacher, Katze und Hund zusammenzubringen. Wer Katze und Hund zusammenbringen will, sollte sehr vorsichtig sein. Sie müssen die Gelegenheit haben, einander ohne Stress und in aller Ruhe zu schnuppern und sich gegenseitig allmählich kennenzulernen - bevor sie sich im Fleisch treffen.

Achtung: Die Katze braucht immer ein Versteck und einen Rückzug, zu dem die Tiere keinen Zugang haben, sonst sind sie verängstigt, unsicher und ständig unter Stress. Ein exklusiver Katzenraum ist optimal, wo die Zimmertiger ihre Stille haben können, sowie ein großer Katzenbaum und der eine oder andere Schlafstelle auf der Fenstersims oder dem Buchregal.

In der Regel freundet sich der Hund mit der Katze an, da er an eine recht deutliche Herdenstruktur gewohnt ist und sich aufgrund seiner Historie nicht an den Pfoten aus Samt, sondern an den Menschen orientiert. Auf der anderen Seite sind die Tiere von Haus aus reservierter, da sie nicht nur Raubtiere, sondern auch Beute sind und sich vor Gefahr bewahren müssen.

Bei der Zusammenführung von Katze und Hund sollten Sie daher die beiden Hunde voneinander trennen, damit sich der Neuling in aller Stille an sein Haus gewöhnt. Wenn sich Hund und Katze endlich begegnen, sollte der vierbeinige Hund an der Leine sein und die Samttatze sollte sich zu jeder Zeit ungehindert fortbewegen und bei Notwendigkeit entkommen können.

Wenn Sie Katze und Hund zusammenbringen, können Sie einige Schritte unternehmen, um ihnen zu helfen: Vor dem ersten Treffen sollten Sie beide Haustiere gut ernähren. Mit einer Hundebellen-CD gewöhnt sich die Katze an die neuen, zunächst drohenden Bellgeräusche. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine entspannte und gemütliche Umgebung zu Hause haben und haben Sie viel Zeit, wenn Sie Katze und Hund zusammenbringen.

Vergewissern Sie sich, dass Sie beide Tierarten gleich behandelt haben und keines davon vorziehen.

Mehr zum Thema