Hund zum Spielen

Hundespielzeug

Ebenso wie eine gute Ernährung und ein liebevolles Zuhause ist das gemeinsame Spielen für Ihren Hund besonders wichtig. Grundvoraussetzung für ein solches Spiel ist auch, dass der Hund den Befehl "Aus" beherrscht. Das Spielen fördert die Bindung zwischen Hund und Mensch, das Selbstvertrauen der kleinen Vierbeiner. Spass in der Wohnung: den Hund durch Futterspiele beschäftigen. Es gibt für einen Hundebesitzer kaum etwas Schöneres, als mit dem Hund zu spielen.

Wie Sie Ihren Hund zum Spielen animieren können.

Eine Hündin, die mit uns spielen will, ist toll. Das macht uns viel Spass und ist oft ein großes Zeichen des Vertrauens. Viele Hundebesitzer* sind betrübt, weil ihr Hund nicht mit ihnen zusammenarbeitet oder ihr Hund nie auftritt. Natürlich spielen ausgewachsene Tiere nicht mehr wie Kleinkinder, aber oft sind es solche, die viel Ärger im täglichen Leben haben.

Meistens sind sie ängstlich, für die ihnen ein wenig mehr Überschwang durch ein Wild gut tun würde. Warum viele Tiere nicht spielen und wie Sie Ihren Hund zum Spielen motivieren können, lesen Sie heute hier. Vergewissern Sie sich, dass Sie sicher sind! Wenn ein Hund sich ängstlich, unbehaglich oder gefährdet fühlen sollte, dann wird er nicht spielen.

Sein Grundbedürfnis sollte auch erfüllt sein, damit sich ein Hund an einem Wild beteiligen kann. Wenn ein Hund durstig wird, unterbricht er das Wild und kümmert sich zuerst um die Aufnahme von Wasser und setzt dann das Wild fort. Grundsätzlich sollten Sie Ihrem Hund Zeit und vor allem Geborgenheit einräumen.

Wer will, dass sein Hund endlich spielen kann, sollte ein gut überlegtes Trainingsprogramm starten, um ihm den Umgang mit seiner Furcht und Aggressivität zu erlernen. Höhere Wohnqualität mit weniger Ängste macht das Spielen möglich. Wenn sich das Bein oder der Körper verletzt, hat kein Hund das Gefühl zu hüpfen oder zu laufen.

Wenn Ihr Hund Zahnweh oder einen angespannten Hals hat, will er wahrscheinlich keinen Ruck haben. Wenn Ihr Hund nie oder nicht mehr ganz spielen kann, sollten Sie auch bedenken, dass er sich unbehaglich oder gar schmerzhaft in seinem Organismus fühlt. Wie gefällt meinem Hund?

Welches Bewegungsverhalten hat Ihr Hund im täglichen Leben oft alleine und welche davon machen Spa? Beobachten Sie Ihren Hund eine ganze Weile und seien Sie offen für dieses Erlebnis. Zum Beispiel, wenn Sie sehen, dass Ihr Hund einen Stab in den Mund nehmen und ihn immer wieder alleine tragen wird, ist die Chance sehr hoch, dass sich dieses Benehmen für Ihren Hund lohnt.

Sie können diesem Hund den Kniff des Tragens und Bergens erlernen. Dies kann ein Spielzug werden. Auch dieser Hund wird sich wie ein Schleppspiel verhalten. Dadurch erhalten Sie die Information, welche Form des Spiels Sie einfacher bauen können - denn Sie können Ihr Training durchführen. Man kann das Game wie einen Stich oder ein Zeichen bauen.

Wenn Ihr Hund ängstlich wird, hört er auf zu spielen. Man kann das Game wie einen Stich oder ein Zeichen bauen. Wenn Ihr Hund ängstlich wird, hört er auf zu spielen. Wenn Ihr Hund bereits kleine Spielmomente aufweist und Sie diese erweitern und Ihren Hund häufiger zum Spielen auffordern möchten, dann können Sie Spielesignale aufstellen.

Sie sind kein Hund und Ihr Hund kann Ihre Meinung nicht verstehen, deshalb brauchen Sie ein Zeichen, um mit ihm zu sprechen. Das Spielzeichen sagt Ihrem Hund, dass Sie nur spielen und es nicht ernst meinen. Durch ein Spielesignal erhält Ihr Hund Geborgenheit und es sorgt bereits für gute Laune in ihm - so ist es für Ihren Hund viel einfacher, sich in ein gemeinsames Wild einzumischen.

Wenn Ihr Hund bereits kleine Spielmomente aufweist und Sie diese erweitern und Ihren Hund häufiger zum Spielen auffordern möchten, dann können Sie Spielesignale aufstellen. Sie sind kein Hund und Ihr Hund kann Ihre Meinung nicht verstehen, deshalb brauchen Sie ein Zeichen, um mit ihm zu sprechen. Das Spielzeichen sagt Ihrem Hund, dass Sie nur spielen und es nicht ernst meinen.

Durch ein Spielesignal erhält Ihr Hund Geborgenheit und es sorgt bereits für gute Laune in ihm - so ist es für Ihren Hund viel einfacher, sich in ein gemeinsames Wild einzumischen. Auf diese Weise baut man ein Spielesignal auf! Genauso wie Sie Ihrem Hund mit einem Zeichen sagen, dass er eine Leckerei auf dem Fußboden finden kann, können Sie auch ein Spielzeichen verwenden.

Die Struktur ist sehr simpel. l. Denken Sie an ein Zeichen - Sie können ganz leicht das Stichwort "spielen" verwenden. Sie können Ihr Spiel auch "Schmetterling" nannten. Sie sollten das Spiel nur aufzubauen, wenn Sie 100%ig überzeugt sind, dass Ihr Hund mit Ihnen spielen wird.

Sie sagen das Spielzeichen 3 Sek. bevor Sie das Wild mit Ihrem Hund starten. Dank der klassischen Aufbereitung kombiniert Ihr Hund das Wildsignal mit dem folgenden Wild und der positiven Auffassungsgabe. Es kann auch einige Augenblicke nach dem Signal des Spiels in Anspruch nehmen. Das ist unser Motto! Seitdem meine Tiere seit einigen Jahren bei uns sind, wissen sie nun unterschiedliche Spielsignale für unterschiedliche Partien.

Sie sollten mit einem Spielzeichen anfangen. Wer weiß, wie man Signale aufbaut und sein Hund weiß, welche Spiele es gibt, kann auch mehr Signale aufstellen. Wenn Ihr Hund bereits kleine Augenblicke hat, in denen er Wild gezeigt hat, dann sollten Sie sie untermauern! Der einfachste Weg, dies zu tun, ist mit einem Marker-Signal, da man damit Spielemomente festhalten und auswerten kann.

Wenn Ihr Hund eine Futterprämie will, können Sie sie ihm aushändigen. Ihr Hund wird diese häufiger haben und sie dank der Stärkung der Spielzeit mehr ausstellen. Es gibt einen simplen Anlass dafür - die meisten Hundebesitzer* üben zu 100% positive Kunststücke, denn wenn der Hund sie nicht anzeigt, geht die ganze Sache nicht unter.

Das gibt dem Hund ein 100% sicheres Gefühl, wenn er den Stich macht und der Stich wird immer honoriert - mit Essen, mit Preis, mit Spiel oder einfach mit der Hündin. Das macht den Kunstgriff selbstbewusst. Sie könnten Ihrem Hund den Kniff lehren, zu einem Spielgerät zu rennen, wenn Sie es auf die Weide stellen.

Sie könnten Ihrem Hund den Kniff des Ziehens eines Spielzeugs lehren, wenn Sie es in der Hand haben. Sie könnten Ihrem Hund den Kniff lehren, ein Tier mit den Tatzen über den Fußboden zu drängen. Dies könnte alles zu einem echten Glücksspiel für Ihren Hund werden. Falls Ihr Hund kein Spielwaren mag, warum spielen Sie nicht damit?

Sie können viele Tiere rasch einbeziehen und es gibt Ihnen eine gute Einführung in das Wild. Es ist natürlich kein richtiges Glücksspiel, wenn man es sich genau ansieht, aber was soll's? Das Wichtigste ist Ihr Hund und Sie haben Spass und Ihr Hund kann allmählich erfahren, dass es sich gut fühlt. ý Zeige Ihrem Hund das Teil des Futters, laufe dann von ihm weg und wirf es dann weg. ý Bewege das Teil des Futters über den Erdboden und Ihr Hund kann es einfangen und dann fressen. ý Bewege das Teil des Futters sehr vorsichtig, dann verstecke es hinter etwas und dann kommt es wieder heraus und du wirfst es wieder weg.

Ihrer Phantasie sind keine Grenze gesetzt und Sie werden rasch feststellen, was Ihrem Hund gefällt. Wenn das Essen sehr gut funktioniert, kannst du auch auf Dinge mit Essen wechseln - wie z.B. einen Kong oder einen Food Dummy. Befreien Sie sich von Ihrer Vorstellung, wie das Game auszusehen hat.

Retrieving ist kein Sport für viele Tiere, aber es kann etwas werden, was sie gerne tun. Wenn ein Hund aufwächst, spielt er weniger als ein junger Hund - Sie können also nicht damit rechnen, dass Ihr Hund jederzeit und an jedem Ort spielen will, wenn Sie wollen. Um zu spielen, muss die Umwelt für Ihren Hund stimmen und er muss in der passenden Laune sein.

Genießen Sie die kleinen Augenblicke, die Ihr Hund mit Ihnen spielen möchte und seien Sie cool, wenn er nicht will. Es enttäuscht mich, wenn Ihr Hund Sie nicht mag, während Sie arbeiten. Ihr Hund wird Ihnen nicht den mittleren Finger geben, er kann es nicht.

Geben Sie Ihrem Hund die Zeit und Geborgenheit, die er benötigt, damit das Spielen nicht mehr im Weg steht. Für das Trainieren mit dem Hund und seinen Menschen kam sie über ihren Hund Paco, denn der Rat, die Furcht zu missachten, hatte keinen großen Anklang mehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema