Intelligenztraining Hunde

Aufklärungstraining Hunde

Mit Spaziergängen und Essen, aber auch mit sinnvoller Aktivität und durchdachtem Intelligenztraining. Viele Hunde lieben es, etwas Neues zu lernen. Damit können Sie die Intelligenz Ihres vierbeinigen Freundes fördern. Aufklärungstraining und ist fein gekleidet für einen Spaziergang. Nicht nur in den ersten Lebenswochen ist Intelligenztraining möglich.

Spielzeit für Hunde - der Hundeplatz in Berlin Reinickendorf

Es geht in dieser Zeit darum, mit den Hunden Spass zu haben, mit anderen Hunden auf dem abgezäunten Trainingsplatz. Keine Ausbildungsinhalte, Hunde aller Hunderassen sind vereinigt, sofern die Sozialisation richtig ist. Nicht teilnahmeberechtigt sind Hunde mit aggressivem Verhalten gegenüber Menschen und anderen Hunden der gleichen Art. Melden Sie sich für den Unterricht am Vorabend ( "Dienstagabend bis 18.00 Uhr" für Mittwoch) unter 0163-4522836 Das Hundegericht in Berlin ist nach vier Einschreibungen für den Unterricht geöffnet.

In der Hundestaffel in Berlin Reinickendorf finden die Spielstunden am Mittwoch vom 01.04.-15.10. immer von 18-19 Uhr (Frühjahr/Sommer) statt.

Spiel, Intelligenztraining

Der Winter ist für viele Hunde eine unwillkürliche Pause, da einige sportliche Aktivitäten ausgelassen werden. Der sonst dafür benötigte Zeitraum kann gut genutzt werden, um die mentale Beweglichkeit der Versuchstiere durch Intelligenz-Spiele zu steigern. Man muss das Lebewesen allmählich in die Problemlösung einführen, d.h. "Schritt für Schritt: zeigt, wie es funktioniert (2-3 mal), dann lässt man es versuchen, zeigt es erneut, lässt es erneut versuchen, hat nicht funktioniert und lässt den Rüden die belohnen.

Laufen Sie eine solche Folge maximal vier- bis fünfmal durch, dann Belohnung, Abbruch, Spiel, um sie zu stoppen. Er wird immer davor zurückschrecken, einen Irrtum zu begehen. Im Fläschchen 2 entgegengesetzte Bohrungen im Stabdurchmesser in der mittleren, aber ca. 1,5 cm über der Längsmittelachse machen.

Dies verhindert, dass sich die Trinkflasche in eine senkrechte Stellung bewegt, sobald das Essen eintritt, alle Leckereien verrutschen und der Köter die Trinkflasche nicht mehr umdrehen kann. Jetzt stecken Sie nur noch ein paar WENIGERE Leckereien in die Flaschen, so dass immer etwas rausfallen kann, wenn der Hals der Flaschen nach oben weist - der Flaschendeckel fällt natürlich ab.

Nun muss der Vierbeiner die Flaschen so wenden, dass die Leckereien herausfallen. Man kann dieses Wild in der Schwierigkeit verändern, indem man z.B. ein anderes falsches so vorbereitet, dass die Bohrungen zentral auf der Längsseite aufliegen ( "siehe Bilder"), denn dann kann sich die Hängeflasche ausrichten und der Rüde muss sich mit mehr Fingerspitzengefühl umdrehen.

Sie müssen auf den Armlehnen aufbewahrt oder befestigt werden, damit sie nicht verrutschen, wenn der Vierbeiner auf den Hals der Flasche presst. Jetzt muss der Rüde "raten", wo sich der Leckerbissen aufhält. Arbeite zuerst auf der Stelle, lass den Vierbeiner beobachten, wo du ihn hinstellst. Die Tassen kann der Rüde mit einer Tatze oder einem Rüssel umstoßen oder abheben.

Wenn die Kugel in eine Kurve gerollt wird - ein Jammer - muss zuerst weggezogen werden, um weiterrollen zu können - der Vierbeiner muss auch darauf achten, dass die Kugel z.B. nicht unter dem Schlafsofa verschwand.... Im Bottich kommt ein großer Leckerbissen (Keks o.ä.) und wir stellen dem Tier vor: Treten Sie auf das Spielbrett und holen Sie sich den Leckerbissen.

"Jetzt muss "Hund" den Hut mit der Schnauze oder der Tatze umstoßen, um das Essen zu bekommen. Hunde sollten dazu angeregt werden, die Nasenspitze zu benutzen. Wir müssen sie aber erst einmal ein wenig "hundefreundlich" machen: Jetzt muss der Köter wie bisher die Bierdeckel anheben, um das Essen zu bekommen.

Das müssen wir ihm natürlich noch einmal beweisen.... Die Leine sollte ca. 10-12cm lang sein und an jedem Ende einen Zopf haben. Falls das Vieh davon abgehalten wird, ein Tablett aufzumachen ( "Schnur ziehen") und den Fischköder essen zu lassen. 2. Neue Lockspeise, schließ sie, lass es nochmal versuchen. Die folgenden Fotos zeigt unsere Rüden Alba (hier 7 Monate) nach ca. 10min.

Schnell begriff sie, dass es in allen Geschäften etwas gab; jede leere Schublade war "markiert" - das Tau wurde nach Innen gedrückt, so dass nur der Ast übrig blieb. Grundvoraussetzung: Der Rüde weiß ein namentlich genanntes Spielwaren! Man legt den Vierbeiner irgendwohin und bringt das versteckte Tier ins Heim - unter einen Sessel - hinter einen Vorhang - auf einen Sessel - hinter einen Vorhang - unter einen Abfallkorb - hinter eine offene Türe - unter ein Gitterbett (natürlich immer, damit der Vierbeiner es noch erreichen kann) etc.

Schicken Sie den Köter raus, um nachzusehen. - Wenn man einen solchen Hunde hinlegen kann, dass er nicht erkennt, in welchem Zimmer man sich aufhält - dann braucht die Suche mehr Zeit - sonst rennt er gleich in den anderen. Zeige auf ein Teil und befehle "hole oder bringe das xxx" und lass dir ein Teil nach dem anderen geben:

Sie können so viele Sachen verwenden - es muss kein erworbenes Spielzeug sein. Nur wenn der Rüde das Teil im Mund behält, bis Sie es abnehmen - dann preisen Sie fleißig. III ) Und den " bewussten " Tropfen weglassen - man kann dann auch mit einer Box herumspielen, in die alles hineingeworfen wird.

Sie haben eine Box vor sich; wenn der Rüde das mitbringt, was Sie wollen, sagen Sie "lassen", wenn er über der Box steht und geben sofort die Prämie - er übernimmt das Essen und läßt das Teil unweigerlich ab. Zielsetzung ist, dass der Vierbeiner erlernt, die Objekte in die Box zu stecken oder abzulegen.

Dies wird durch eine Verzögerung der Zuführung erzielt, wenn er das Teil bereits fallen gelassen hat. Mit gebeugtem Fuß auf dem Boden sitzend, lass ich den Vierbeiner "durchkriechen" - mehr dazu. Das linke Fuß vorwärts - das rechte Fuß vorwärts - das rechte Fuß vorwärts - das linke Fuß vorwärts - das ist auch ein schöner Knebel, zwischendurch während des Spaziergangs.

Hast du jemals probiert, dem Köter ein Stück Essen auf die Schnauze zu zaubern? Bei einem " Schnappschuss " kann der Köter das Essen auswerfen und einfangen. Dazu ist viel Zeit erforderlich; am Beginn sollte man versuchen, den Vierbeiner immer das Stück Essen einfangen ( "werfen") zu lassen, damit er sich mit dem Befehl "schnappen" an den Ablauf der Bewegung gewöhnen kann.

Halte es dann immer enger über deine Schnauze und lass es einrasten. Tips für "akrobatische" Aufgaben (aus dem Internet): Seilhüpfen - gut für Hunde die sowieso alleine Hochsprung haben. Zuerst habe ich meinem Vierbeiner gezeigt, wie man mit mir auf das Zeichen "hepp" springt.

Zwei Helfer brachen das Tau und ich rief zur rechten Zeit "hepp" und sprang mit ihr. Und dann habe ich das Drahtseil selbst getroffen. Ein " Hip " ist heute nicht mehr notwendig, der Rüde überspringt selbstständig im rechten Augenblick. Achten Sie darauf, dass Sie nicht gegen das Tau auf dem Ruecken Ihres Hundes stoßen!

Sprung durch einen sehr kleinen Luftreifen - ein geübter Rüde überspringt einen 30 cm großen Luftreifen mit einer Grösse von 47 cm! Außerdem gibt es eine Sprungtechnik: Der Rüde muss zuerst sehr hoch hüpfen, wenn er mit dem vorderen Teil fertig ist, kipp ich den Gummireifen um, um ihn über seinen hinteren Teil zu stülpt.

Sprung durch einen Papierrahmen - zuerst die Papierbahnen in großen Bahnen aufhängen. Zum Schluss ein Stück Zeitung einlegen und ein kleines Stückchen in der Bildmitte anbringen. Unglücklicherweise bin ich nicht so geduldig und sehr verdorben, was das rasche Verstehen meiner Hunde betrifft, deshalb habe ich die oben beschriebene Struktur ausgelassen und einen Frikadellen vor die eingespannte Zeitung gestellt.

Es ist ein Zufall im Hause, toll: Nimm die Räder in die Hände und lass sie durch. Oh und danach (Zentimeter für Zentimeter!!!) den Luftreifen abheben. Beim ersten Aufprall des Hundes mit den Tatzen sofort Lob aussprechen, den Luftreifen nach unten drücken und wieder abspringen lassen und den positiven Gesamteindruck nicht gefährden.

Es wird ein Schaumstoffkubus benötigt, den wir einfärben (zwei rote, zwei gelbe und zwei grüne Seiten) und dem Tier beibringen, "die Steine zu rollen". Dies geht weit über den Clicker hinaus oder man stellt einen Leckerbissen unter den Kubus und quittiert den Hunde mit viel Beifall, wenn er den Kubus umgeschlagen hat.

Danach lackieren wir 2 lange Gewebelängen mit den gleichen farbenfrohen Hundehähnen, dazu gibt es Anfang + Ende. Werft der Rüde jetzt ein rotes, darf sein "Spielpartnerkind" auf das erste rotes Spielfeld gehen, mit einem grünen auf das folgende und dergleichen. Übrigens ist es umgekehrt: Das Baby rollt Würfel und geht (mit Unterstützung des Hundeführers) entlang der Strecke.

Großartig, wenn du zwei Hunde hast, werden sie die Würfel rollen lassen. Spielen mit Kind - menschlicher Verlauf: Drei liegende Kleinkinder setzen dort den weiten Sprung; zwei kniende und an den Haenden haltende Kleinkinder eine simple Hindernis, eine "Wand" kann mit mehreren nahe beieinander liegenden Kleinkindern an allen vier zu gehen.

Und auch der stehender Rüde (Einzelkind) tut etwas! Achten Sie auf die Gewichtsklassen des Rüden! Der Mensch geht am Ende in einem kreisförmigen Bogen um den in der Bildmitte, legt den Vierbeiner dann so hin, dass er zwischen den beiden steht, und jedes Mal, wenn das Tau einige cm über dem Erdboden "schwebt", muss er darüber springen.

Mehr zum Thema