Internet Spiele für Kinder

Online-Spiele für Kinder

ein Zeitbudget von neun Stunden - ob TV, Spiele oder Internet. Die Sudoku-Vorlagen für Kinder und Erwachsene können im Internet zur Überbrückung von Spielen verwendet werden. gehören zum Bildungsalltag wie PC und Internet. Zum Thema "Online-Spiele" finden Sie auf den Seiten von Saferinternet.at.

Mädchenspiele, Handyspiele, iPhone Spiele, Android Spiele, Windows Phone Spiele, Kinderspiele, Flash Spiele und vieles mehr.

Blauwal: Führt dieses Internetspiel Kinder in den Suizid?

Hat das erschütternde WhatsApp-Spiel nun auch deutsche Schulklassen erreicht? Eine Botschaft, die für die Erziehungsberechtigten mehr als beängstigend ist: Das bedrohliche Internetspiel "Blauwal" zirkuliert in Deutschland. Man kann nicht behaupten, dass solche Maßnahmen für einige junge Menschen mehr als schädlich und sicherlich beunruhigend sind. Allerdings sollten sie auf einige Zeichen achten.

Wenigstens, wenn man Berichte aus Russland glaubt, denn dort hat das Game offensichtlich begonnen. Nach FOCUS online, der 21-jährige Spielerfinder wurde im vergangenen Jahr in Russland vor Gericht gestellt. Inzwischen soll das Wild auf unseren Schulplätzen eintreffen. Die WhatsApp startet mit einer unbedenklichen Botschaft, die sich als Warnhinweis für "Blauwal" tarnt.

Wenn der Receiver jedoch auf diesen Verweis drückt, kommt er sofort zum Game, der Dialog mit einem Fremden und die ersten Schritte werden gestartet. Gefährdung der sozialen Medien Die sozialen Netze können für Kinder so schädlich sein! Vor allem Kinder sind jedoch kaum in der Lage, die Wirkungen und Gefährdungen des neuen Datenträgers richtig einzuschätzen. Allerdings gehen die Verantwortlichen davon aus, dass diese den gegenteiligen Effekt haben sollten, dass sie das Kinder- und Jugendinteresse am Sport erregen.

Eine Rektorin der Gegend reagierte zeitnah und warnte die Erziehungsberechtigten in einem Newsletter vor dem Spielgeschehen, das "nachweislich an den Zweibrückener Primarschulen landete ", wie die "BILD" zitierte. Es ist verständlich, dass betroffene Mütter jetzt die Alarmglocken läuten. Es ist noch nicht sicher, ob das Spielgeschehen wirklich existiert oder ob alles eine große, wenn auch sehr makabre Fehlmeldung ist.

Ob das Phänomen Internet wirklich besteht oder ob es zu den "urbanen Legenden" gezählt werden kann, kann laut "CHIP online" niemand wirklich verstehen. Trotzdem kann nicht ausgeschlossen werden, dass Kopisten und Fälscher das Spielgeschehen zur Realität werden lässt. Deshalb sind Warnhinweise vor " Blauwalen " in jedem Falle angemessen. Eine Polizeisprecherin sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Uns ist kein einziger Teilnahmefall bekannt."

Jedenfalls macht diese Botschaft noch einmal deutlich: Kinder sollten nicht nur Handys, iPads und dergleichen außer Kontrolle lassen.

Mehr zum Thema