Junge Katzen

Jungkatzen

Hier finden Sie unsere praktische Anleitung für neue Katzenbesitzer. Bei jungen Katzen können die äußeren Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Genitalien weniger ausgeprägt sein als bei erwachsenen Katzen. Viele Katzen kommen von hier. Aber es gibt auch Tiere, vor allem junge. Tips für den Alltag mit jungen Katzen.

Anleitungen für junge Katzen und Katzen

Also hast du beschlossen, einer Hauskatze ein Heim zu schenken. Egal ob Sie Neueinsteiger oder bereits versierter Katzenbesitzer sind. Dabei ist es entscheidend, die passende Katzenart zu wählen. Bereits die Auswahl zwischen Kätzchen oder ausgewachsenen Katzen bis hin zu den unterschiedlichen Völkern und Lebensformen. Dieser Ratgeber wird Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen für sich und Ihren neuen luftigen Begleiter zu treffen.

Züchter oder Zuflucht? Wer eine Raubkatze haben will, muss sich für einen Züchter oder ein Heim für Tiere entschließen. Man hat Ihnen entweder eine Hauskatze geschenkt bekommen oder, wie so oft, die Hauskatze wählte Sie, indem sie plötzlich vor IhrerTüre saß.

Falls Sie wählen können, wo Sie Ihre Katzen erhalten, kann Ihnen ein Tierzüchter Auskünfte erteilen, die aus einem Obdachlosenheim schwierig zu erringen sind. Wenn Sie jedoch eine Tierheimkatze essen, heißt das, dass Sie einem bereits viel durchgemachten Haustier ein anderes Heim und eine neue Zuwendung und Zuwendung erteilen.

Sie wissen vielleicht nichts über Ihre Geschichte und es ist zunächst nicht vorhersagbar, ob sich die Katzen an die neue Umwelt gewöhnen werden. Allerdings machen alle gute Unterkünfte einen Verhaltens-Test, um die Anforderungen der Katzen an den neuen Besitzer anzupassen. Die meisten Kitten und Katzen aus dem Tierheim wurden zudem veterinärmedizinisch geprüft und bereits sterilisiert, impfen und entwur.

Bei der Wahl einer geeigneten Katzenart spielen Charakter und Charakter eine große Rolle. Das Thema Pflanze und Umgebung gilt kaum noch für Katzen. Der Sozialisierungszeitraum der jungen Katzen und die Ausbildung im ersten Jahr ihres Lebens haben einen maßgeblichen Einfluß auf das Wesen der ausgewachsenen Katzen.

Diese Katzen haben die gleiche Individualität wie alle anderen Katzen, was auch von der Ausbildung und der Umgebung abhängt. Kitten oder Katzen? Kitten sind wunderschöne Pelzbündel, die viel Unheil anrichten, aber auch viel Zeit und viel Zeit in Anspruch nehmen. Falls Sie sich entscheiden, ein Jungtier zu nehmen, sollten Sie sich darauf einstellen, jeden Tag eine angemessene Zeit zu verbringen, damit es zu einer gesünderen, glücklicheren Kätzin wird.

Die meisten Kitten von Tierhaltern oder Tierheime sind bereits für den Umgang mit der Wurfkiste ausgebildet. Wer ihr auch zeigen will, wie man sich jederzeit im Freien entleert, muss dies im Lauf der Zeit trainieren. Außerdem müssen junge Katzen erfahren, dass sie ihre Klauen und ZÃ?

Das Gute daran ist, dass Katzen in der Regel rasch erlernen. Jungtiere können sich mehr an den Menschen gewöhnen, besonders wenn nur eine einzige Kätzin im Haus ist. Andererseits haben erwachsene und alte Katzen bereits eine eigene Charakteristik und ein ausgeprägtes Wesen.

Das kann Ihre Entscheidungsfindung beeinträchtigen, wenn Sie einen speziellen Typ von Katzen bevorzugen oder wenn die Katzen zu Ihrer Umwelt passen. Erwachsene Katzen sind bereits Stubenhocker und an den Umgang mit Menschen gewohnt. Das ist nicht immer der Fall, je nachdem, woher die Katzen stammen und was sie erlitten haben.

In der Regel gewöhnt sich eine erwachsene Kätzin sehr rasch an ihr Haus, vor allem, wenn die Umgebungen denen ähneln, an die sie bereits gewöhnt ist. Das ist vielleicht der entscheidende Punkt bei der Wahl der richtigen Katzen. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Ihr Lifestyle zu der gewünschten Katzenart paßt.

Manche sind an kleine Kleinkinder gewohnt und genießen ihre Begleitung, andere bevorzugen es leise. In der Regel sind Katzen allein und können sich in einem Haushalt mit nur einer einzigen Person zurechtfinden. Das gilt besonders, wenn Sie eine andere Katz bekommen wollen und eine Katz bereits bei Ihnen wohnt.

Das kann zu unnötigen Belastungen für die Katzen und die Menschen werden, die sich an die neue Lage gewöhnt haben, aber auch für die Menschen, die sie dabei unterstützt haben, sich daran zu gewöhnt haben. Außerdem sollten Sie sich zuvor Gedanken darüber machen, ob Sie eine Wohnkatze oder eine, die auch draußen sein kann, wünschen. Allerdings sind Outdoor-Katzen eher dem Kampf mit anderen Katzen, Streunern und Unfällen unterworfen.

Daher sind die Lage und die Lage Ihres Hauses ein wesentlicher Entscheidungsgrund. Zur Minimierung zukünftiger Verhaltensstörungen ist es an der Zeit, alle Aspekte Ihrer Wohnung und Ihres Lebens zu testen, um sicherzugehen, dass Sie die richtige Katzenart vorfinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema