Kartenspiel Zubehör

Zubehör für Kartenspiele

Münchkin ist ein satirisches Kartenspiel von Steve Jackson, dessen speziell gestaltetes Kartenblatt (meist) von John Kovalic illustriert wurde. In Felix Mertikats Kartenspiel Schäferstündchen geht es von Anfang an zur Sache. Welt: Arkham Horror: Das Kartenspiel. Das meistverkaufte Kartenspiel der Welt: UNO ist einfach Kult und fasziniert seit Jahrzehnten kleine und große Spieler. Die Produktinformation "Amigo Café International Kartenspiel".

Crack-Kartenspielregeln und Anweisungen

31 statt 21 Punkten führt hier zum Siegeszug. Spielziel: Die Teilnehmer bemühen sich, durch den Austausch ihrer Spielkarten so nah wie möglich an die maximale Punktezahl von 31 heranzukommen. Derjenige mit der höchsten Punktezahl erhält die Hauptrunde. Spielbeschreibung: Der Dealer teilt allen Spielern abwechselnd eine verdeckte Spielkarte aus, bis alle Teilnehmer drei Spielkarten in der Hand haben.

Nach dem alle Teilnehmer ihre Karte genommen haben, kann der Dealer einen Haufen aufzeichnen und durchsehen. Diejenigen, die er nicht hält, stellt er offen für alle als Stab auf den Teller. Im Kartenspiel Crack hat jeder Teilnehmer drei Lebensläufe. Es wird ein Spiel verloren, das die wenigsten Zählzeiten hat.

Dies bedeutet, dass der linke Teilnehmer des Dealers die Spielrunde antritt. Bei einem Kartentausch sollten nach Möglichkeit 31 Zähler erreicht werden. Der Wert der Karte entspricht den numerischen Werten. Die Bildkarte, d.h. Jack, Queen und King zählt 10 und das Ass 11 Zählpunkte. Im Gegenzug kann der Mitspieler eine oder alle drei Spielkarten auswechseln.

Nur mit gleichfarbigen Spielkarten (Diamanten, Herzen, Spaten, Keulen) kann die erforderliche Anzahl an Punkten errungen werden. Bei drei gleichwertigen Spielkarten ergibt das 30,5 Prozent. Falls ein Spielteilnehmer durch Tausch von Spielkarten 31 Zähler erreichen sollte, muss er dies unverzüglich melden. Wenn er das vergißt, hat er die Patrone verloren. Falls derjenige, der an der Reihe ist, keine übereinstimmende Spielkarte im Stick zu finden, kann er oder sie drängen.

Aufgrund des Zuges ist der nächstfolgende Mitspieler an der Reihe. Außerdem kommt es vor, dass alle Akteure drängen. Falls alle Teilnehmer eine Spielrunde drücken, werden die im Deck befindlichen Spielkarten durch drei neue Spielkarten aus dem Deck ausgetauscht. Verfügt ein Mitspieler über genügend Points, um zumindest nicht derjenige zu sein, der verliert, kann er aussteigen, anstatt zu drängen.

Er verkündet damit, dass die Partie abgeschlossen werden soll. Allen anderen Spielern bleibt nur noch ein Zug. Derjenige, der Pässe gibt, kommt nicht für einen weiteren Handel zurück. Besonders lohnenswert ist die Anpassung, wenn Sie drei Sorten auf der Hand haben. In der Regel kann man sich darauf einigen, dass ein Mitspieler einen neuen Schläger fordern kann, wenn sieben, acht und neun zusammen im Schläger liegt.

Diese kann jedoch nur von dem aktuellen Teilnehmer angefordert werden. Falls ein Mitspieler beim Austeilen bereits einen Riss oder einen Blitzschlag auf der Karte hat, ist die Spielrunde zu Ende. Wenn er sich jedoch bereits entschieden hat, gelten die Blicke, die die Hände halten.

Wenn am Ende einer Spielrunde zwei oder mehr Teilnehmer die gleichen Punkte haben, entscheidet der Trick, wer die aktuelle Spielrunde gewonnen hat. Derjenige mit dem größten Kartenwert siegt.

Mehr zum Thema