Kartenspiele für 2 Spieler

2-Spieler Kartenspiele

Alle unsere Karten liegen auf dem Tisch! Das umfangreiche Angebot an Pokerkarten. Ihre Auswahl: bis zu 2 Spieler X. Rotes Blatt: nur in Städten. Green Cards: in Siedlungen und Städten.

2-Spieler-Spiele

Mit zunehmender Anzahl der Spieler gewinnt man an Tiefgang und Spaß, aber es gibt auch viele andere interessante Partien, die für zwei Spieler besonders attraktiv sind. Egal ob ein Koop-Titel oder ein aufregendes Zweikampf, ob für unterwegs oder einen ganzen Tag - im Anschluss stelle ich Ihnen meine Lieblingsspiele vor.

Spielabende mit vielen Bekannten sind sicher sehr befriedigend und meiner Ansicht nach vor allem mit Dungeon-Crawlern oder Role-Playing Games eine Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss. Aber es kommt oft vor, dass nicht jeder Zeit hat, eine Spontanrunde mit dem Ehepartner, dem Kinde, einem Zimmergenossen oder einem Nachbarn zu bestreiten, oder die andere Person in einem heftigen Zweikampf herausfordern will.

Eine Besonderheit, die mir bei 2-Personen-Spielen besonders am Herzen liegt, ist die Wechselwirkung zwischen den Mitspielern. Oft sind die Runden ganz anders, weil jeder Spieler seine eigene Person in das Spiel einbringen kann. Partien für 2 Menschen sind oft konkurrenzfähig, natürlich gibt es auch tolle Kooperationsspiele, die sich für einen gemeinsamen Tanzabend zu zweit bieten, aber ich bin ehrlich: Ich ziehe das Duell vor!

Besonders wenn Sie die Möglichkeit haben, häufiger miteinander zu messen, können sich die Runden zu heftigen Kopf-an-Kopf Rennen ausweiten. Zum Schluss finden Sie eine Auflistung weiterer 2-Personen-Spiele und Alex hat auch seine Anregungen hinzugefügt. Bei diesem noch jungen und sehr jungen Kampf von Vlaada Chvatil bekämpfen sich zwei Spieler in einer Arene mit Hilfe von kartenbasierenden Faction-spezifischen Kreaturen und Neutrallegenden.

Das Spielgeschehen eines jeden einzelnen ist klar, aber dieses System verfügt über eine Reihe von taktischen Vorteilen. Um ein Wesen zu rufen, bedarf es einer bestimmten Steinkonstellation auf dem Brett, weshalb man bei der Platzierung der Figuren auf zusätzliche Karten achten sollte. Alles in allem ist es ein eher ungegenständliches Geschicklichkeitsspiel, das sich trotz aller Taktik nicht ganz vom Glücksspiel befreien kann.

Ich mag das Kartendesign, aber der Zeitplan und der Rest des Materials hätte für meinen persönlichen Bedarf etwas stimmungsvoller sein können. Bei diesem BigBox-Spiel, das vom Heidelberg Spielerverlag exklusiv für 2 Spieler entwickelt wurde, wird der große Bruderkampf zwischen den beiden austragen. Der eine Spieler nimmt die Funktion des Horus ein, der andere die des Reiches.

Auf beiden Mannschaften gibt es sehr unterschiedliche Spielweisen. Die Spielfläche gliedert sich in drei Bereiche - die Haupt-, die Strategie- und die Rachegeisterkarte - auf denen die Handlungen der Gegner gespielt werden. Die Zeit hat der Spieler des Reiches immer auf seiner Seite. Die Zeit ist immer auf seiner Seite. Es ist so umfassend, dass es mir sehr schwierig ist, es in wenigen Worten zu erklären.

Das Spielfeld besticht durch hochwertige Qualität und 3D-Gebäude, die in den Grundriss integriert sind. Ein persönlicher Tipp an alle Warhammer-Fans und Freundinnen von taktischen, abendfüllenden Spielen. Noch ein weiteres Mal auf meiner Karte. Bei Mage Knight nimmt jeder Spieler die Funktion eines Heldes (Mage Knight) ein und streift durch eine modular aufgebaute Spielewelt voller Schätze, unentdeckter Orte und vieler Feinde.

Jedem Spieler steht zu Anfang ein Basiskartensatz zur Auswahl, den er im Laufe des Spieles ausbauen kann und sollte. Bewegungen, Kämpfe, Rekrutierungseinheiten unterschiedlicher Stärke und die Nutzung von Einfluss werden von den pro Runde gespielten Spielkarten gesteuert. Jedem dieser Spiele liegt eine vordefinierte Aktion mit verschiedenen Bedingungen und Siegerpunkten zugrunde.

Am Anfang des Spieles ist nur der Anfang der Erde in einem hexadezimalen Feld ersichtlich. Nur durch die Erforschung der Spieler wird der restliche Teil der Landkarte nach dem Baukastenprinzip erstellt. So wird die Spielwelt in jedem einzelnen Teil umgestaltet. Es ist nicht speziell für 2 Spieler konzipiert. Nichtsdestotrotz habe ich es in meine Auflistung aufgenommen, da wir es gerade zu zwei (und zu drei) besonders erfolgreich empfinden.

Dies ist auf die Vielfalt der Möglichkeiten zurückzuführen (man kann auch eigene Szenarios erstellen oder sich Ideen aus dem Netz holen), aber auch auf die Spielmechanismen. Mit der Zusammenarbeit von Wizkids und der Firma C.A. wurden die Rechte für die deutschsprachige Implementierung auf die Firma C. Wizkids GmbH überführt. Im Moment können Sie das verwendete Game kaufen, aber ich wünsche mir eine neue Implementierung und die Erweiterung dieses raffinierten Spieles von den Asmodes.

Magierkriege, auf Deutsch aus dem Haus Pegasus, ist ein strategisch wichtiges 2-Personen-Spiel, das auf einem großen Brett mit Hilfe von Spielkarten ausprobiert wird. Spieler konkurrieren miteinander und nehmen die Steuerung eines Zauberers an. Jedem Spieler steht es frei, ein Kartenspiel zusammenzustellen, um die Partie zu kämpfen.

Die Besonderheit an Mage Wars ist jedoch, dass die Decks nicht neu gemixt und nach dem Zufallsprinzip gezeichnet werden, sondern jeder Spieler sein eigenes Zauberbuch hat, aus dem die Magie ohne sie zu "verbrauchen" wiedergegeben wird. Der Decksbau wird so von einem ausschlaggebenden Glücksfall entlastet. Das Regelbuch enthält Anregungen für magische Decks, so dass Sie ohne große Vorkenntnisse mit diesen Einsteiger-Decks spielen können, um zunächst die Spielmechanik zu lernen.

Der reduzierte Glücksfall macht es auch strategisch. Ein tolles Match, vor allem, wenn man die Möglichkeit hat, öfters mal miteinander zu kämpfen. Die Kriegshammer lnvasion ist eines meiner Lieblings-Kartenspiele. Mit jeder Expansion gibt es für jede der sechs Gruppen eine Karte sowie Neutralkarten, die in jedes Kartenspiel eingebaut werden können (oder je nach Stimmung).

Jedem Spieler steht ein Kapital zur Verfügung, das durch ein Kartonblatt repräsentiert wird. Dies ist der Bereich, in dem gespielt, Schäden angerichtet und Rohstoffe erzeugt werden. Anders als bei Magic werden hier die Kartenkosten mit Mitteln beglichen, die nicht durch zufällige Handkarten festgelegt werden, sondern schrittweise im Bereich des Spielers aufgebaut werden können.

Dies ist einer der ausschlaggebenden Aspekte für mich, weshalb ich zunehmend lieber als Magie auf den Krieg der Hämmer setze. Der Spielstil der einzelnen Gruppen ist sehr unterschiedlich. Wenn Sie mehr Information darüber benötigen, welche Karten/Decks am effektivsten sind, oder andere Information über Kriegshammerinvasion, können Sie diese gern in den Kommentar schreiben. Ok, es ist wahr, dieses Game paßt überhaupt nicht zu den anderen Games, aber es paßt einfach wunderbar in diese Auflistung.

Diese Partie ist ideal für eine Zwischenrunde. Die beiden Spieler müssen vier Spielsteine mit wenigstens einem identischen Charakter in einer Reihe haben ( "Farbe, Gestalt, Bohrung, Höhe"). Dazu können sie alternierend ein Stück auf das Brett legen. Ich finde keinen Glücksfall in diesem Plan.

Und was kommt bald? und zwar jedes andere genossenschaftliche Geschicklichkeitsspiel - sie können in der Regel von 1-4 Spielerinnen herrlich gespielt werden.

Mehr zum Thema