Kerala Spiel

Das Kerala-Spiel

Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler zwei Elefanten der gleichen Farbe und einen Spielerteil der gleichen Farbe. In Kerala of Kosmos bauen die Spieler ihr eigenes Messegelände auf und sammeln Punkte. Die Spielregeln, Informationen und Bilder über Kerala finden Sie hier. Das Spiel gefällt mir und deshalb habe ich es gekauft. Schlussfolgerung: Der Preis wird jährlich von der Austrian Games Foundation vergeben und zeichnet besonders erfolgreiche Karten- und Brettspiele aus.

Gesellschaftsspiele im Versuch

Spielfakten: Dauer: ca. 30 Minuten Einstiegslevel: Kerala .... Nein, wir sind nicht hier auf berühmten Militärparade im Dschungel Buch, aber die Tiere tauchen trotzdem auf - und die Akteure kreieren das Schauspiel im Spiel bunt Festplätze für. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Teilnehmer zwei gleiche Farben und einen Teil derselbigen.

Im Laufe des Spieles errichtet jeder seine eigene Elefantenwiese und muss die meisten Punktestände erreichen, indem er geschickt mehr Plättchen erstellt. Zu diesem Zweck werden alle Bestandteile des Spielplans in die beiliegende Stofftasche gefüllt gelegt. Wenn es weniger als fünf gibt, werden einige Bereiche zuvor ausgelesen. An der Reihe ist derjenige, der so viele Steine aus der Tasche holt, wie er am Spiel teilnimmt.

Sie stellt die Spielfiguren in den Mittelpunkt und wählt eine heraus, die sie an ihrem Festivalplatz anbringen möchte. Anschließend wählt abwechselnd auch jeder andere Spieler einen der übrigen Plättchen und bindet diesen wieder an den eigenen Festivalplatz an. Wenn der Stoffsack frei ist, wird das Spiel beendet und die Punkte werden mit dem mitgelieferten Punkteblock ermittelt.

Bei der Erstellung der Spielplanabschnitte trifft grundsätzlich nur die Regelung zu: ein neuer Teil darf auf überall gestellt werden - und zwar auch auf einen bereits vorher gesetzten. Der Elefant kann sich jeweils nur einen Step waagerecht oder senkrecht verschieben.

"Die" normalen " Teile des Spielplans mit Elefanten-Symbolen sind in den folgenden vier Farbvarianten erhältlich: grün, gelb, rot, grün, dunkelblau, schwarz und violett. Zusätzlich gibt es drei spezielle Teile in den selben Farben: ein Halbkreisplättchen wird nach dem Spiel gutgeschrieben, wenn eine adäquate Farbgebung vorhanden ist. Dazu gibt es Plättchen mit Elefanten Silhouette und Pfeilen und eine mit Plättchensilhouette und Pfeilen.

Schleppt ein Sportler seinen eigenen Hund zu Elefantenpfeilplättchen (nachdem er ihn verlegt hat), darf er einen seiner beiden Tiere auf jeder anderen Plättchen platzieren, auf der noch kein Hund steht. Bewegt sich ein Player auf Plättchenpfeilplättchen (nachdem er zum ersten Mal angezeigt wurde), kann er jedes beliebige Plättchen an einen anderen Ort verschieben.

Das Wichtigste dabei ist jedoch, dass das Messegelände niemals geteilt werden darf. Doppelt können die Teilnehmer auch passieren und kein neuer Plättchen aus der Mitte hinzufügen. Die seitliche Position deutet nur darauf hin, dass für diesen nicht mehr aufnehmen kann. Am Ende des Spiels gibt es sowohl Negativ- als auch Positivpunkte:

Jedem Teilnehmer darf nur eine Farbskala pro Spielfeld zur Verfügung stehen, außer in seiner eigenen Spielfarbe, er darf zwei haben. Besitzt ein Mitspieler mehrere gleichfarbige Bereiche, muss er so viele Teile des Spielplans vom festen Spielfeld nehmen, bis es nur noch einen Farbraum pro Spielfarbe gibt. Jeder Teil des Spielplans, der gelöscht werden muss, zählt minus 2.

Falls ein Player jedoch keine eigene Spielfarbe installiert hat, erhält er für jede fehlende Spielfarbe minus 5 Bonuspunkte. Derjenige, der am Ende des Spiels die meisten Siegerpunkte hat, erhält den Wettbewerb um den schönsten Elefanten-Festivalplatz. Preis: "Kerala" wurde mit dem Österreichischen Spielpreis "Spiel der Olympischen Sommerspiele 2016" prämiert. Nach ein paar Gehminuten können Sie Ihr erstes Spiel mitspielen.

Der große dekorierte Holzelefant und die dichten Pappfiguren verleihen dem Spiel ein nobles Erscheinungsbild und ein haptisches Spielvergnügen. In der Tat kann ich nicht viel Schlechtes über die Spielerfahrung für erzählen, was das Spiel sein will. Meine einzige Schwäche ist, dass der Zusammenfall in manchen Fällen dennoch einen recht großen Einfluß auf den Spielprozess haben kann.

Jedoch muss man sich dann wieder an das Spiel klammern, dass das Gebäude von Plättchen das Koinzidenzelement zum Teil kompensieren kann. Andernfalls ist das Spiel "straight forward", ohne Verwirrung, Ausnahmeregelungen oder Sonderregeln, so dass ich auch die Altersangaben ab 8 Jahren ansehe.

Auch interessant

Mehr zum Thema