Kinder im Garten

Die Kinder im Garten

Auf diese Weise bringen Eltern ihren Kindern die Freude am Gärtnern und am Umgang mit der Natur bei. Das Immunsystem wird durch die Sonne positiv beeinflusst. Ein kleiner Garten offenbart auch Ihren Kindern große Wunder und unvergessliche Erlebnisse. Anreize für mehr biologische Vielfalt. Children & Garden.

auf unserer Farm in Leogang.

Titelseite

Wir haben in den letzten vier Jahren mehr als 120 Seminare mit über 1.300 Personen abgehalten. Aus der Auswertung des Projektes geht hervor, dass Werkstätten, Rundschreiben, Websites, Richtlinien etc. viel erreicht und Pädagogen und Kinder für das Problem der biologischen Artenvielfalt sensibilisiert haben. Die Diversität wollen wir weiter voranbringen und untersuchen derzeit, in welcher Weise sie fortgesetzt werden kann.

Für weitere Auskünfte über die weitere Entwicklung von Projekten kontaktieren Sie bitte Frau Dr. H. Hansen.

Die Kinder im Garten

Die Kinder sind gerne Stunden im Freien, weil ein Garten so viel zu bieten hat. Schöner als im Garten Tieren zuzuschauen, das Sonnenblumen-Rennen um die grösste Blume, den Aufbau eines indischen Tipis oder ganz aus der Nähe das "Ernteerfolg-Erlebnis"! Auf der Kinderwunschliste steht eine Hollywoodschaukel ganz oben.

Das Glück für Kinder und Gärtner ist in der Welt versteckt. Das Spiel im Garten kann zu jeder Zeit zu einem Erlebnis werden. Er sollte in keinem Garten mit Kinder fehlen: Ihr eigenes "Kinderbett". Zum einen sind sie für die Kinder von Interesse; sie ziehen während der Blütenzeit an, was man auch beobachten kann, und sind nach wie vor meistens recht bescheiden und pflegeleicht.

Die Kinder erfahren mit ihren eigenen Beeten nicht nur viel über die Pflanze selbst, sie wissen auch, was es bedeutet, Eigenverantwortung zu tragen und ihre Aufgaben zu erfüllen. Wie ein echter Gartenbauer wird sich Ihr Baby sicher fühlen, wenn es seine eigene Ausstattung wie z. B. einen Kindergartenhandschuh, einen Rechen in der richtigen Grösse oder eine Mini-Schubkarre hat.

Sollten Ihre Kinder entgegen den Erwartungen kein echtes Eigeninteresse haben, sollten Sie sie nicht dazu auffordern. Auch wenn ein Brachland für einen Großen langweilig aussieht, bieten sich den Kindern zahllose kreative Möglichkeiten: zum Ausgraben, Aufbauen, Braten von köstlichen "Erdbrötchen" oder zum Grillen einer lokalen "Schlammsuppe".

Erlauben Sie Ihren Kinder, sich richtig schmutzig zu machen! Mehrere Kerne der gleichen Art werden in einem Bett oder in verschiedenen Gefäßen angepflanzt und mit den Kindernamen versehen. Zum Beispiel können einige Kerne in der Luft, andere im Freien oder mit viel Flüssigkeit und Nährstoff, wieder andere mit weniger Nährstoff.

Besonders viel Spass haben Kinder im Garten und bei der Gartenarbeit, wenn sie nicht nur Blüten, sondern auch Früchte und Gemüsesorten im eigenen "Kinderbett" züchten. Schließlich sollten Sie Ihre Kinder darüber nachdenken, was am besten passt, aber auch sicherstellen, dass einige Sorten nur für eine bestimmte Jahreszeit angebaut werden können und dass es unter den Gemüsesorten und Obstarten "gute und schlechte" gibt.

Die Kinder mögen es, unbeaufsichtigt von ihren Erziehungsberechtigten zu musizieren. Am besten ist, dass die meisten Anforderungen leicht erfüllt werden können und das Baumaterial oft im Garten zu haben ist. Inder begeistern Kinder; es gibt kaum eine Jugend ohne die traditionellen "Cowboy- und Indianerspiele". Wenn im Garten noch etwas Raum ist, tun Sie Ihren Kinder einen großen Dienst, indem Sie zusammen ein indisches Tipi errichten.

Zum Schluss legen Sie die Abdeckplane einfach über das Zelt, damit das Regenwasser von oben abfließen kann, ohne in das Innenleben vorzudringen. Kinder jeden Alters sind fasziniert von der Tierwelt. Wo die Kinder, wenn nicht im Garten, die Möglichkeit haben, das Tier zu erforschen, zu sehen und zu pflegen. Sie können zum Beispiel ein Insektenhäuschen oder eine Fütterungsstation für Voegel einrichten, um den Gartenaufenthalt fuer Haustiere leckerer zu gestalten.

Gemeinsam mit den Kleinen selbst erbaut, entwickelt sie sich rasch zum Hochmut der Kleinen und oft wird ein Büchlein über die verschiedenen Vogelspezies zu einem großen Anliegen. Sagen Sie Ihren Kleinen, dass sie die empfindlichen Schmetterlingsflügel nicht anfassen dürfen. Also ist es besser, einfach nur zu schauen!

Eine weitere Favoritin der Kinder im Garten ist die Weinbergschnecke. Insbesondere kleinen Kinder bieten sie die Möglichkeit, ein Haustier intensiv zu betrachten, ohne dass es rasch wieder verschwindet. Vor allem das mitgeführte Wohnhaus und die verschiedenen Schneckengrößen begeistern die Kinder. Zeige deinen Kinder, dass du mit dem Gehäuse sehr sorgfältig umgehen musst, da es nicht möglich ist, in ein anderes zu ziehen.

Eine besondere Freude kann auch ein Schneckenlauf sein! Wer schon einmal erlebt hat, wie viel Spass ein verbundener Rasensprinkler machen kann, weiss, dass für Kinder geradezu eine zauberhafte Attraktion ist. Vor allem im Hochsommer ist im Garten alles da. Eine Wasserbombe zu schmeißen macht auch Spass.

Anders als im Innenbereich muss man im Außenbereich nicht darauf achten, was nicht feucht werden darf, und die Kinder können ungehindert mitspielen. Aber auch der eigene kleine Teich macht Spaß. Es ist eine Welt voll von Geheimnissen, die es zu erforschen gibt. Die Kinder kommen durch ruhige und aufmerksame Beobachtungen immer wieder zu neuen, bisher unbekannten Tieren.

Die Kinder sehen im Verlauf des Sommer neugierig zu, wie die kleinen treibenden Quappen die Beine und die Schwänze immer mehr werden. Aber vor allem, wenn es um das Thema Trinkwasser geht, sollten Sie auf die Unversehrtheit Ihrer Kinder achten.

Auch sehr flaches und unscheinbares Wasser kann für kleine Kinder rasch zur Gefahr werden! Deshalb ist es ratsam, durch ein Gitter im Teich direkt unter der Oberfläche des Wassers für zusätzliche Schutz zu sorgen.

Mehr zum Thema