Kindergarten Garten Spiele

Gartenspiele im Kindergarten

Die Kinder haben eine große Fantasie und brauchen oft nicht viele Dinge zum Spielen. Das ganze Jahr über neue Morgenkreis-Ideen (Die Übungsreihe für Kindergarten und Kindertagesstätte), die die Kinder überall zu Hause oder im Hof und Garten spielen. Mit Balance spielen - der Ausgleichsweg von Wehrfritz. Die Ziele des Projektes "Kinder-Garten im Kindergarten" .

Das Erlernen ist Bewegtheit, die Bewegtheit ist Fortschritte.

Im grosszügig angelegten ehemaligen Bauernhof haben die Kleinen Zugang zu einem Spiel- und Spielraum, einem Bewegungszimmer mit Musikraum, einem grossen Garten, einem Kreativraum mit Atelier, Malplatz und Wasserspielgerät und einer Kueche. Anhand dieses übersichtlichen Stoffes erfahren die Schülerinnen und Schüler konkretes Handeln unter Einbezug aller Sinnesorgane und mit harmonischer Bewegung - so können sie ihre Innenstruktur mit ihrer Außenstruktur in Harmonie setzen, was zu tiefer, innerer Befriedigung und Kraft führen kann.

Dort können die Kleinen ihre eigene Stärke im Umgang mit den Naturgewalten und Naturgesetzen testen. Das Erlernen ist Bewegtheit, die Bewegtheit ist Fortschritte. Dort stehen den Schülern echte Werkzeuge zur Seite, die sie einladen, im Hier und Jetzt ihre Schaffenskraft, Gewandtheit, Kraft und Gewandtheit zu testen. Denn hier spielt das Kind den Alltag, denn es ist das effektivste Lernwerkzeug und der glaubwürdigste Ausdrück.

Für großformatige Malerei und andere Malarbeiten steht ein separater Saal zur Verfugung. Dort können sie ihr inneres Bild in besonderen Aktionen ausdrücken, in das Farben- und Formenspiel tauchen, ihre Lebensfreude, ihre Ängste, ihre Lebensfreude, ihre Phantasie zu tanzen.

Der Tag - Kindergarten Neueheim e.V.

In der Zeit von 7:30 bis 8:30 Uhr wird mit allen bereits anwesenden Kinder in einem Raum gespielt. Es bleibt uns viel Zeit, um zu experimentieren und zu bestimmen, was wir selbst tun wollen. Jeden Morgen trifft man sich im Kreise, spricht über sich selbst, singt, spielt Spiele und vieles mehr. Im Kindergarten gibt es Kindergartenprojekte, in denen wir uns mit einem speziellen Themengebiet befassen: Garten oder Tiere, Gefühle oder Fahrzeuge.

Wir tüfteln, handeln mit Erzählungen und Bildbänden, musizieren und recherchieren. Zwischendurch haben wir noch Zeit für einen Abstecher zu einem nahegelegenen Kinderspielplatz oder für das Ausflugsziel. Jede Wöchentlich haben wir mit unserer Arbeitsgruppe einen fixen Gymnastiktag, an dem wir unserer Freude an der Bewegung nachgehen und unseren Organismus ertasten.

Einige unserer Schüler gehen an anderen Tagen in die Kindertagesstätte, ins Kindergarten, zur Schule, zur Schule, zur Musik, ins Englische oder zur Schule. Täglich um 11:15 Uhr gehen wir alle in den Garten und tummeln uns, tummeln uns, spielen und recherchieren an der frischen Luft. 2. Am Nachmittag haben wir zusammen mit unseren Schülern aus anderen Bereichen eine kurze Ruhepause, in der wir uns entspannen und auftanken können.

Man kann einschlafen, ein leises Abenteuer erleben, eine Story anhören, Mandala anmalen oder eine Phantasiereise machen. Die Entscheidung, in welche Ruhepause wir gehen wollen, treffen wir selbst. Dann geht es bei nahezu jedem Witterungseinfluss in den Garten. Ballspielen, buddeln, steigen, rutschen, streichen und vieles mehr. Gegen 15:00 Uhr spielt man ein Gesellschaftsspiel oder singt ein bewegendes Lied.

Noch bis zum Ende unseres Kindergartentages spielen wir, turnen, basteln oder machen eine entspannte Phantasiereise nach unseren Vorlieben.

Mehr zum Thema