Kindergarten Spiele Turnhalle

Spiele Kindergarten Gym

Fischen Spiele sind seit jeher beliebt. fühlen, auch diejenigen, die zu uns in die Turnhalle mit Angst und Hemmungen kommen. A Mittelkreis der Turnhalle als Startrampe, freilaufend. Das föderale Generationenspiel ist so konzipiert, dass unterschiedliche Fähigkeiten für die Lösung benötigt werden. (z.

B. Bewegungslandschaft in einer Turnhalle mit Boxen, Bänken, etc.).

Übungsspiele für die Turnhalle - Lehrerforum

Sie sind im Zimmer unterwegs. In " Fire " liegen die Kleinen auf dem Fußboden, in " Water " hüpfen sie auf eine Unterlage, steigen auf eine Sitzbank oder an die Sprossenwand. Wird " Blähungen " genannt, sucht das Volk nach einem anderen Kinde, an dem es sich festzuhalten hat, damit es nicht "wegfliegt".

Für ältere Schüler kann das Programm um die Bezeichnungen "Blitz" und "Donner" erweitert werden. "Flash " heißt, dass die Kleinen auf einmal anhalten und sich nicht fortbewegen dürfen. Beim " Donnern " rennen die Teilnehmenden in die Zimmerecken. Auch für dieses Puzzlespiel ist es geeignet. Auf dem Kopftuch befindet sich ein weiteres Tier (die Katze).

Der Kater will die Mouse auf allen vier Seiten einfangen. Das Kind hilft der Mouse, indem es große Wogen macht, so dass die Katzen kaum sehen können, wo sich die Mouse aufhält. Sobald die Katz die Maus erwischt, ist der Gang vorbei. Große Spiele können mit alltäglichen Materialien entwickelt werden.

Außerdem erhalten sie eine Verbindung zu den alltäglichen Begegnungen und gehen mit ihnen auf spielerische Weise um. Hier werden alltägliche Materialien und zugehörige Spieleideen vorgestellt: Zu den kleinen Materialien zählen unter anderem Beermats, mit denen viele Spiele angeboten werden können. Wirf Untersetzer: Jeder bekommt ein paar Untersetzer und will jeden Untersetzer in einen Luftreifen oder auf eine Fußmatte legen.

Der Abstand zu den Bereifungen oder der Fußmatte sollte je nach Lebensalter der Kleinen unterschiedlich sein. Über den Fluss: Die Kids stellen sich mit Bieruntersetzern in den Händen auf einer Raumseite auf. Jetzt sollten sie auf die andere Zimmerseite gehen, indem sie einfach auf die Untersetzer aufsteigen.

Alle Kinder legen immer einen Biertisch auf den Fußboden und treten mit einem Bein darauf. Danach stellt er die nächste Achterbahn in einem bestimmten Abstand vor sich auf den Fußboden und tritt mit dem anderen auf sie. Dieses wird vom Kleinkind solange fortgesetzt, bis es die andere Raumseite erreicht.

Die Untersetzer ausbalancieren: Sie können die Untersetzer auf verschiedene Körperteile ausbalancieren. Packesel Spielidee: Ein Baby erhält so viele Untersetzer wie möglich auf dem Rücksitz und muss dann eine gewisse Distanz bis zum " Ausladen " der Untersetzer einhalten. Entspannen: Ein Kleinkind legt sich auf die Liegematte, ein anderes deckt das liegend gelagerte Kleinkind vollständig mit Biertassen ab.

Der Untersetzer bildet gewissermaßen eine Bettdecke auf dem lügenden Kinde. Nachfolgend eine kleine Zusammenstellung von Zeitungsübungen. Alle Kinder stehen mit beiden Beinen auf einer Zeitungsseite. Das wird so lange fortgesetzt, bis die Tageszeitung so eng zusammengelegt ist, dass das Baby nur noch mit einem Bein darauf ausweichen kann.

Flussdurchquerung: Wie bei Bierdeckel können auch hier die Kleinen mit zwei Zeitungsbögen von einer Raumseite auf die andere wechseln. Jeder steht auf einer Tageszeitung und setzt dann die zweite, die er in der Hand hat, auf den Vorfußboden. Jetzt klettert das Kleinkind mit beiden Beinen auf das Zeitungsstück vor ihm und nimmt das Zeitungspapier auf.

Jetzt stellt er es vor sich hin und klettert mit beiden Beinen darauf. Dieses Verfahren wird so lange fortgesetzt, bis das Kleinkind die andere Raumseite durchquert hat. Bekleidungsklammern sind besonders geeignet, um die feinmotorischen Fähigkeiten von Kindern zu fördern. Das alltägliche Material ist sehr gut in Bewegung Spielen einsetzbar: Krokodilspiel: Ein Strick, an dem Klammern angebracht sind, wird durch den ganzen Körper gestreckt (ca. 20 cm über den Boden).

Sie krabbeln auf dem Magen (als gefressene Krokodile) an das Strick und greifen die Klemmen (das "Futter") mit dem Maul und holen sie zu ihrem "Futterplatz" zurück (kleinere Kleinkinder können die Klemmen auch mit den Händen abreißen). Klemmen auf Bierdeckel: Jedes Kleinkind bekommt einen Deckel und eine gewisse Zahl von Zapfen.

Nun sollten die Kleinen probieren, die individuellen Klemmen am Bierteller zu befestigen (besonders bei kleinen Kindern ist die Hilfe des Kameraden notwendig).

Mehr zum Thema