Kindergeburtstag Spiele mit Wasser

Geburtstagsparty Kinder Spiele mit Wasser

Meeresfrüchte erfrischende Spielideen unten gesammelt. Wasserspiele sind eine willkommene Erfrischung und unglaublich lustig. Vor allem im Sommer sind Wasserspiele wie die Wasserbombenschlachten beliebt! Und auch hier, wie bei Kinderfesten im Allgemeinen: Planen Sie nicht zu viele Spiele. Kürzlich stolperte ich über ein Handbuch, das ich sofort mit den Kindern ausprobieren wollte.

Aldi SÜD - Spiele für Kinder - Apfelangeln

Eine lustige Partie für etwas ältere Spieler (ab 8 Jahren). Man muss etwas Geschick haben, um den Äpfel aus dem Wasser zu bekommen, ohne feucht zu werden. Die Spiele mit Wasser sollten jederzeit von einem Erwachsener beobachtet werden, der bei Bedarf einschreiten kann. Eine große Badewanne mit Wasser auffüllen.

Der Wasserstand sollte so hoch sein, dass die Ãpfel aufschwimmen. Der Wasserstand in der Badewanne ist umso schwerer zu "fischen". Steck die Aepfel ein. Einer nach dem anderen versuchen die Kleinen, den Appel mit dem Maul aus der Schüssel oder Badewanne zu nehmen. Tip: Für die kleinen Gäste ist "Würstchen schnappen" eine witzige Abwechslung.

Hier hängt man z.B. Würste an eine Kordel. Die Kinder sind mit ihren Händen auf dem Ruecken mit einem Lappen gebunden. Bringen Sie ein Ende der Leine an einem Zweig an, das andere Ende greifen Sie in die eigene Handfläche und drehen Sie die Leine ein wenig, damit das Einrasten nicht zu leicht ist.

Aber auch die Würste können durch Brezeln ausgetauscht werden. Weitere Informationen über Kindergeburtstage:

In das Wasser gestürzt?!

Wer das coole Wasser liebt, dem macht eine Kindergeburtstagsparty im Swimmingpool viel Spaß. Allerdings sollten die nachfolgenden Vorschriften beachtet werden, damit der Geburtstagsgruß nicht wörtlich ins Wasser fällt: Da nicht alle Kleinen gerne schwimmen gehen, muss man mit den vorgesehenen Besuchern frühzeitig besprechen, ob wirklich alle im Pool mitmachen wollen.

Zudem sollten Sie im Vorfeld fragen, wer schon baden kann und wer nicht. Der Kindergeburtstag muss in allen Swimmingpools im Voraus gebucht werden. Vereinbaren Sie am besten vorab einen " Vor-Ort-Termin " und besprechen Sie das Vorgehen mit den zuständigen Personen im Badeort. Bei einigen Swimmingpools werden Schwimmspielzeuge wie z. B. Wasserkugeln, Sprungringe etc. für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt, eventuell auch Badehilfen wie Schwimmflügel, Schwimmgurte oder Bretter.

Bei einer Schwimm-Party brauchen Sie mehrere Personen, auch wenn alle Kleinen schon mitschwimmen. Desto weniger Kleinkinder baden können, desto mehr Kontrolle ist notwendig. Zahlreiche Swimmingpools laden zu einem Unterhaltungsprogramm für den Kindergeburtstag ein. Klären Sie vorab, ob Sie Essen oder zumindest Trinken gleich im Pool mitnehmen dürfen oder wo Sie nach dem Wasserspaß Ihren Hunger stillen können.

In der Regel sind die Kleinen nach dem Baden hungrig, was auch bei der Vorbereitung zu berücksichtigen ist. Am besten ist es, so zu gestalten, dass das Futter bereits auf dem Teller liegt, wenn die Kleinen aus den Umkleideräumen kommen. Um Kämpfe zu vermeiden, sollten Sie zuvor einige wenige Spielregeln mit den Schülern absprechen.

Ein klares Bekenntnis, dass "Schieben vom Rand" oder "Untertauchen" unter keinen Umständen gestattet ist, macht die Party für alle Beteiligte viel lockerer. Es ist auch unerlässlich, dass alle zusammen bleiben. Der Swimmingpool sollte für die Kleinen auf jeden Falle verboten sein. Baden macht muede, deshalb sollten Sie immer dazwischen "verschreiben".

Um das Einfrieren der Kleinen zu vermeiden, ist es am besten, genügend Tücher, evtl. auch Iso- oder Strandmatte als Sitzplatz für die Auszeiten mitzunehmen. Auf der Einladung muss angegeben werden, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitzubringen haben, z.B. Badeanzüge/Hosen, Badetücher, Badeschuhe etc.

Auch interessant

Mehr zum Thema