Kinderspiele für 3 Jährige

Spiele für Kinder im Alter von 3 Jahren

Der süße Sohn ist Anfang Januar schon 3 Jahre alt. In diesem Alter würden die meisten Kinder lieber kostenlos spielen als spielen. So mancher Elternteil fragt sich, was Kinder im Alter von 2 bis 3,5 Jahren gerne spielen. Wer kann gute Spiele für 3-5 jährige Kinder empfehlen? 12 3 4 4 5.

Duo-Karten.

Geburtstagsspiele zum 3. Jahrestag der Gründung des Forums Klinkind

Guten Tag, ihr Süßen, vielleicht habt ihr ein paar Anregungen für mich. Ein paar gleichaltrige Kids sind eingeladen. Aber unglücklicherweise fehlt es mir an Spielideen. Bei den meisten Kindern in diesem Lebensalter ist es besser, kostenlos zu sein als zu experimentieren. So haben es die Kids in diesem Lebensalter auch nicht mit den Regeln des Spiels.

Hallo, vielen Dank für Ihre Anregungen. Wir ließen sie nur für sich selbst mitspielen. Das hat gut funktioniert. Gegen 5 haben wir dann den Pot geschlagen.

Zuvor für jedes Kind (mit Lotta 8 Stück) eine kleine Tasche mit Gaben (ein Ü ei, ein Tattoo, ein Lollipop und ne Funde dori Figur, wahlweise vom Sandmann) gemacht. Und ich glaube, die Kids bevorzugen es, mit dem zu experimentieren, was da ist. Unseren 3. Jahrestag feierten wir mit Klassikern im Garten:

Es gab keine Schwierigkeiten mit den Regeln des Spiels und alle waren davon überzeugt. Es überrascht mich immer wieder, dass so viele Leute so viel geschrieben haben, dass die Kids lieber umsonst mitspielen. Sie wollten mit uns Spielchen treiben. Ich kann auch gut nachvollziehen, denn sie haben den ganzen Tag lang ungehindert in der Küche gespielt und die Gästekinder waren auch schon oft zu Gast bei uns und so sind unsere Spielzeuge im Zimmer der Kleinen nun auch keine große Überaschung mehr....

Am 3. und nun auch am vierten Jahrestag meines Sohns und an allen anderen Feiertagen, an denen mein Sohne bisher war (von 3-6 Jahren war alles da), war immer der populärste Freispruch. Die meisten von ihnen hatten keine Lust nach 10 Min. zu toben und rannten in die Kinderzimmer oder schauten auf eine Wippe, Rutschbahn, Sandkasten oder Spielgeräte im Park und zogen es vor, damit zu experimentieren, anstatt uns zu zuhören.

Um ehrlich zu sein, ich kenn keine 4-jährigen Schüler, die sich nicht wenigstens 10 min. lang beschäftigen können, besonders nicht 5- oder 6-jährige! Auch meine 2-Jährige kann problemlos an solchen Partien teilnehmen und ich denke nicht, dass sie ein außergewöhnliches Talent hat.... Geburtstags und auch dort wurden mit den 2 (!) und 3 Jahren ein paar kleine, unkomplizierte Spielchen gemacht und es war wirklich kein Problem: Die Kids hatten alle Mordspaß und waren mit der Sache zufrieden.

Keine Ahnung, was du über Vierjährige weißt. Möglicherweise spielen die häuslichen Familienmitglieder keine Brettspiele mit diesen Schülern und machen keine oder kaum Spielchen, so dass sie es nicht gewohnt sind, sich für einen Moment zu konzentrier..... Doch auch das ist mir fremd, denn in der Kindertagesstätte werden jeden Tag Spielchen gemacht, wo die Kleinen sich aufhalten und aufhören.

Warum müssen die Kleinen bei einem Turnier abwarten und die Großen zuhören? Du wirst nicht das Monopol oder so etwas anderes machen, es geht um sehr simple Spielchen wie nach Jerusalem gehen, Töpfe schlagen oder Eier laufen lassen. Jeder Mensch weiß diese Spielchen oder sieht zu, wie die anderen es machen und imitiert es.

Nun, ich musste es den 3- oder 4-Jährigen nie erläutern, sie wussten beinahe alle, wie es funktioniert. Ich habe einem fremden Kinde nur die "Regeln" für den Tanz auf dem Stuhl erläutert, aber trotz seines jungen Alters und seiner kleinen sprachlichen Barriere hat er rasch mitbekommen. Hängt davon ab, wie viele sind.

Da waren 6 Söhne und Töchter, 2 davon 2, die anderen 3-5 Jahre. Doch so wollten alle spielerisch sein und man musste kreischen, wenn man ihre Zuwendung für einen Moment wollte, denn jeder sprach mit jedem und keines der beiden wollte es wissen, ganz gleich, worum es ging. Niemand wollte sich setzen und etwas zu sich nehmen, jeder rannte weg, um zu musizieren.

Es gab kein lnteresse am Dosenwerfen. Da waren 12 kleine Mädchen zwischen 4 und 7 Jahren und es war nicht möglich, dass alle zuhörten, sie waren völlig begeistert. Ich selbst empfinde 12 davon als zu viele. Auf unseren Partys hatten wir immer etwa acht Nachkommen.

Ich möchte diesen Schülern klarmachen, dass ich das nicht will. Auch wenn wir immer gemischte Mädels und Jungs und wirklich verrückte Kids hatten, war das nie ein Thema. Nicht mit kleinen Kids, 3 oder 7 Jahre alt. Hallo, Unsere Tocher wird im Monatsfebruar 4 Jahre alt, aber wir werden je nach den Interessen der Schüler 1-3 Partien spielen.

Manche Partien sind 3 Jahre alt. Bei Bedarf für draussen eine kleine Fressjagd. Zum Schluss gibt es noch weitere Verweise auf weitere Beiträge: http://www.kidslife-magazin. de / fitness-sport/spiele-im-freien/ liebe grüneße!

Mehr zum Thema