Kreisspiele Kindergarten für 2 Jährige

Kindergarten für 2-Jährige

Zweite Jetzt zieh die Puppe, jetzt zieh die Puppe, jetzt zieh die Puppe an. "Cat and Mouse" wird in jedem Kindergarten gespielt, und die Schulkinder spielen es immer noch gerne. Naturspiele im Freien. 1,2,3 im Eilschritt führt Person 2 nun den Dialog mit Person 3 und beginnt dann auch mit dem Stuhl zu schwingen. bei Sonnenkindern (5-6 Jahre alt) und Mond- und Sternenkindern (2-4 Jahre alt).

Bewegungssimulation für 2-Jährige. Hast du irgendwelche Ideen? Ich habe ein Problem mit den Kindern.

Wie man das Ganze nennt, weiss ich nicht mehr, aber es ist toll für 2-3-Jährige. Wolle fäden werden über den Boden gespannt (z.B. an Stühle befestigt), große Zwischenräume bleiben zurück und die Kleinen können darüber klettern. Dann kann das Kleinkind einen Bekannten finden und mit ihm über die Fäden blicken.

Ideal für 2-3-Jährige zum Training, aber Voraussetzung ist, dass die Kleinen rennen können! Mein Söhnchen wird also im Monat 2 Jahre alt & er bekam einen kriechenden - Raschel - Tunnels von Ikea & ist da & weg von der Sache. Er krabbelt dauernd durch, dann wird zusammen gespielt (was den Vorteil hat, dass ich auch durch den Gang gehen muss;)) oder er legt das Teil über seinen Schädel & macht Geisterspiele, also gibt es genug Möglichkeiten & das mag er wie gesagt, obwohl er mit fast nichts zurechtkommt.

Möglicherweise ist das auch eine Chance für dich, du kannst die Tunnels auch mit anderen Möglichkeiten zum Spiel verknüpfen, du musst nur etwas kreativer sein; ) Mit therapeutischem Background würde ich den Pädiater bitten. Fang, Bälle werfend, Kissenkampf, Tanzen, Hüpfen....

Alltag, Partys und Feste::: Der Kindergarten - Wulflingen

Für uns als Mitarbeiter, aber vor allem für das Baby sind festgelegte Vorgehensweisen und Angewohnheiten von Bedeutung. Es ist uns während der Bring-Zeit besonders am Herzen liegend, jedes einzelne Mitglied mit einem Handschlag zu begrüssen. Dadurch wird ein erster Umgang mit dem Kinde möglich und es ist in der Gemeinschaft erwünscht. Im täglichen Vormittagskreis wird auf den Tag und die soziale Bildung eingestimmt, die Gruppen entwickeln ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Außerdem kommen die Schüler in den Zirkel und können sich einen Eindruck davon machen, wer an diesem Tag anwesend ist und wer nicht. Bausteine des Morgenkreises: Freies Spiel ist ein sehr wichtiges Feld der Sozialpädagogik, denn hier können sie im Grunde selbst entscheiden, was, wo, wie lange und mit wem sie welche Sachen ausprobieren.

Sie können zwischen den unterschiedlichen Winkeln (Puppenecke, Gebäudeecke, Kuschelecke,....), Brettspielen und Rätseln am Esstisch, Malerei und Kunsthandwerk (auch geführte Angebote), Herumtollen in der Turnhalle und Spiel im Park bei geeigneten Gelegenheiten wählen. Wir üben auch kostenloses Fruehstueck in unserer Gemeinschaft, d.h. die Kleinen koennen ihren Snack bekommen, wenn sie hungrig sind und ihr Futter so lange sie wollen.

In der Freizeit können die Mitarbeiter die Kleinen sehr gut sehen, z.B. wie sie sich gegenüber anderen benehmen, wie es zu Konflikten kommt, welche Freunde die Kleinen haben, welche Inhalte gerade angesagt und spannend sind, welchen Stand der Entwicklung die Kleinen haben etc. So gibt es prinzipiell keine Grenzen, wie viele Schüler in einer Kurve mitspielen können, außer wenn es im Raum zu viel wird (dafür gibt es die Turnhalle) oder wenn die Schüler nach wiederholtem Streit keine befriedigende Antwort finden.

Aufräumarbeiten: Wir machen eine sogenannte "Aufräummusik" (Meditationsmusik), die das Signal für die Kleinen ist, ihren aktuellen Kinderspielplatz richtig sauber zu machen. Dann wird die Reisegruppe in Sonnen- (5-6 Jahre alt) und Mond- und Sternkinder (2-4 Jahre alt) aufgeteilt. Es werden in der ganzen Band meistens Kreisspiele veranstaltet, Songs geübt oder Erzählungen vortragen. Hierbei wird auf die jeweiligen Tagesformen der einzelnen Schüler oder auf die jeweiligen Gegebenheiten und Anforderungen an diesem Tag Rücksicht genommen, z.B.

Im Regelfall werden die Kleinen auch im Kindergarten mitgenommen. Dort haben die Elternvertreter die Gelegenheit, kurz mit den Mitarbeitern über aktuelle Ereignisse zu sprechen und nachzufragen. Mittagspause: Die Kleinen wechseln sich ab, wäscht sich die Hand und sucht sich einen Tisch. Eine Verpflegungspflicht besteht nicht, jeder kann auch die mitgebrachten Snacks einpacken und verzehren.

Jeder Junge kriegt eine Schorle mit Saft. Nachdem alle mit dem Fressen aufgehört haben, putzt jedes einzelne Mitglied seinen eigenen Tisch und seine leeren Tassen und schaut im Gruppenzimmer nach etwas zum Mitspielen. Es wird geholfen, das Zimmer zu räumen und zu säubern, z.B. mit Stühlen, Abfall und Spielzeug.

Anschließend zieht sich die Familie an und wir holen sie im Vorgarten ab. Die Geburtstagsfeier ist ein extrem wichtiger Anlass für das Baby, deshalb ist es am besten, das Fest selbst zu feiern. Ungefähr alle 6 Wochen werden Eltern zum Schluss eines Themas/Saison (z.B. Frühling, Ostern oder Weihnachtslieder) zum Mitsingen eingeladen.

Bei den saisonalen Festen kommen Familie und Kind zusammen, um zu feiern, zu feiern, etwas zu kreieren, zu trinken und zu sprechen. Meistens im Monat Juli lädt man die Schwestern, Grosseltern und Grosseltern zum gemeinsamen Fest mit den Kindern des Kindergartens ein. Der gesamte Kindergarten ist an diesem Tag für die Öffentlichkeit zugänglich.

Thematische Aufführungen der Schüler. Der Kindergarten bietet Ihnen einen entspannenden und ereignisreichen Tag mit Kaffe und Gebäck, Bratwurst und Tombola.

Mehr zum Thema