Kuchen Plätzchen

Tortengebäck

Die Hauptgerichte - Kuchen, Kekse und mehr - Apfel-/Pflaumenkuchen - Waffeln - Apfel-Zimtwaffeln - Kekse - Mürbegebäck. Zu den klassischen Backwaren gehören Kuchen, Torten, Kekse und andere Süßwaren, wobei die Hauptbestandteile Mehl, Zucker und Fett sind. Artikel über Kuchen, Kekse, Süßigkeiten aus Sabrina's Küchenchaos. Die besten Low-Carb-Rezepte für Kuchen, Muffins und Kekse finden Sie hier. Auch freitags bekommen wir leckeres Brot und verschiedene Kuchen von der Bäckerei Pelster in Bevergern.

Weihnachts-Rezepte

Geschenkartikel, der Christbaum und Festschmuck, Kuchen, Kekse und andere leckere Weihnachtsgebäck sind schon zu Beginn der Weihnachtszeit von großer Wichtigkeit. Suchen Sie noch nach köstlichen Weihnachts-Rezepten? Es steht ein großes Fest an, ein wichtiges Ereignis zum Fest, Sie haben viele Bekannte und die ganze Famile mitgebracht.

Die Advents- und Weihnachtszeit wird mit den richtigen Rezepturen für Weihnachtsgebäck zu einem ganz besonderen Erlebniss.

Vom Kuchen bis zum Gebäck: Alle Teigsorten auf einen Blick

Egal ob Kuchen, Plätzchen oder Kekse: Es kommt auf den passenden Brei an. Der Clou: Bei dieser Art von Gebäck werden Fette und Eiern immer gleich aus dem Kühlraum zubereitet. Pro Person 200 g der kalten Sahne in Würfel schneiden und mit 100 g des Zuckers und einem Ei mit einem Handmixer aufschlagen.

Jetzt 300 g Weizenmehl rasch aber gut einkneten, eine Knödel formen, leicht flach drücken und in Klarsichtfolie einwickeln. Vor dem Aufrollen auf einer gemehlten Arbeitsplatte muss der Tee 30 Min. im Eisschrank liegen. Danach können Sie entweder Kekse ausschneiden oder eine springförmige Pfanne mit dem Mürbteig bedecken.

Ist Ihre Knete zu bröckelig? Tipp: Im Ernstfall geben Sie etwas frische Luft dazu. Zuerst werden in einer Schale die Zutaten für die Zubereitung von Brot, Käse, Zucker und Eiern zubereitet. Die Rezeptur für gerührten Tee ist im Handumdrehen gemacht: 200 g Butterschmalz oder gar Magarine mit 180 g Rohrzucker und zwei Packungen Vanillezucker verrühren, bis sich der Milchzucker auflöst.

3 Eiern einrühren. Im Idealfall werden 500 g Weizenmehl und ein Paket Pulver zuerst in einer getrennten Schale vermischt und dann nach und nach mit etwa fünf EL Vollmilch im Backteig abgewechselt. Ist die Masse etwas zähflüssig, ist sie erfolgreich. Um Butterkekse, Semmeln oder Zimtrollen zu machen, braucht der Kuchen viel Kneten, einen Platz zum Ausruhen und genügend Zeit zum Aufstehen.

Die Grundrezeptur für Hefeteige setzt sich aus Vollmehl, Backhefe und einer handwarmen Lösung wie z. B. Mineralwasser oder Vollmilch zusammen. Zur Aktivierung der Hefen wird oft etwas Kristallzucker oder etwas Bienenhonig hinzugefügt. Kochrezept für HefeteigErstes Getreidemehl (Weizenmehl Typ 405 wirkt hier am besten) mit etwas Glukose und einer Messerspitze Speisesalz in einer großen Dose.

In der Regel werden die Zutaten für die Zubereitung von Brot, Eiern und Muttermilch hinzugefügt, ein glatter Brotteig wird durchgeknetet und für weitere 45 Min. zugedeckt. Im Falle von Blätterteig wird der Kuchen dann noch einmal durchgeknetet und gerollt, bevor er überbacken und ausgebacken wird. Durch sein Rezept mit Ei, fettarmem Quark, Vollmilch und Olivenöl ist er auch nach dem Braten noch sehr sinnlich.

Nach dem Mischen aller flüssiger Bestandteile fügen Sie nun schnell und einfach Vollmehl, Pfeffer, Zucker, Kochsalz und Ofenpulver hinzu. Kochrezept für QuarkteigMix 150 g Quark mit sechs Esslöffel Speiseöl, sechs Esslöffel Vollmilch und einem Ei. 75 g des Zuckers, eine Messerspitze des Salzes, 300 g des Weizenmehls und ein Paket des Backpulvers hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Brei verkneten.

Mehr zum Thema