Kunstnägel Feilen

Künstliche Nägel Feilen

wird so wenig wie möglich mit Dateien und anderen Werkzeugen bearbeitet. Sieht natürlich nicht gut aus, deshalb müssen Sie Ihre Gelnägel feilen. Puffer - Pufferdateien - NEU! Weitere Feilen für optimal präparierte und geformte Kunstnägel. in Ihrer Lieblingsfarbe oder für spezielle Bereiche der Nagelmodellage?

? File Gel Nägel Transition - Wie man es richtig macht!

Das Feilen ist eine wichtige Aufgabe bei der Gelmodellierung, denn nur so können die Fingernägel wirklich in die richtige Position gebracht und gewissermaßen poliert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Übergangsbereich zwischen Naturnägel und Nagel gewidmet werden. Weshalb den Wechsel einreichen? Dass man den übergang der Gelfasern feilen sollte, ist in erster Linie optisch bedingt.

Wenn die Modellierung anfängt, wirkt sie viel angenehmer und steigt dann leicht an, da sie den natürlichen Fingernägeln am ehesten nahe kommt und nicht so aufgesetzt ist. Selbst bei ausgewachsenen Stiften sollte viel Gewicht darauf verwendet werden, den entstehenden Übergang zu feilen, nicht nur damit die Fingernägel langfristig nicht zu stark werden, sondern auch hier aus ästhetischen Gesichtspunkten.

Sie sehen den Wandel - was habe ich getan? Wenn man den Wechsel zwischen Naturnägeln und Gels sehr gut erkennt, kann es daran gelegen haben, dass entweder zu viel Stoff aufgebracht und zu wenig gefeilt wurde, oder in Einzelfällen auch an der Naturnagelart. Dateien - so funktioniert es! Für ein perfektes Feilen des Nagels ist es am besten, an der Rückseite des Übergangs zu beginnen, ihn plan zu feilen und dann weiter bis zur Nagelspitze zu arbeiten.

Die Übergänge sind in drei Teile gegliedert: links, mittig und rechts. Zur Vermeidung einer Beschädigung der Oberhaut ist es erforderlich, die Feilen leicht abgeschrägt zu fixieren, d.h. nicht plan, sondern die Ihnen zugewandte Feilenseite leicht nach oben gerichtet; die Feilen sind gewissermaßen leicht zu Ihrer Handfläche geneigt.

Beim Feilen darf auch nicht zu viel Kraft ausgeübt werden, da sich das Gewebe sonst vom natürlichen Nagel abheben kann. Gebrauchsanweisung - Wir fangen zum Beispiel von der linken Hand an: Die Feilen folgen der Kutikula von der Nagelmitte zur Seitenkante. Dann wird der Mittelbereich durch sorgfältiges, geradliniges Hin- und Hereinfeilen gefeilt, gefolgt von der rechten Hälfte.

Feile wieder von der Bildmitte zur Wand, immer in eine bestimmte Richt. Achten Sie darauf, die Flächen bis zum Rand zu feilen, da sonst kleine Ecken auftauchen. Wenn alle drei Flächen fertig sind, feilen Sie den gesamten Übergangsbereich noch einmal mit hellen Feilenstrichen ab, damit die Fläche gleichmäßig und gleichmäßig wird.

Darf ich den Wechsel auch ausblenden? Falls der übergang beim Herauswachsen der Gel-Nägel sehr störend ist, kann er mit etwas Lack verdeckt werden. Sie sind jedoch nur sehr schwierig mit dem Aceton-Entferner (Nagellackentferner) zu beseitigen, weshalb sie am besten erst dann angewendet werden, wenn der Füllungstermin bald fällig ist, so dass sie mit der Elektrofeile entfernt werden können.

Selbstverständlich können Sie den übergang der Gel-Nägel auch sehr sorgfältig mit einer Feinfeile vornehmen, aber Sie sollten sehr darauf achten, die natürlichen Nägel nicht zu hart zu feilen. Sind Gel-Nägel ohne Übergänge vorhanden? Gel-Nägel völlig ohne sichtbare Übergänge zu entwerfen, ist fast nicht möglich, da es einige Gegenfaktoren gibt.

Das ist nicht nur auf die kleine Schneide zurückzuführen, die immer erzeugt wird, ganz gleich, wie gut Sie feilen, sondern auch, weil die Gel-Beschichtung viel strahlender und geschmeidiger ist als die Oberflächen der Haut. Die Beschaffenheit der natürlichen Nägel ist ein entscheidender Faktor dafür, wie sehr Sie den Wandel sehen.

Mehr zum Thema