Landtagswahl im Saarland 2017

Saarländische Landtagswahl 2017

Das internationale Interesse an den Landtagswahlen im Saarland. 03/26/2017 4:05. Die Landtagswahlen im Saarland am 26. März 2017. Der saarländische Landtag hat mindestens 51 Sitze und wurde zuletzt am 26.

März 2017 gewählt. Gegenüberstellung mit den Landtagswahlen 2012, Quelle: Statistisches Amt des Saarlandes.

Das internationale Wahlinteresse im Saarland

Auch die Landtagswahlen am Saarland erregen internationale Aufmerksamkeit. Zur zentralen Wahl-Berichterstattung aus der Saarbrückenhalle haben sich nach Angaben der Landesparlamentsverwaltung mehrere hundert Medienschaffende aus sieben Laendern gemeldeter. Die Bauarbeiten in der Saarbrückenhalle beginnen seit Beginn der Kalenderwoche. In Saarbrücken wird seit montags die saarländische Halle zum Schreinern, Hämmern und Schleppen genutzt, auch nachts.

Als die Sonderausstrahlungen zur Landtagswahl am Sonntagabend kurz vor 18 Uhr im Radio und TV beginnen, muss alles klappen. Es gibt auch Berichte für Privatsender, Radio, Print und Presse. Top-Kandidaten der beteiligten Unternehmen werden für die Beantwortung von Journalistenfragen zur Verfügung gestellt. Mehr als 900 Medienschaffende haben sich laut Landtag registriert.

Neben Medienschaffenden sind dies Kameramänner, Techniker und Mitarbeiter für den Auf- und Abbauraum. "In allen Punkten sind die Zulassungszahlen in allen Punkten besser als bei der vergangenen Bundestagswahl 2012: mehr Behörden, mehr TV-Sender, mehr Printjournalisten und mehr Fotojournalisten", kündigte der Landesparlamentarier an. Zehn unterschiedliche Kanäle und zwei Fernsehagenturen hatten sich allein für die Fernsehberichterstattung registriert.

In diesem Jahr ist das Wahlinteresse besonders groß. Aber auch das Land wird am kommenden Sonntagabend einen Einblick in die Gegend bekommen: Laut Landtag haben sich neben einem spanischen und einem russischen TV-Sender auch Pressevertreter aus Frankreich und Luxemburg sowie italienische Journalistinnen und Pressevertreter eingeloggt. Darüber hinaus werden die Konsulate aus den USA und Frankreich Repräsentanten in die Saarbrückenhalle entsenden.

Etwa 800.000 Saarlaender sind heute zur Landtagswahl aufgefordert. Sie ist die erste von drei Bundestagswahlen in diesem Jahr - und die erste seit der hochrangigen SPD unter Bundeskanzlerkandidat Martin Schulz. Deshalb gelten die Landeswahlen als ein bedeutender Stimmungsbarometer vor der Parlamentswahl im kommenden Jahr. Um 14.00 Uhr hatten 32,6 Prozentpunkte der Stimmberechtigten ihre Stimmen gegeben, im Jahr 2012 waren es gleichzeitig 31,1 Prozentpunkte.

Mehr zum Thema