Lego Minecraft Computerspiel

Das Lego Minecraft Spiel

"Das ist das Lego dieser Generation", sagte der Computerspielforscher Ian Bogost in einem Porträt des Minecraft-Erfinders Markus "Notch" Persson in der Zeitschrift Forbes. " Das Spiel ist eine Revolution, genau wie der Heimcomputer." Ein Minenschiff: Nether und Ende, Stickerbuch. Wenn ich hörte, dass Lego nun auch Minecraft-Landschaften nachbauen lässt, war ich natürlich sehr begeistert. Auch diese Boxen der Lego Minecraft-Serie geben das Gesamtbild des Computerspiels recht authentisch wieder, was wohl vor allem auf die strukturelle Ähnlichkeit der Spielwelten zurückzuführen ist, da beide hauptsächlich aus Blöcken oder Steinen bestehen.

Hormigón Lego + Minecraft

Es ist für Schüler im Alter von neun bis 14 Jahren gedacht, kann aber auch mit größeren Teilnehmern leicht umgesetzt werden. Die Projektdurchführung erfolgt in zwei Etappen von je ein bis zwei Stündern. Dabei kann es sich um eine thematische Vorgabe oder eine freie Konstruktion handeln. Immer wieder gibt es solche mit Lego® noch nicht in Berührung gekommenen Kindern.

Nach der Präsentationsrunde der Gebäude werden die Teilnehmer am Ende der ersten Etappe mit Minecraft vertraut gemacht. Man sollte sich fragen, wer Minecraft bereits beherrscht, um eventuelle Peer-Potentiale zu nützen. Es macht Sinn, Minecraft zu demonstrieren und zu erläutern (Kreativmodus). Am Anfang der Projektphase sollte jede einzelne Testperson einen Rechner haben, auf dem Minecraft bereits läuft.

Minecraft sollte im kreativen Modus eine neue Lebenswelt erschaffen haben. Damit keine verstörenden NSCs (Non Players Charaktere, z.B. Spinnen) entstehen, sollte diese World mit der Option'peaceful' geschaffen werden. Den Teilnehmern wird eine kurze Anleitung zu Minecraft zur Verfügung gestellt, die anschaulich zeigt, wie man sich bewegen (WASD), sich umsehen (Maus), hinzufügen oder entfernen (Maustasten), ändern (E) und springen oder fliegen (Space) kann.

Die fertiggestellten Strukturen werden nach der Konstruktionsphase durch einen Bildschirmfoto (F2) dokumentier. In einer Fotocollage werden nun die fertiggestellten Minecraft-Strukturen mit den Lego®-Strukturen verglichen und ggf. ausdruckt. Dieses Teil kann aus zeitlichen Gründen auch nach dem Entwurf durchgeführt werden. In Minecraft aufgenommene Bildschirmfotos finden Sie im Verzeichnis "Roaming" auf jeder Benutzerstufe.

Sie finden dort den Ordner".minecraft", wo Sie die Bildschirmfotos im Unterverzeichnis " Bildschirmfotos " finden. Mit einer Feedbackrunde der Teilnehmenden wird das Vorhaben abgeschlossen. Durch die Wahl der Lego®-Module kann, wie bereits in der Prüfliste erwähnt, das Vorhaben einfach gesteuert werden. Im Vergleich zu Lego® hat Minecraft eine verhältnismäßig kleine Anzahl von Bauklötzen.

Gleiches trifft auch auf das Themengebiet Gebäude oder zusätzliche Aufgaben wie "Bauen Sie Ihre Lego®-Villa in Minecraft und erweitern Sie sie dort um Schwimmbad, Cheminée, Tische, Fenster, Stühle etc. "Eine weitere Moeglichkeit ist, auf Lego zu verzichten und selbstgemachte Bilder in Minecraft zu erstellen oder vertraute Bauten nachzubilden.

Erfahrungsgemäß sind dem Einsatz von Minecraft mit viel Phantasie, Design und verschiedenen Implementierungen kaum Grenzen gesetzt. Nicht umsonst hat Lego den guten Namen, eines der didaktisch wertvollsten Kinderspielzeuge zu sein, denn es bietet nicht nur haptische Erlebnisse, sondern auch eine schöpferische Begeisterung, die oft bis ins hohe Erwachsenenalter andauert.

Minecraft, ein relativ junger Datenträger im Vergleich zu Lego®, wird nahezu immer mit den Begriffen "Das ist wie Lego®, nur am Computer" beschrieben, wenn nach einer Bezeichnung gefragt wird. Die Praxis zeigt diese These nahezu immer, Lego und Minecraft werden von nahezu allen Beteiligten als ein nahezu selbstverständliches Mittel betrachtet und eingesetzt.

Bei Minecraft - oder Lego-Projekten steht nicht die Technologie oder der Umgang damit im Mittelpunkt, sondern nur die kreative Gestaltung und der Fun. Eine sehr pragmatische Idee ist es, eine Minenwelt mit der Option'flach' zu schaffen. Solch eine Unterwelt ist eine einzelne große Wiese ohne Gebirge oder andere Objekte, die ein Bauvorhaben behindern kann.

Dies kann im kreativen Modus schwierig sein, da "das Ende der Welt" vier Blocks unter den Akteuren ist. Diejenigen, die unachtsam graben und aus der Erde fallen, werden an einem anderen Platz wieder auferstehen. Daher ist es ratsam, einige "Vorschläge" für die Teilnehmenden bereitzuhalten.

Am problematischsten sind jedoch jene Jugendlichen, die bereits viel Erfahrungen mit Minecraft haben und das Exploitationsprojekt einsetzen (Möglichkeiten, die das Vorhaben nicht vorsieht, z.B. spezielle Bausteine). In allen Implementierungen wurde das Vorhaben sehr gut angenommen. Immer wieder wurde festgestellt, dass die Teilnehmenden " freieres Spiel " wollten - egal ob es kein Freispiel oder viel Freispiel gab.

Wenn im Spielplan kein Platz für Freispiele ist, ist es nicht ratsam, sehr schnelle Freispielzeiten zu "erzwingen" - das bringt in der Regel Frustration. Wenn sich das Vorhaben mit einer fixen Zielgruppe mehrmals wiederholen lässt und die Anliegen der Schüler und jungen Menschen richtungsweisend sind - ihre Motive sind die Anreize.

Mehr zum Thema