Lesen Lernen Kinder

Kinder beim Lesen lernen

Das Lesen ist eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Erfahrung in der Kindheit, und freies Lernen am Lernzähler ist für kleine Kinder ungeeignet. "Wie Kinder lesen lernen" - Workshopeinladung in der Stadtbibliothek Scheverdingen - Presseberichte archivieren

Jeder Elternteil wünscht sich einen gelungenen Schulanfang für seine Kinder. Vor allem beim Lesenlernen kann das Haus der Familie bereits einen großen Beitrag leisten. Die Teilnehmer lernen in diesem Kurs die Phasen der Lese-Entwicklung eines Kind. Sie lernen auch die Grundlagen der vorschulischen Sprachförderung und die physischen und psychischen Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Lektüre.

Die Dozentin für Lesenförderung, Frau Dr. med. Daniela Feldmann-Kahmann, leitet das Fachseminar und zeigt die Entwicklung des Lesens eines Kindergartenkindes auf. Die Veranstaltung ist die erste einer Reihe von Veranstaltungen im Zuge der Leseförderungsaktion "Lesestart niedersächsisch - Drei Meilensteine für das Lesen". Eine weitere Veranstaltung zum Themenkomplex "Vorlesen spielen und Spass haben - zusammen vorlesen" wird im Monat Juni stattfinden und mit dem Fachseminar "Leseförderung zu Hause - Mit dem Buch wachsen" im Monat Juni enden.

Die Initiative "Lesestart Niedersachsen" wurde vom Bibliothekszentrum des Landes Sachsen in Zusammenarbeit mit der Lesestiftung und der Hochschule für Lesen erarbeitet. In einer begleitenden Bücherausstellung der Bibliothek Scheverdingen mit vielen laufenden Büchern für die Altersgruppen 0 - 6 Jahre besteht die Möglichkeit zum Durchblättern. Die Anmeldung zum Lehrgang kann per Telefon (05193 93400) oder E-Mail (buecherei@schneverdingen.de) erfolgen.

Leselernen für Kinder mit HRS

Jeder kann lesen lernen! Kinder, die in der Schulzeit nicht oder nur ungenügend lesen können, werden hier und in kürzester Zeit das Lesen lernen. Möglich wird dieser Lernerfolg durch die Rabanus-Methode, eine Lesemethode, die speziell die Bedürfnisse von leseschwachen Kinder abdeckt. Im Lesesaal lernen die Kinder das Lesen nach der Rabanus-Methode.

Die Verwendung von Fingerabdrücken garantiert eine erfolgreiche Leseerfahrung. Die Kinder schaffen es mit Hilfe der Fingerabdrücke, ihre Probleme zu managen. Übungsaufgaben zur Extraktion der Sinne und zur Verbesserung der Lesbarkeit sind ebenso in das Lernprogramm integriert wie das Verfassen von Texten. Der Lesekurs richtet sich an alle Studierenden, die Probleme oder spezielle Probleme und Schwachstellen beim Lesen lernen haben.

Der Support sollte so früh wie möglich beginnen, denn die Fähigkeit zu lesen ist entscheidend für den Erfolg in der Schule. Lesen ist ab der zweiten Schulstufe Voraussetzung, um in den verschiedenen Fächern Erfolg zu haben. Eine Person, die nicht oder nur teilweise lesen kann, kommt zu uns und braucht etwa 6 Monaten mit drei Unterrichtsstunden pro Woche , um lesen zu lernen.

Damit die Verbindung zur jeweiligen Klassenstufe gewährleistet ist, haben einige Kinder Übungsaufgaben, um ihre Sinne zu entwickeln und die Lesegeschwindigkeit zu fördern. Die Unterrichtsstunden finden in kleinen Gruppen statt, die Kinder werden von einem Lehrer und Helfer einzeln betreute. Dadurch wird unser Kinderangebot zugänglicher für Kinder, die berechtigt sind, sich für Probleme des Lesens, Schreibens oder Rechnens im Bereich der Jugendhilfe, z.B. Integrationshilfe, zu engagieren.

Jeder kann lesen lernen! Brauchen Sie Unterstützung?

Mehr zum Thema