Lesen Schreiben Lernen

Schreiben lesen lernen

Das Schreiben und Lesen ist nicht für jeden eine Selbstverständlichkeit. Lesung, Schreiben, Gespräch (Auffrischungskurs). Praktisches Leben Lesen, Schreiben, Rechnen für Behinderte. Lerne besser lesen und schreiben! Die Kurse sind für Erwachsene, wir lernen in kleinen Gruppen, die Sie mitbringen:

Buchbesprechung zum Thema "Lesen und Schreiben lernen".

Was ist der beste Weg für ein Kind, Lesen und Schreiben zu lernen? Während die Jagd, das Angeln, das Fangen und das Anzünden von Bränden für unsere Ahnen besonders bedeutsam waren, hat die Lese- und Schreibfähigkeit in unserer Zeit einen hohen Stellenwert. Was es an Erkenntnissen gibt, erläutert Dr. med. Wolfgang Schneider hier. Er geht dann auf die verschiedenen Formen ein, wie ein Kind schreiben und lesen lernen kann.

Dazu seien gewisse "Vorläuferfähigkeiten" wie das linguistische Gedächtnis von Bedeutung. Die Firma Schneiders benennt keine Lösungen. Genauso begründet wie der Inhalt des Buches, so schwer ist auch die Fachsprache - "Schritt-für-Schritt-mehrfache Regressionen" oder Korrelationsinformationen sind in jedem einzelnen Abschnitt zu lesen und erfordern einen scharfen Geist und methodisches Vorwissen. Nach der Vorbemerkung richtet sich das Werk an Kollegen, Schüler und Verwandte, aber es ist fragwürdig, in welchem Maße die Vorbereitung der Lerninhalte für alle fair ist.

Eine kurze Antwort auf die Frage "Hat die naturwissenschaftliche Erforschung in den vergangenen Jahrzehnten dazu beigetragen, dass unsere Schülerinnen und Schüler immer besser lesen und schreiben können? Damit gibt das Werk trotz einiger Schwächen einen Einblick in die Erforschung des Erwerbs der Schriftsprache.

Digitaler Unterricht: Weshalb lesen und schreiben lernen? Politikwissenschaft

Vor kurzem hat einer der wichtigsten Ökonomen des Digitalzeitalters gefragt, warum zum Beispiel ein Kind immer noch Schreiben und geistiges Rechnen erlernen kann. Das Schreiben ist eine Fähigkeit des 20. Jh., die bald nicht mehr gebraucht wird. Doch: Wer nicht mehr schreiben und lesen will, wer nicht kalkulieren will, wird nicht schlauer.

Dies mag im Sinne vieler großer Firmen sein, die Digital Intelligence vertreiben. Bald wird sie das Gymnasium absolvieren, kann aber weder einen Pachtvertrag nachvollziehen noch eine Krankenversicherung abschliessen. Mit der digitalen Sprachanerkennung kommen wir so schnell voran, dass es bald unmöglich sein wird, überhaupt zu schreiben. Selbst komplizierte Sachverhalte würden in Zukunft leicht und bequem übertragen werden, so dass das Verständnis noch rascher wäre, als wenn man nur Briefe entziffern würde.

Zukünftig wird es für uns viel bedeutender sein als Lesen und Schreiben, die Programmierung von Schülern zu unterrichten. Danach können sie die ganze Umgebung regieren und sie in ihrem eigenen Sinne ausnutzen. Weshalb sollten also nicht auch die Kleinen lernen dürfen, was sie in den nächsten Jahren benötigen? Wenn Sie nicht mehr lesen, schreiben und berechnen können, können Sie nicht mehr nachdenken.

Und er wird die Digitalwelt nicht beherrschen.

Mehr zum Thema