Live Escape Game Erfahrungen

Flucht Live-Spiel Erlebnisse

Das QUEXIT ist Deutschlands größtes Live-Fluchtspiel. Man nennt sie "Live Escape Room" oder "Exit Game" und lässt die Spieler in verschiedene Welten eintauchen. Die Zahl der sogenannten "Fluchträume" wächst weltweit rasant. Verlassen Sie das Raumspiel Psychofalle. Die Zahl der sogenannten "Fluchträume" wächst weltweit.

Flucht planspiel - Zurich - Aktuell 2018

Die vier von uns haben Platz für die Millionen Fälle gemacht. Das Zimmer war sehr aufregend und man musste viel miteinander verbinden. Einziger Wermutstropfen bei Live Escape Room ist, dass man nur Bargeld zahlen kann. Das Zimmer ist gut eingerichtet und die Puzzles waren großartig. Freundliche Mitarbeiter, raffinierte Puzzles, 60-minütig!

Drei Dankeschön, u-c-o_u-c-o2016!

Kölner Test: Was ist der Rummel um "Live Escape Games"?

Nichtsdestotrotz sind wir auf der Suche nach ihr. Wir sind in einem Zimmer mit fünf Personen eingesperrt und müssen eine Arbeit innerhalb einer bestimmten Zeit erledigen. Bei uns wollen wir aus einem Zimmer herausbrechen, bei anderen müssen Sie eine Atombombe entwaffnen.

Dazu löst man im Weltraum versteckte Puzzles. "Im Moment sind diese Partien unglaublich beliebt", sagt René Wagner, Psychologin und Geschäftsführerin von "Spielgestalter". "Allein in Koeln gibt es jetzt fuenf Fluchtraeume, ein anderer ist in Planung." Aber was bringt Menschen dazu, in einem Zimmer eingesperrt zu sein und eine Arbeit unter Termindruck auszuführen?

Und was macht dieses Planspiel mit uns? Aber wir sind zu sehr in das Geschehen verstrickt. "Die Zeit drängt, damit die Akteure die verborgenen Puzzles rasch finden und auflösen können ", sagt er. "Wenn die Leute herauskommen, sind sie völlig begeistert - ganz gleich, ob sie es schaffen, alle Puzzles in der vorgegebenen Zeit zu bewältigen oder ob ich das Match nach 90 Min. abbreche", sagt er.

Man huscht durch den Saal, nimmt jeden einzelnen Objekt in die Hände, untersucht ihn, legt ihn zurück, nimmt die Fotos von der Mauer, dreht und dreht sie, hängt sie wieder auf, zieht Schubkästen aus dem Schrank und den Truhen, spürt sie, schiebt sie zurück. Nur um ein Geheimnis zu ergründen.

Der kanadische Wissenschaftler und erste, der das Thema Fluchtspiele erstmals auf wissenschaftliche Weise erforschte, trifft jedoch auf andere Vorgänger: Live-Rollenspiele, interaktive Theateraufführungen oder gar Schnitzeljagd. Das ist einer ihrer grössten Reize", sagt Nicolson. Weil der Saal in den meisten Faellen nicht wirklich geschlossen ist, gibt man einfach vor, es zu sein.

Allerdings erfordert das Abspielen im Fluchtraum keine physische Kondition, sondern nur Aufmerksamkeit. Ich löse gern Geheimnisse. Wir wollen jetzt Puzzles und Geschwätz wie verrückt auflösen, uns etwas ausrufen, kleine Sachen nennen, die lustig sein können. "Bei dieser Spielart ist die Verständigung sehr bedeutend, man muss über die Puzzles in der Runde sprechen", sagt er.

Laut denken ist das, was er dieses psychologische Prinzip bezeichnet, in dem jemand eine These laut ausspricht und der übrige Teil der Band diesen Gedanken zu bekräftigen oder abzulehnen sucht. "Die Zimmer sind sehr unterschiedlich - nicht nur mit Nummern, sondern auch mit Bild, Farbe oder Handwerkskunst. Warum, erläutert er: "Letztendlich hat jeder Mensch nur eine beschränkte Zahl von Fähigkeit.

"Denn darum geht es auch: die Band zu fördern, zu etwas zu beisteuern, was man hier gemeinsam erfährt. Weil alle mitmachen wollen, verkommt unser Geschäft zum Wirrwarr. Hier tüfteln zwei Leute rum, einer will eine pseudomathematische Lösung. "Gelegentlich bearbeiten zwei Akteure ein Puzzle, das zwei andere bereits erledigt haben", sagt Game Director Dr. Roberts.

"Fluchtspiele sind kein klassischer Teambau", sagt er. Fluchtspiele haben den großen Vorteil, dass die klassischen Spielhierarchien rasch aufgelöst werden und somit kreativere Lösungsansätze benötigt werden. Wie sich diese positive Wirkung in die Praxis, ins Labor, ins Klassenzimmer oder ins Haus umsetzen lässt, untersucht er.

Mehr zum Thema