Lustige Spiele mit Kindern

Witzige Spiele mit Kindern

Die lustige Ratespiel ist seit langem der Favorit unserer Kinder. Eine lustige Fangspiel in vielen Variationen! Das Kartenspiel "Die Drei"? Kinder-Fußball-Alarm. Entdecken Sie die Welt mit allen Sinnen.

Mit Kindern reisen: 3 lustige Spiele zum Mitnehmen.

Mit Kindern zu fahren ist ein ganz spezielles Erlebniss. Alle Intercity-Züge (IC) sind mit einem kindgerechten Kinderwagen ausstaffiert. InterCity Neigezüge (ICN) sind mit einem Spieltisch in der Familie ausgestatte. Auf der Website von Ticki Park finden Sie Vorlesegeschichten, Zeichenvorlagen und herunterladbare Spieleanwendungen für jüngere Schüler. Drei lustige Spiele für Kids ab ca. 4 Jahren, für die man nichts anderes benötigt als Wörter, Hirn und zwei Mitspieler.

Am Anfang des Spiels sagt der kleinste Spieler "word move". Jeder Spieler fügt nun abwechselnd einen Wortwagen an diesen Umzug an. Geeignet für eine S-Bahnfahrt oder eine andere Strecke mit vielen Zwischenstopps.

Die Spieler wiederum sprechen so viele Wörter wie möglich mit dem ersten Buchstaben der Station. Wenn die S-Bahn zum Beispiel in der S-Bahn in der Nähe von Elf, Efeu, Elch, usw. Halt macht, sage ich, dass ich meinen Koffer einpacke. Die Jüngsten beginnen das Match mit dem Spruch " Ich verpacke in meinen Backpack....".

Jetzt kann jeder Spieler abwechselnd etwas einpacken, muss aber zuerst alles, was bereits gesagt wurde, in der korrekten Ordnung auflisten. Bei der vierten Spielerin zum Beispiel klingt es so: "Ich habe eine Bank, einen Teddybären, einen Regenschirm und eine Brille in meinen Gepäck. Es macht besonders viel Spaß, wenn man die Wörter mit entsprechenden Bewegungen hinzufügt.

Ausflugsspiele | Ausflüge mit Kindern

Wer mit Kindern wandert, weiß auch, wie schlapp die Zicklein sind. Ein gemeinsames Betrachten der Landkarte oder des Wanderbuches hilft: "Hier sind wir, bis dahin geht es noch hinauf und es gibt den nächsten Zwischenstopp" wäre eine ausreichende Information. Der Weg ist für die Kleinen in einem Höhenkurvenprofil besonders leicht begehbar, weshalb die Naturzeitwanderbücher für die Familie mit besonders detaillierten Höhenkurven aufbereitet sind.

Auch ältere Menschen sind an den Zusammenhängen zwischen der Repräsentation auf der Landkarte und der Wirklichkeit in der freien Wildbahn interessiert. Dann können Sie versuchen, die Reisegruppe gemäß Plan und Wegbeschreibungen selbst zum nächstgelegenen Reiseziel zu führen. Falls Ihnen die konkreten Informationen nicht weiterhelfen, können Sie mitspielen, tanzen und mitreden.

Hier haben wir für Sie eine kleine Sammlung passender Spiele zusammengetragen, die nahezu unbeachtet weiterlaufen. Bei Langeweile beim Gehen fühlen die Kleinen jeden einzelnen Arbeitsschritt und rennen auf einmal furchtbar mühsam. Wenn dagegen der Schädel besetzt ist, verlaufen die Füsse von selbst. Frag sie einfach, welche Songs ihre Schülerinnen und Schüler aus der Schulzeit haben.

Aber da nicht jeder ein großes Abenteuer aus dem Ärmel schütteln kann, sind Spiele, die den Verstand einnehmen, eine gute Abwechslung. Das Regelwerk ist simpel. Die Jüngsten starten den Set. Als nächstes wird der komplette Set nochmals gespielt und ein weiteres Stück Gepäck hinzugefügt. Dies geht so lange weiter, bis der Backpack dicht und stark wird und ein Teilnehmer einen der Punkte in der Liste vergißt oder nicht mehr kann.

Die erste Spielerin startet mit einem komplizierten Begriff wie z. B. Apple Tree. Dann muss das folgende Word mit dem zweiten Teil des ersten Wortes beginnen: Wer nicht zuerst an ein einziges Wörtchen denken kann, hat sich verirrt. Für ein schnelles Spielen können Sie die Antwortzeit für ältere Schüler eingrenzen. Die einfachste und lustigste Art, die Zeit zu messen, ist das Gehen in Schritten:

Wer nach 20 Steps noch keine Antwort hat, hat das Match nicht mehr. Die lustige Ratespiele sind schon lange das Lieblingsspiel unserer Schüler. Eine Spielerin erfindet einen Ausdruck. Derjenige, der als Erster den Ausdruck errät, gewinnt das Match. Es kann auch mit kleinen Kindern gespielt werden.

Die erste Spielerin oder der erste Spielteilnehmer entscheidet sich für eine bestimmte Spielfarbe. Die anderen fangen an zu schauen. Derjenige, der als erster einen Artikel in der richtigen Farben findet, gewinnt und entscheidet sich für die nächst folgende Farben. Jeder Teilnehmer muss auf der Schnitzeljagd kleine Gegenstände auftreiben. Für jedes einzelne Kleinkind kann eine kleine Tasche vorbereitet werden, in der die Kostbarkeiten auf dem Weg vor Neugierde bewahrt werden können.

Jeder Schüler erhält vor der Tour eine Bestellung, die auch per Los verteilt werden kann. Sie können die Kleinen nach bestimmten Gegenständen wie Tannenzapfen, Buchecker, bunten Steinen oder noch abstrakteren Begriffen durchsuchen. "Zum Beispiel, "Finde etwas Rundliches, etwas Zartes, etwas Sanftes, etwas Rötliches und etwas Essbares" wäre eine interessante Suche, die für jedes einzelne Mitglied zu einem anderen Resultat führt.

Packen Sie am Ende der Tour oder während einer Rast die Taschen aus und vergleichen Sie die Resultate. Anstatt mehrere Schatzjäger in den Wettbewerb zu schicken, kann man den Rechercheauftrag auch einer ganzen Gruppe von Kindern zuweisen, die dann zusammen auf eine Forschungsreise gehen. Zusammen werden zum Beispiel alle Tiere gesammelt, denen man auf einer Tour begegnet.

Die Thematik der Reise kann je nach Saison und Revier variieren: Im frühen Sommer könnte man verschiedene Blumen recherchieren oder aber auch Laub oder Obst als Motiv für eine Photosafari verwenden. Vervollkommnet gibt es diese simplen Spiele als coole Kartenspiele, bei denen Tipps auf der Kartenrückseite die Suche vereinfachen und die Kleinen mehr über ihre Tier- und Pflanzenwelt erfahren.

Bei der letzten Spielgruppe wird das Rennen selbst zu einer aufregenden Sache, indem der stetige Laufrhythmus unterbrochen wird. Den Wanderern werden die Augen mit einem Lappen verschlossen und sie lassen sich von den anderen anleiten. Beide Elternteile können ein Baby leiten und ein Baby einen Erwachsene.

Im ersten Anlauf sollte jedoch ein anderer Erwachsene einen Einblick in das aktuelle Leben nehmen, um im Zweifelsfalle eingreifen zu können, wenn ein jüngerer Schüler noch keinen klaren Überblick über die Lage hat. Anstelle eines normalen Gehens kann sich ein anderer wiederum eine spezielle Fortbewegungsart ausdenken und ein Reiseziel wählen, das auf diese Weise zu erreichen ist.

Auch wenn die Erziehungsberechtigten mitspielen, haben die Kleinen viel Spass an diesem Sport. Der eine wandert mit geschlossenen Augen oder in Gesellschaft eines Erwachsenen, während der andere ein Verstecken in der Nähe des Weges sucht.

Mehr zum Thema